Home > Tour > Memento Mori Tour 2023/2024 > Amsterdam – Ziggo Dome
- Anzeige -

Depeche Mode in Amsterdam – Ziggo Dome

Datum:
16.05.2023
Beginn:
20:45
Uhr
ArrayFoto: Tourposter

Über die Location

Ziggo Dome
Kapazität: 17.000
Hotels & Unterkünfte in
Amsterdam
.

Support Act

Cold Cave

Über das Konzert

Erstes Konzert in Europa

Es ist soweit: Depeche Mode sind in Europa. Amsterdam war die erste Station und das insgesamt elfte Konzert der Band auf ihrer Tour.

In die niederländische Hafenstadt reisten auch viele Depeche Mode Fans aus Deutschland. Das Ziggo Dome war damit Schauplatz des ersten Familientreffens der DM-Gemeinde.

Setlist

Intro
My Cosmos Is Mine
Wagging Tongue
Walking In My Shoes
It’s No Good
Sister Of Night
In Your Room
Everything Counts
Precious
Speak To Me
A Question Of Lust
Soul With Me
Ghosts Again
I Feel You
A Pain That I’m Used To
World In My Eyes
Wrong
Stripped
John The Revelator
Enjoy The Silence

Encore

Waiting For The Night
Just Can’t Get Enough
Never Let Me Down Again
Personal Jesus

Rückblick

Amsterdam ist die Hauptstadt der Niederlande und liegt im westlichen Teil des Landes. Die Stadt hat eine Bevölkerung von 920.000 Einwohnern und ist für ihre Grachten, historischen Gebäude, Museen und das berühmte Rotlichtviertel bekannt.

In Amsterdam könnt ihr natürlich nicht nur ein Konzert von Depeche Mode besuchen. Die Stadt bietet auch sonst eine Menge.

Wenn ihr in Amsterdam seid, solltet ihr unbedingt einen Spaziergang entlang der Grachten machen. Diese Wasserwege durchziehen die Stadt und bieten wunderbare Aussichten auf historische Gebäude, Brücken und Boote. Ihr könnt auch eine Grachtenrundfahrt machen, um die Stadt aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Das Van Gogh Museum ist ein Highlight der Stadt. Hier könnt ihr die größte Sammlung von Werken des berühmten niederländischen Malers bewundern. Das Rijksmuseum ist ein weiteres bekanntes Museum in Amsterdam, das eine beeindruckende Sammlung von niederländischer Kunst und Geschichte beherbergt. Zum Zeitpunkt des Konzerts stellt das Museum Werke des bekannten Holländischen Malers Vermeer aus.

Der Vondelpark ist der größte Park der Stadt und ein beliebter Ort für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Der Park wurde 1865 eröffnet und ist nach dem niederländischen Dichter Joost van den Vondel benannt. Er erstreckt sich über eine Fläche von etwa 47 Hektar und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, wie beispielsweise Radfahren, Spazierengehen, Joggen, Picknicken oder einfach nur Entspannen auf einer der vielen Wiesen.

Für geschichtsinteressierte Besucher ist das Anne Frank Haus (Website) in der Prinsengracht ein Muss. Es ist eines der bekanntesten Museen in Amsterdam und zieht jährlich Tausende von Besuchern an. Das Haus, in dem Anne Frank und ihre Familie während des Zweiten Weltkriegs untergetaucht waren, wurde in ein Museum umgewandelt, um Anne Franks Tagebuch und ihre Geschichte zu bewahren. Besucher können das Museum besichtigen und erhalten einen Einblick in das Leben von Anne Frank und ihrer Familie während des Krieges. Weil das Museum sehr beliebt ist, empfehlen wir euch, Tickets im Voraus zu buchen.

