Home > Tour > Memento Mori Tour 2023 > Austin – Moody Center
- Anzeige -

Depeche Mode in Austin – Moody Center

Datum:
29.09.2023
Beginn:
19:30
Uhr
Foto: Tourposter

Über die Location

Moody Center
Kapazität: 15.000
Hotels & Unterkünfte in
Austin
.

Support Act

DIIV

Über das Konzert

Nach drei Konzerten in Mexico City standen Depeche Mode im Moody Center in Austin auf der Bühne. Es war die 49. Show der laufenden Tour. Wir haben die Setliste für euch. 

Setlist

Intro (Speak To Me)
My Cosmos Is Mine
Wagging Tongue
Walking In My Shoes
It’s No Good
Sister Of Night
In Your Room
Everything Counts
Precious
Speak To Me
A Question Of Lust
Soul With Me
Ghosts Again
I Feel You
A Pain That I’m Used To
World In My Eyes
Wrong
Stripped
John The Revelator
Enjoy The Silence

Encore

Waiting For The Night
Just Can’t Get Enough
Never Let Me Down Again
Personal Jesus

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf inhaltliche Richtigkeit. Alle Fragen zum Konzert wie Beginn, Einlass und besondere Bedingungen richtet bitte direkt an den Veranstalter.

14 Kommentare

  1. Am Ende

    Rennt halt jeder zu 3 oder 4 Konzerten und hat jedesmal das selbe gehört und gesehen.
    Ist im Theater so, in der Oper, und auch bei Konzerten.
    Jede Band macht das so.
    Wer das nicht mag, muss halt nur einmal hingehen.
    Oder gar nicht.

    Antworten
  2. Na dann schiesst mal los und erzählt mir mal, welche Band da so eine grossartige Rotation in der Setlist praktiziert.

    THE CURE

    Antworten
    • Stimmt, The Cure wechseln viel, hab ich inzwischen zwei Mal erlebt.

      Allerdings klingt bei denen in der Live-Version am Ende ein Song wie der andere und die Drums zerstampfen die Songs noch mehr als Christian Eigner zu seinen trommelwirbelnsten Zeiten.

      Ich bin froh, Cure live gesehen zu haben. Aber eine Offenbarung war das nicht.

    • hmm okay da war ich je Tour immer nur einmal.
      Daher ist mir dies noch nie aufgefallen :-)

  3. Seltsame Diskussion

    Wenn ich mir die Setlsts der 80er und 90er Jahre anschaue, wurde da noch deutlich weniger verändert. Was bringt einem die Diskussion, ob in Austin oder Mexiko City die Setlist im Vergleich zur Tour in Europa größer verändert wird, wenn ich gar nicht vor Ort bin? Grundsätzlich muss ich halt akzeptieren, dass die Band an einer gut funktionierenden Setlist eher festhält als andere Bands. Die Erwartungshaltung, wenn ich DM dann 3 bis 5 Mal gesehen habe, dass DM die Songs entsprechend meiner Vorlieben verändert, finde ich schon schräg. Nach 50 Shows bei zu erwartenden 130 Shows gibt es zudem schon noch ein bisschen Überraschungspotenzial. Allerdings die „Klassiker“ werden sie nie aussortieren. Wer das erwartet hat DM nach 43 Jahren nicht wirklich verstanden.

    Antworten
    • Überhaupt nicht seltsam

      Die Kritik ist in meinen Augen durchaus legitim. Im Großen und Ganzen wird schon seit Tourbeginn eine über weite Strecken gleichbleibende Setlist dargeboten, die keine wesentlichen Rotationen aufweist. Dabei ist die Auswahl an Songs, die DM vorweisen kann inzwischen immens. Und Memento Mori hat durch die Bank weg großartige Songs zu bieten, die allesamt live-tauglich sind. Das würde sogar die Sofa-Strategen, die zwar nicht vor Ort sind, sich aber Live-Mitschnitte auf YouTube ansehen, sehr erfreuen.

      Das Argument, Depeche Mode hätte das früher ja auch nicht gemacht, hinkt insofern, als dass man als Band getrost neue Wege gehen kann, ohne Angst haben zu müssen, dass die Fans nicht mehr zu den Konzerten kommen. Und was andere Bands machen (wie z. B. die Red Hot Chili Peppers) kann uns wohl ganz egal sein – es geht um Depeche Mode.

      Die ganz großen Kracher würden auch bei einer Rotation von 6 – 7 Songs noch ihren Platz finden.

