Home > Magazin > Interviews
- Anzeige -

Interviews

Wir haben mit zahlreichen internationalen Musikern und Bands interessante Gespräche geführt - hier kannst Du alle noch einmal nachlesen.

Interview

Sono: „Wir sind immer schon eine visuelle Band gewesen“

An diesem Wochenende haben die Berliner und ihre Gäste noch einmal in diesem Jahr Gelegenheit, Sono live zu erleben. Beim illuster besetzten Glass Danse Festival, auf dem außerdem u. v. a. auch GusGus, Austra und eine Band namens Weird Wolves (mit einer gewissen Ava Gore) auftreten. Früher im Jahr haben Lennart, Martin und Florian ja bereits ihr tolles neues Album „In The Haze“ herausgebracht. Beim Konzert im Berliner Frannz Club sprachen wir backstage mit den Dreien:

Synthiepop in Reinkultur

Im Interview: X-Perience

Am Freitag erscheint das neue Album, „We Travel The World“, von X-Perience. ie Vorab-Singles machen deutlich: X-Perience haben noch immer das Händchen für Synthie-Pop in Reinkultur.

Interview und Videopremiere

Nation Of Language: „Als schriebe ich einen Song für das Ende eines Films“

In Kürze – genauer: am 15.09. – werden Nation Of Language ihr von Freunden des hochwertigen New Waves sehnsüchtig erwartetes drittes Album „Strange Disciple“ veröffentlichen. Nach einigen Vorboten gibt es heute die Videopremiere zu „Too Much, Enough“ – und dann nutzen wir doch gleich die Gelegenheit, euch unser Interview mit Frontmann Ian Richard Devaney (das noch anlässlich des Vorgängers „A Way Forward“ geführt wurde), in voller Länge zu präsentieren. Quasi, um die Vorfreude zu steigern.

Über Menschen, Liebe und Maschinen. Und wiedergefundene Mojos.

Alison Goldfrapp: „Ich bin fasziniert von KI“

Alison Goldfrapp ist eine Interviewpartnerin, die man sich erarbeiten muss. Sie wirkt zunächst reserviert, antwortet eher knapp, kontert auch mal mit Gegenfragen – taut aber schließlich doch auf und ist spätestens beim Thema der künstlichen Intelligenz voll bei der Sache. Ein Gespräch, nicht nur über ihr Solodebüt „The Love Invention“:

Interview der Woche

Moderat im Interview: „Man macht eine kurze Momentaufnahme von der Zeit, in der man lebt.“

Morgen veröffentlichen Moderat ihr viertes Album „More D4ta“ – und ohne unserer in den nächsten Tagen folgenden Albumbesprechung vorgreifen zu wollen: Es ist eine Wucht in elektronischen Tüten geworden. Wir haben mit einem Drittel der Band gesprochen. Über das neue Album, Inspirationsquellen in der heutigen Zeit – und darüber, welchen Albumtrack Moderat als ihren „Depeche-Mode-Song“ bezeichnen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner