Home  →  Articles by: Janos Janurik
The Cure (Pressefoto 2019)

Foto: Universal Music

Neue Biographie würdigt The Cure

Seit 45 Jahren existiert die Kultband The Cure, die auch Vince Clarke bei der Gründung von Depeche Mode inspiriert hatte. Ein Grund dafür, dem Guru der Melancholie – wie Sänger Robert Smith in einem Zeitungsartikel aus meiner Jugendzeit apostrophiert wurde – eine neue Biografie zu widmen.

Foto: Phil Sharp

Erasure veröffentlichen eine acht Tracks starke EP digital

Einer der besten Erasure-Songs aller Zeiten, der 30 Jahre nach dessen ursprünglichen Veröffentlichung noch immer eine große Beliebtheit unter den Fans genießt und einen festen Teil der Setlist auf den Shows von Vince Clarke und Andy Bell bildet. „Blue Savannah“ wurde auf dem letzten Record Store Day als 140 gramm blaue Vinyl veröffentlicht und ab heute ist die EP auch digital verfügbar.

Foto: Phil Sharp

Erasure veröffentlichen eine Single-Box zu ihrem Album „The Neon“

Seit Donnerstag findet ihr die One-Track-Single-Version von „Fallen Angel„, der dritten Single aus dem aktuellen Album „The Neon“ von Erasure. Den Song könnt ihr über Spotify, iTunes und alle digitalen Musikplattformen streamen und herunterladen. Bei der Single-Version handelt es sich um eine bearbeitete Version des Albumtracks, die für das Radio angepasst wurde. Aber das ist nicht das, was ihr im Moment wirklich wissen wollt, oder? Sondern ob die bisherigen Singles irgendwann auch auf physikalischen Tonträgern erscheinen werden. Also lest bitte weiter…

Alka - Regarding The Auguries

Cover: VeryRecords

Alka meldet sich mit zweitem Album „Regarding The Auguries“ zurück

Vince Clarke hat in der letzten Zeit nicht nur an dem aktuellen Erasure-Album („The Neon“) fleißig gearbeitet, sondern er kümmerte sich auch um die Künstler seines eigenen Labels, VeryRecords. Nach dem Debütalbum von Brook aus dem Jahre 2019 veröffentlicht er am 9. Oktober 2020 nun die zweite LP von Alka. Den geheimnisvollen jungen Musiker, namens Bryan Michael, der hinter dem Pseudonym Alka steckt, hat unser Redakteur-Kollege Janos Janurik aus Anlass der bevorstehenden Album-Veröffentlichung interviewt.

Fotocredit: Marinella Len

Bon Harris überrascht mit Depeche-Mode-Cover

Eine balladistsiche Version eines frühen Depeche Mode-Tracks? So etwas kann auch nur Bon Harris einfallen. Nach dem ganz nah der Originalversion klingenden Röyksopp-Cover mit Susanne Sundfør aus dem Jahre 2013 meldet sich jetzt der Drummer und Soundtüftler von Nitzer Ebb mit seiner eigenen Version von „Ice Machine“.