      Trotz allem finde ich, dass die Setlist relativ ausgewogen erscheint. Allen kann man es eh nie Recht machen.

  4. War doch schon ab und an an einem oder mehreren Konzerten von verschiednen Künstlern.
    Mir fällt da eigentlich niemand ein der die Setlist komplett verändert von Abend zu Abend.
    Selbst bei Red Hot Chilli Peppers die wohl sehr flexibel Jamen sind es am gleichen Ort an zwei abenden nur max 2 bis 3 Songs die ausgetauscht werden.

    Na dann schiesst mal los und erzählt mir mal, welche Band da so eine grossartige Rotation in der Setlist praktiziert.

    Und wenns Euch so dermassen stört dann geht hat nur einmal hin ;-)

    Antworten
  5. FOTW?Ewig Just C.G.E.ganz schlimm, warum nich mal Photographic wir bei der TourIng the Angel 05/06

    Antworten
    • @Platte

      Du bist augenscheinlich aktuell nicht in den Staaten. Was genau hast Du davon, wenn JCGE gewechselt würde?

  6. Wahnsinn

    Wahnsinn diese Setlist! Ich bin wirklich begeistert von der ständigen Rotation der Songs! Finde das toll, das die Band sich permanent aus ihrem riesigen Backkatalog was neues einfallen lässt. da freut man sich doch schon total suf die Hallenkonzerte im nächsten Jahr! sorry für die ironie aber ich kann das langsam echt nicht mehr glauben wie langweilig und uninspiriert diese tour doch ist

    Antworten
    • hmm

      die Band wechselte noch nie groß die Songs. Erstaunlich ist aber, dass vor der Tour People Are Good wohl geprobt wurde, gleiches gilt für FOTW. Zur Hallentour in Europa Anfang 2024 wird gewechselt. Da bin ich mir sicher. Die Umfänge werden allerdings überschaubar sein.

    • @Rüdiger

      Warum sollen die Fans in Austin, Portland oder San Diego nicht in den Genuss einer sehr gut funktionierenden Setlist kommen, nur weil in D ein paar Strategen auf den Sofas hocken, die nach dem Besuch von 3 bis 6 Konzerten im Sommer die Songauswahl dann nicht mehr so passt. Geht noch mehr Überheblichkeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Konzerte der Memento Mori Tour 2024

22.01.2024
London
,
O2 Arena
,
UK
24.01.2024
Birmingham
,
Utilita Arena
,
UK
27.01.2024
London
,
O2 Arena
,
UK
29.01.2024
Manchester
,
AO Arena
,
UK
31.01.2024
Glasgow
,
OVO Hydro
,
UK
03.02.2024
Dublin
,
3Arena
,
IRL
06.02.2024
Antwerpen
,
Sportpaleis Antwerpen
,
B
08.02.2024
Amsterdam
,
Ziggo Dome
,
NL
10.02.2024
Kopenhagen
,
Royal Arena
,
DK
13.02.2024
Berlin
,
Mercedes-Benz Arena
,
D
15.02.2024
Berlin
,
Mercedes-Benz Arena
,
D
17.02.2024
Hamburg
,
Barclays Arena
,
D
20.02.2024
Berlin
,
Mercedes-Benz Arena
,
D
22.02.2024
Prag
,
O2 Arena
,
CZ
24.02.2024
Prag
,
O2 Arena
,
CZ
27.02.2024
Lodz
,
Atlas Arena
,
PL
29.02.2024
Lodz
,
Atlas Arena
,
PL
03.03.2024
Paris
,
Accor Arena
,
F
05.03.2024
Paris
,
Accor Arena
,
F
07.03.2024
München
,
Olympiahalle
,
D
12.03.2024
Madrid
,
WiZink Center
,
ES
14.03.2024
Madrid
,
WiZink Center
,
ES
16.03.2024
Barcelona
,
Palau Sant Jordi
,
ES
19.03.2024
Lissabon
,
Altice Arena
,
PT
21.03.2024
Bilbao
,
Bizkaia Arena - BEC
,
ES
23.03.2024
Turin
,
Pala Alpitour
,
I
26.03.2024
Budapest
,
MVM Dome
,
HU
28.03.2024
Mailand
,
Mediolanum Forum
,
I
30.03.2024
Mailand
,
Mediolanum Forum
,
I
03.04.2024
Köln
,
Lanxess Arena
,
D
05.04.2024
Köln
,
Lanxess Arena
,
D
08.04.2024
Köln
,
Lanxess Arena
,
D
Alle Konzerte der Memento Mori Tour
- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner