Home >

Label: PIAS

Querbeats – Roundup November (und Dezember) 2021

Den Dezember haben wir in Klammern gesetzt, der trägt hier nämlich nur eine Platte bei. Dafür war der November der absolute Topmonat, quantitativ – und vor allem auch qualitativ. Mit Damon Albarn, Nation Of Language, Hard Feelings, Kraków Loves Adana, Union Of Knives, Chris Liebing, Léonie Pernet, Ist Ist, The KVB, Riki und Spiritual Friendship.

Label: PIAS

Querbeats – Roundup September 2021

Auf in die letzte Woche mit Rückblicken aufs Vorjahr! Von September bis November konnte man über die Menge interessanter Veröffentlichungen nicht meckern. Wir haben mal die Rosinen zu picken versucht. Im September mit Odd Beholder, Sneaker Pimps, Martina Topley-Bird, Julian Stetter, Boys Noize, Public Service Broadcasting, Native Soul und Zeromancer.

Label: Caroline (Universal)

Querbeats – Roundup Juli/August 2021

Ja gut, das Sommerloch. Das gibt’s irgendwie fast immer, auch so musikveröffentlichungstechnisch. Im Juli kam ganz wenig raus, in der zweiten Augusthälfte zog es dann merklich an. Wir fassen mal zusammen. Mit Desperate Journalist, Julien Bracht, Freindz, Billie Eilish, Ider, Stigma, Deafheaven, Chvrches, Drangsal und Halsey.

Label: Lookbook/Cargo

Querbeats – Roundup Juni 2021

In den Sommer 2021 hinein ging es mit etwas mehr Optimismus – und einem veröffentlichungsstarken Plattenmonat. Mit Japanese Breakfast, Garbage, Northern Lite, Monolink, Slut, John Grant, LoneLady und Westbam.

Label: BMG

Querbeats – Roundup Mai 2021

Frohes Neues zusammen! Bevor wir uns hochmotiviert mit der Musik des Jahres 2022 beschäftigen, wollen wir noch unsere Rückblicke aufs Vorjahr abschließen. Dazu bekommt ihr jetzt jeden Tag Lesestoff. Auf geht’s! Mai ’21 hatte vielleicht keine rauen Mengen an Neuveröffentlichungen zu bieten. Aber dafür einige besonders hochwertige. Mit Sunroof, Solomun, Lea Porcelain, Gary Numan, Vivii, Brodka und GusGus.

Label: Pias/Rock Action Records

Querbeats – Roundup März 2021

Nach dem veröffentlichungstechnisch spektakulären Februar brauchte der März offensichtlich etwas Zeit um durchzupusten. Aber selbstverständlich haben wir trotzdem eine Auswahl empfehlenswerter Platten gefunden. Mit PeterLicht, Arab Strap, Mint Julep, Louisahhh, Lana Del Rey und Noga Erez.

Label: Staatsakt

Querbeats – Roundup Februar 2021

Hui, dieser Februar hatte es aber musikalisch in sich! Der kürzeste Monat des Jahres stellte 2021 veröffentlichungstechnisch und qualitativ einen Großteil seiner Kollegen in den Schatten. Eine Menge hochklassiger Alben ist da erschienen. Wir blicken noch einmal zurück. Mit Hidden Empire, Django Django, John Carpenter, Mogwai, Masha Qrella, Smith & Burrows, Fotos und Roosevelt.

Label: Wrecking Light Records / Cargo

Querbeats – Roundup Januar 2021

Der singende, klingende Adventskalender ist wieder da! Und gleich mal mit dem Start des Jahresrückblicks. Auf einen veröffentlichungstechnisch eher überschaubaren Januar. Aber keine Sorge, die Februarrückschau wird grandios! Doch auch im Januar gab es dann ja doch ein paar hörenswerte Neuerscheinungen: Grandbrothers, Rhye, Still Corners, Bicep, Dopha, Steven Wilson und The Notwist.

Querbeats – Roundup August/September 2020

Weiter geht der Ritt durch die spannendsten Platten des verflixten Vorjahres. In den Monaten acht und neun gab es u. a. neue Alben von Liela Moss, Bronson, I Like Trains, Erasure, Yello, Kelly Lee Owens, Private World, Ulver, Sophie Hunger, Everything Everything, Eivør, Housemeister, Sufjan Stevens und Kraków Loves Adana.

Querbeats – Roundup Mai/Juni/Juli 2020

Heute, morgen und übermorgen gibt es die letzten Rückblicke aufs verdammte, musikalisch aber dann doch gar nicht schlechte Vorjahr. Auf geht’s! In den Monaten fünf bis sieben gab es unter anderem neue Alben von I Break Horses, Julia Marcell, Austra, Booka Shade, Sparks, Sarah P., Thomas Azier, Ellen Allien, Braids, Darkstar, Arya Zappa, Nadine Shah, Polly Scattergood, Sofia Portanet, JARV IS…, Howling, Fontaines D.C. und Rival Consoles.