Wenn ihr die Stadt aus der Vogelperspektive betrachten wollt, solltet ihr den Aussichtspunkt auf dem A’DAM Tower (Website) besuchen. Der A’DAM Tower ist ein 22-stöckiger Turm am Ufer des Flusses IJ. Er ist bekannt für seine atemberaubende Aussichtsplattform „A’DAM Lookout“ auf dem Dach des Turms, von der aus ihr einen atemberaubenden 360-Grad-Blick auf die Stadt hat. Die Mutigen unter euch können den „Over the Edge“ genannten Sky Swing ausprobieren, der euch aus einer Höhe von fast 100 Metern in die Tiefe schwingt.

Eine Attraktion der anderen Art ist das Amsterdamer Rotlichtviertel, das in der Altstadt der Stadt liegt. Hier befinden zahlreiche Fensterprostitutionen, Sexshops und Sextheater. Das Rotlichtviertel ist eine Touristenattraktion, aber auch ein kontroverses Thema in den Niederlanden.

In Amsterdam gibt es einige kulinarische Spezialitäten, die ihr probieren solltet. Beispielsweise die berühmten Stroopwafels, die aus zwei dünnen Waffeln und einer Schicht Sirup bestehen. Auch der „Haring“, ein eingelegter Hering, wird gerne gegessen und ist an vielen Straßenständen zu finden.

Für Süßigkeiten-Liebhaber gibt es den „Drop“, eine Art Lakritz, der in Holland sehr beliebt ist. Ein weiteres bekanntes Gericht in Amsterdam ist „Poffertjes“. Da sind kleine Pfannkuchen, die meistens mit Butter und Puderzucker serviert werden.

Natürlich gibt es auch viele Restaurants, die traditionelle niederländische Gerichte wie „Stamppot“ oder „Erwtensoep“ anbieten, die ihr einmal versuchen solltet.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf inhaltliche Richtigkeit. Alle Fragen zum Konzert wie Beginn, Einlass und besondere Bedingungen richtet bitte direkt an den Veranstalter.

115 Kommentare

  1. @ sven P: warum streichst Du die Kritk Postings??? Bist auch so ein fernab der Realität Alles toll Finder… ich könnte kotzen….

    Antworten
    • Dann kotze Dich bitte nicht voll. Wir löschen Troll-Postings, Beschimpfungen, Idenitäts-Täuschungen, Beleidigungen, Provokation, etc – davon gab es in den letzten beiden Tagen beschämend viele. Kritische Posts findest Du eigentlich genug. DAS ist die Realität.

    • @Sven Plaggemeier

      „Wir löschen Troll-Postings, Beschimpfungen, Idenitäts-Täuschungen, Beleidigungen, Provokation, etc“

      Wie man weiter unten sehen kann, bin ich auch wieder zur Zielscheibe von Beschimpfungen geworden, obwohl ich mit meinem Beitrag absolut niemanden angegriffen habe.

      Warum kann man nicht einfach mal vernünftig und ohne Krach miteinander auskommen? Ich verstehe es nicht.

  2. Amsterdam war toll!!
    Und ich freu mich jedesmal wieder
    A pain that I‘m …
    zu hören.
    So ein toller Stuart Price Mix.
    Dave und Martin lieben den auch, das merkt man richtig und das Publikum feiert das auch total.
    Freu mich schon auf Düsseldorf.

    Antworten
  3. Korrektur

    Lieben Gruß an die Fangemeinde sollte keine Frage sein….
    ….also nochmal viele Grüße und noch viel Spaß bei den kommenden Shows!!!

    Antworten
  4. Reach out and touch DM

    Wir waren beim letzten Konzert der letzten Tour auf der Waldbühne in Berlin und jetzt beim ersten Europa-Konzert. Es war toll und auch schön, das „Wrong“ gespielt wurde. Seit 25 Jahren bei jeder Tour mehrfach dabei und immer begeistert.
    Wir freuen uns jetzt auf Düsseldorf und Frankfurt.
    LG in die Fangemeinde

    Antworten
    • Korrektur

      Lieben Gruß an die Fangemeinde!!!

  5. Amsterdam

    Nach 2mal schlafen haben sich die Eindrücke vom Dienstag in Amsterdam nun etwas gefestigt. Fazit: natürlich überwältigend, einfach weil es das erste Konzert seit fünf Jahren war und es sich angesichts der Umstände einfach großartig angefühlt hat, Martin und Dave wieder auf der Bühne zu sehen. Ein kleines Highlight für mich war am Nachmittag in der Stadt ein paar Worte mit Peter Gordeno zu wechseln. Martin und Dave habe ich leider nicht getroffen. Das Konzert hatte wie ich fand in der ersten Hälfte eine fast schon intime Atmosphäre. Sehr passend zu Memento Mori. Sehr emotional war World in my eyes, Dave machte am Schluss quasi die Bühne frei für den Blick auf Fletch. Nun ja, die Setlist. Mit Sister of night enthält sie zumindest eine Überraschung. Ansonsten das übliche. Was der Tatsache aber keinen Abbruch tut, dass es ein tolles Konzert war, die gute Stimmung auf der Bühne und die Spielfreude waren spürbar. John The Revelator war mein Highlight, obwohl sonst nicht unbedingt einer meiner Favoriten. Wenn ich einen Wunsch äußern könnte, wäre Just can’t get enough unbedingt ein Streichkandidat. Aber so what, ich bin unendlich dankbar für Amsterdam und freue mich nun auf Leipzig.

    Antworten
  6. world in our eyes

    spannend zu beobachten wie viele die setlist als zweitklassig abstempeln. aber man muss die band mal als weltweites business betrachten . es muss eine Mischung ran die weltweit , nicht nur fur ein paar deutsche fans, auf den Konzerten Begeisterung erleben und mitgehen . daher eine setlist die aus der Erfahrung von vielen internationalen Konzerten herrührt . na klar hatte ich auch gerne ein oder zwei lieder getauscht gegen neue tracks , aber ein Konzert hat leider begrenztes Zeitvolumen . ich denke wir sollten es unter dem Aspekt betrachten : super es gab ein klasse album , ein paar der Kracher gibt es im Konzert live, das wären dann die highlights , versehen mit dem Hinterkopfgedanken : war das die Rentner Abschiedstour oder bringen die echt nochmal ein album und tour ? brauchen tun sie das nicht …ps. ich finde es irgendwie ganz leicht nervig alle Alben und Titel abzukürzen.wie ukw , ads , mfg… kompliziert nur das lesen :D

    Antworten
  7. Das leidige Thema „Setlist“

    Ich war gestern Abend in Amsterdam auch dabei. Ganz klar: für Neulinge oder Gelegenheitstäter ist die Setlist perfekt. Für „Eingefleischte“ wie mich (59 Konzerte seit 1984) fehlen natürlich ein paar Überraschungen oder wenigstens neue Versionen der Musstitel. Man kann also nicht pauschal sagen die Setlist ist gut oder schlecht.
    Habe mich gestern einfach gefreut, dass es weitergeht und Party war es allemal.
    Gruß und tolle Konzerte an alle! ?

    Antworten
    • Sprichst mir aus dem Herzen !!

      52 Jahre
      an die 50 Konzerte und mir fehlt etwas Abwechslung,
      mal was von vor 84,

      Außer
      I just can’t get enough

  8. People Are Good

    Inzwischen bin ich der Auffassung, derr PAG der beste Song der Platte ist. Dieser Song „repräsentiert“ Depeche Mode auf solch unverkennbare Weise, dass selbst Nicht-Fans, die gerade mal ETS und PAP kennen. sofort wissen: „Ha, das ist doch Depeche Mode!“ :)

    Ich wünsche mir, dass die Band diesen Song auf einigen Konzerten spielen wird. Wenn die Band es nicht tut, werde ich nicht klagen. Aber die Vorstellung, diesen Song live zu hören, an einem lauen Sommerabend in Berlin, während die Sonne untergeht, ist grandios.

    Antworten
    • @MM2023

      DU nervst!
      Musst du wenn wirklich ununterbrochen deinen Senf zu allem und jedem abgeben?

    • @Troy-lein

      Ich muss es nicht, tue es aber gerne und werde bestimmt niemanden um Erlaubnis fragen. Deal with it!

    • meine Herren: was soll denn dieser Schrott als Kommentar? Also nu is langsam echt gut.
      Haltet Ihr Euch echt für so unfehlbar, dass ihr hier voller Überzeugung anderen Probleme oder „nerven“ in einem „F0rum“ unterstellt? Wieviel muss man eigentlich von sich selbst halten, um so etwas voller Überzeugung hier abzusetzen? Oder ist Euch sowas einfach egal? Redet Ihr mit Euren Partnern und Bekannten, Freunden und Familie auch so?
      Das wäre zumindest denkbar….

  9. Was ist denn hier schon wieder los?
    Es vergeht echt kein Tag an dem sich wirklich sachlich ausgetauscht wird.
    Stand jetzt gibt es 95 Kommentare…die Hälfte davon kann man echt knicken. So in etwa! :)

    Antworten
    • Sachlich austauschen? Wie soll das gehen? Jeder hat seine eigene subjektive Meinung, schade nur, dass einige es übertreiben mit ihren Wortfindungen, da kann ich absolut nix mit anfangen! (Frage mich gerade, wen das interessiert)

    • @C.

      das hatte ich hier gar nicht gelesen…..oh, oh, oh…einige werfen hier aber langsam echt traurige Schatten…da bin ich nicht mal sicher, ob ich die tatsächlich live kennen lernen möchte…
      Ziemlich schade, wie einige dann doch ganz schnell auf primitives und vulgäres Verhalten und vor allen Dingen bei der Sprache fallen…

  10. Wahnsinn

    Wahnsinn. Das Wort beschreibt hier nur teilweise die Ausführung einiger zu ihrer jetzigen oder ehemaligen Lieblingsband. Zum Teil kann ich die Kritik nachvollziehen, zum anderen eben nicht, scheint man doch mit den Erwerb von zahlreichen Tix zum Startschuss des Kartenvorverkaufs für 3,4,7 oder 8 Konzerte innerhalb Europas einfach übersättigt zu sein. Dann versteh ich die Kritik an der Setlist. Aber-selbst schuld. Mit Bekanntgabe des Erwerbs dieser zahlreichen Tickets mit dem Titel des einzig wahren DM Fans in den Social Medias steigert sich dies. Um dann die Tix wieder zu verkloppen, mit Verlust. Recht so. F….. Euch. Punkt.

    Und das steigert sich nochmals dann mit der Bekanntgabe der Setlisten ins unerträgliche Gejaule von genau den Leuten, die sich die wahren und einzigen Fans der Band nennen. Konzertmitschnitte auf YT hier, Reels auf anderen Formaten dort.

    Berlin am 09.07. wird nach 2011 in Leipzig mein erst 2. Livekonzert. Was besonderes, mit meiner Frau. Und ich bin happy damit. Natürlich. Und natürlich nicht FoS, kann ich mir einfach nicht leisten. Und auch das ist vollkommen okay und ich weine nicht deswegen. Warum auch? Weil ich mich einfach freue, die Jungs nochmal live zu sehen. Mit Fernglas. ?

    Aber-Keiner wird uns das vermiesen. Niemand.

    Antworten
    • wünsche dir und deiner Frau eine gute Zeit

      …Tja manche glauben immer noch das DM // Ihre DM sind //

      selbst durfte ich schon tolle Zeiten mit unseren DM´s erleben … (>auch wenn nur kurz< sogar persönlich treffen)
      und dass ich mit meinen mehrfach Konzert besuchen mittlerweile schon fast privilegiert bin wird mir wenn ich hier immer mal durch lese auch immer klarer …

      aber umso schöner, wenn ihr euch das auch gönnt …
      zudem ist ja Jahrtag und das ganze in Leipzig sich nochmal eine spur emotionaler

    • Richtig so

      „Weil ich mich einfach freue, die Jungs nochmal live zu sehen. Mit Fernglas.“ … „Aber-Keiner wird uns das vermiesen. Niemand.“

      Das ist die richtige Einstellung, Andreas. Man lebt nur einmal und sollte sich alles mitnehmen, was geht. Irgendwann ist man alt und grau… Dann fragt man sich: „Habe ich eigentlich richtig gelebt?“ Jeder sollte diese Frage mit „Ja“ beantworten können, niemand sollte weniger wollen. Denn: „We know we’ll be ghosts again!“

      Ich wünsche euch viel Spaß beim Konzert. ;-)

    • @Andreas
      Viel Spaß und viel Freude für euch beim Depeche Mode Konzert am 09.07.2023 in Berlin.
      Wird bestimmt eine coole Sache.

  11. Und weiter geht die scheisse, ach die setlist ist doch kacke immer das gleiche, sind alte Männer bekommen seit Alan weg ist nüscht mehr gebacken, alter schwede hier sind einige sehr sehr krank,man da habe ich echt glück mit meine 51 jahren einen anderen Freundeskreis zu haben, Leute wir werden UNSERE HELDEN feiern so lange es noch geht!!!!!DEPECHE MODE for ever Grüße eurer uwe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Konzerte der Memento Mori Tour 2024

22.01.2024
London
,
O2 Arena
,
UK
24.01.2024
Birmingham
,
Utilita Arena
,
UK
27.01.2024
London
,
O2 Arena
,
UK
29.01.2024
Manchester
,
AO Arena
,
UK
31.01.2024
Glasgow
,
OVO Hydro
,
UK
03.02.2024
Dublin
,
3Arena
,
IRL
06.02.2024
Antwerpen
,
Sportpaleis Antwerpen
,
B
08.02.2024
Amsterdam
,
Ziggo Dome
,
NL
10.02.2024
Kopenhagen
,
Royal Arena
,
DK
13.02.2024
Berlin
,
Mercedes-Benz Arena
,
D
15.02.2024
Berlin
,
Mercedes-Benz Arena
,
D
17.02.2024
Hamburg
,
Barclays Arena
,
D
20.02.2024
Berlin
,
Mercedes-Benz Arena
,
D
22.02.2024
Prag
,
O2 Arena
,
CZ
24.02.2024
Prag
,
O2 Arena
,
CZ
27.02.2024
Lodz
,
Atlas Arena
,
PL
29.02.2024
Lodz
,
Atlas Arena
,
PL
03.03.2024
Paris
,
Accor Arena
,
F
05.03.2024
Paris
,
Accor Arena
,
F
07.03.2024
München
,
Olympiahalle
,
D
12.03.2024
Madrid
,
WiZink Center
,
ES
14.03.2024
Madrid
,
WiZink Center
,
ES
16.03.2024
Barcelona
,
Palau Sant Jordi
,
ES
19.03.2024
Lissabon
,
Altice Arena
,
PT
21.03.2024
Bilbao
,
Bizkaia Arena - BEC
,
ES
23.03.2024
Turin
,
Pala Alpitour
,
I
26.03.2024
Budapest
,
MVM Dome
,
HU
28.03.2024
Mailand
,
Mediolanum Forum
,
I
30.03.2024
Mailand
,
Mediolanum Forum
,
I
03.04.2024
Köln
,
Lanxess Arena
,
D
05.04.2024
Köln
,
Lanxess Arena
,
D
08.04.2024
Köln
,
Lanxess Arena
,
D
Alle Konzerte der Memento Mori Tour
- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner