Home > News > So klingt Susan Boyles Version von Enjoy the Silence
- Anzeige -

So klingt Susan Boyles Version von Enjoy the Silence

Susan Boyle covert Enjoy the SilenceSusan Boyle covert Depeche Mode meldeten wir vor gut einer Woche. Und wie nicht anders zu erwarten, waren die Reaktionen darauf überwiegend ablehnend.

Wie bitte?! Susan Boyle und Depeche Mode! Das kann doch nichts werden! Kann es doch, können wir heute vermelden. Das Cover ist Boyle wirklich gelungen – das Ergebnis könnt ihr Euch auf der Seite des Rolling Stone Magazins anhören.

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich leite ich ein Team von Content-Spezialisten bei einem Telekommunikationsunternehmen. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

168 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. …seit nett und liebt euch alle ist doch bald weihnachten ;-)

  2. Also ich finde es wunderschön. Besser als von manch Synthiepopband. Augen zu und einfach genießen.

  3. @Marion

    …ja das mit dem „oh my little boy“ hätte sie sich wirklich sparen können…ist mir auch sofort aufgefallen.

  4. @Enjoy DeMo

    …ja da hast Du recht…für sein Alter hat er sich wirklich sehr gut gehalten!

  5. @154: Oh, fataler Irrtum. Das kommt wohl daher, dass Dave noch so gut aussieht für sein Alter. Denkt man, er ist erst Ende 30…

  6. Da ich wieder mal spät dran bin, hätte ich mir einen Kommentar eigentlich verkniffen, vor allem, wenn die Version von Miss Boyle so ausgefallen wäre, wie ich es erwartet hatte: als eine Beleidigung für jeden wahren Depeche Mode-Fan. Aber hoppla, ich muss neidlos anerkennen, dass mir ihr „Enjoy The Silence“ gefallen hat. Das Original ist selbstverständlich nicht zu schlagen, aber das kann ja auch kaum das Ziel einer Cover-Version sein.

    Nein, also wirklich: einer von echt ganz, ganz, ganz wenigen Coversongs, die ich wirklich gelungen finde. Und gerade wenn Depeche Mode gecovert werden, finde ich eigentlich immer nicht nur ein Haar, sondern gleich ein ganzes Büschel in der Suppe. Lediglich einen klitzekleinen Einwand hätte ich noch: nur weil Susan Boyle eine Frau ist, hätte sie aus dem „oh my little girl“ nicht unbedingt einen „little boy“ zu machen brauchen…

    Enjoy the boys and girls!

    Marion

  7. @TheBlackCelebrater

    Denkt sie denn so? Also denkt sie, sie sei erfolgreich, weil sie Enjoy the silence covert? Hat sie das irgendwo verlauten lassen? Haben das andere Künstler, die Songs gecovert haben, verlauten lassen…?

  8. Der künstlerische Anspruch ist ja dadurch beeinträchtigt, das Ms. Boyle einfach nur nachmacht. Zwar im neuen Gewand, aber der Kern ist und bleibt der selbe. Man darf sich nicht in der Annahme bewegen, man sei erfolgreich, weil man einen erfolgreichen Song covert.

  9. @Enjoy DeMo

    …sie ist nur ein Jahr älter als Dave Gahan…

  10. Stell dir vor, deine Oma singt dir was von Depeche Mode. Da kann man sich doch nur geehrt fühlen!!!!!

  11. Also ich find’s echt klasse. Das hat was. Ich kann nur sagen: enjoy the music.

  12. Ich hatte es mir wesentlich schlimmer vorgestellt – und war angenehm überrascht! Teilweise wirkt der Song zwar durch ihre Interpretation etwas befremdlich – aber ich habe schon schlimmere Versionen gehört – z.B. von Tori Amos…

Kommentare sind geschlossen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner