Filmpremiere in London

Weitere Details zu „Spirits in the Forest“

Am Mittwoch fand in London die Filmpremiere von „Spirits in the Forest“ statt. Geladen waren Journalisten, Blogger und weitere Gäste, die nach ersten Berichten einen Depeche-Mode-Film zu sehen bekamen, wie ihn die meisten Fans wohl nicht erwarten.

Bei der Filmvorführung anwesend waren neben Dave Gahans Bruder Phil auch Manager Jonathan Kessler, Live-Keyboarder Peter Gordeno sowie Regisseur Anton Corbijn, der sich im Anschluss den Fragen des Premierenpublikums stellte. Dabei erzählte Anton auch, auf was sich die Fans im kommenden Jahre freuen können. Doch dazu später.

Depeche Mode – "SPIRITS In The Forest" (60 second trailer)

Zunächst zum Film. Seit der Premiere am Mittwoch sind zwei Film-Reviews im Netz veröffentlicht worden. Beide Autoren sind sich darin einig, dass „Spirits in the Forest“ weder ein klassischer Konzertfilm noch eine Fortsetzung der legendären „101“-Documentary von D.A. Pennebaker ist. Wer bei „Spirits in the Forest“ überwiegend Liveaufnahmen von den zwei Abschlusskonzerten in Berlin erwartet, die mit ein paar Geschichten rund um Fans garniert sind, wird enttäuscht werden.

Im Mittelpunkt des Films stehen sechs Fans aus verschiedenen Ländern. Sie eint die Liebe zur Musik von Depeche Mode, die sie ihr Leben lang begleitet, durch unterschiedliche Phasen und Situationen. „Depeche Mode sind der Soundtrack zu meinem Leben“ – der Film soll dieses Lebensgefühl, das viele Fans teilen, den Rezensenten zufolge auf den Punkt bringen.

Die Story über die Fans kulminiert schließlich in Berlin, wo die Sechs zu den beiden Konzerten von Depeche Mode zusammen
feiern. Die Zuschauer bekommen bei „Spirits in the Forest“ zwar auch Live-Aufnahmen zu sehen, Die spielen jedoch eine untergeordnete Rolle genauso wie Auftritte der Bandmitglieder.

Spirits in the Forest“ wird weltweit am 21. und 24. November 2019 in den Kinos gezeigt.

Live-DVD und neues Buch im nächsten Jahr

Bei der anschließenden Fragerunde offenbarte Anton Corbijn noch einige Pläne für 2020, das Jahr, in dem Depeche Mode bekanntlich ihr 40-jähriges Bandjubiläum feiern.

So wartet auf die Fans eine Live-DVD mit einem Mitschnitt der Berlin-Konzerte. Interessanter Fakt am Rande: Es wurde lediglich der zweite Abend komplett mitgeschnitten, der erste Abend wurde nur teilweise gefilmt.

Außerdem können sich Fans auf ein neues, umfangreiches Buch über Depeche Mode freuen, an dem Anton Corbijn gerade arbeitet.

Quellen:
https://almostpredictablealmost1.blogspot.com/2019/10/depeche-mode-spirits-in-forest-curzom.html
http://halotheviolatorbook.com/spirits-in-the-forest-review/

Letzte Aktualisierung: 1.11.2019 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

366
Kommentare

Anzeige
  1. VIP Managerin
    7.11.2019 - 19:47 Uhr
    80

    Ich glaube nicht dass wir es 90 Minuten im Kino aushalten. Werden wohl bei so einem katastrophalen Film bereits nach 10 Minuten rausspatzieren, da wir einfach nur gut und was besseres sind. Verpflegen werden wir uns bei einem Luxus Dinner.

    • DM86-12
      7.11.2019 - 21:12 Uhr
      80.1

      Haha

      Luxus Dinner ? Wo haben sich Dich denn aufgelesen? Was soll der Beitrag ?

    • Elysium
      7.11.2019 - 22:05 Uhr
      80.2

      Die Lachs und Kaviarhäppchen sind leide auch aus, es gibt nur schnödes Popcorn! 🍿

    • Ilona
      9.11.2019 - 10:11 Uhr
      80.3

      @VIP
      und…..tschüss!!!

  2. jackdreck
    7.11.2019 - 18:53 Uhr
    79

    Eine Frage der Perspektive

    Ich verfolge diese Seite seit Jahren und schreibe nun zum ersten mal. Bin seit über 35 Jahren großer Fan, war einer der ersten (bayerischen) Mitglieder im B.M.A. Fanclub und finde die Alben (abgesehen von der Produktion und das Dave mit seinen Songs hineinpatzt) bis heute noch hörenswert. Wenn Spirit nicht so hingerotzt geworden wäre, hätte es meiner Meinung nach richtig großartig werden können… Nun zum Film: Gerade wegen der Fansache finde ich diesen interessant. Als meine Frau (die gewisse Sachen von DM mag, aber kein Fan ist) den Trailer gesehen hat, wollte sie ihn zu meiner Überraschung auch im Kino ansehen, weil sie die Fans ansprechen. Will damit nur sagen, dass eben vieles Geschmackssache ist und das Konzept von Spirits in the Forest durchaus ankommt. Und nebenbei möchte ich auch noch erwähnen, dass nicht alle Leute die Remixe der letzten 20 Jahre schlecht finden. Viele Künstler die die Band oder wer auch immer ausgewählt hat, verehre ich. Im Gegenzug kann ich mit den meisten Bands die hier oft genannt werden und dem Synthiepop- Wavegenre seit langem nichts mehr anfangen und finde deren Ouvre bestenfalls langweilig. Aber hey, dass ist alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und kann deshalb doch eigentlich nicht gewertet werden, so wie es viele hier in einem respektlosem Ton tun. Sehr schade, dass es auf dieser Seite sehr schnell zu persönlichen Angriffen unterhalb der Gürtellinie kommt. Zuletzt möchte ich noch meinen derzeitigen elektronischen Musikfavoriten kundtun: Das neue Album von Floating Points – Crush. Fesselt mich seit Tagen. Sicher nix für jedermann, ich finds ausserirdisch…

  3. Kopfeck Manni
    7.11.2019 - 18:02 Uhr
    78

    By the way: Für den geneigten DM-Fan

    Diejenigen unter uns, die aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters auch mal ZDF schauen, werden es schon bemerkt haben: Im „Preis der Freiheit“ spielen sie von der besten Band der Welt Photographic!
    Und jetzt wieder zurück zum Kindergarten…..

    • Ilona
      7.11.2019 - 19:26 Uhr
      78.1

      Ist mir auch aufgefallen.
      Da blieb die CD „The Singles 81>85“ gleich im Player.
      Cool! Hab den Silberling lang nicht mehr gehört.

      • Ilona
        7.11.2019 - 19:49 Uhr

        Sorry, ich habe natürlich nicht die alten bescheuerten Sachen sondern ausschliesslich Spirit gemeint.

  4. Ilona
    7.11.2019 - 17:46 Uhr
    77

    @FCDM
    Welche Eigenschaften fehlen uns zum echten und wahren Fan?

    • K.K.!
      7.11.2019 - 17:51 Uhr
      77.1

      Geschlechterfrage

      -mmhhhhhhhhhhh ,lass mal überlegen..
      Begabung! Ops. Bist schon wieder raus..
      Wie schade:)

  5. Kreta
    7.11.2019 - 12:06 Uhr
    76

    Der Trailer sagt doch alles!

    Haben die Nörgler hier sich überhaupt den Trailer zu dem Film mal angeschaut? Ich finde: Gänsehautfeeling puhr!!! Auch die Aufnahme mit der Vespa ist ganz D/M. Ausserdem ist am Ende doch Konzi drin? Und die Fans machen lust auf mehr. Ich denke es sind alles Studenten und aktuell oben auf mit D/M. Bin gespannt wie sie reagieren wenn sie die 5 Jungs dann im Film persönlich treffen (wohl 1000 Bienen im Bauch).

    • DM86-12
      7.11.2019 - 13:39 Uhr
      76.1

      @Kreta

      Guter Punkt mit dem Trailer. Alles schwierig mit den Nörglern und Unzufriedenen hier. Fühlen sich offensichtlich genötigt, Tickets zu kaufen. Im Film ist zwar DM drin, aber doch nicht ganz. Leider nur zu 3/7, obwohl keiner es genau weiß. Ab 31% wäre es ja was ganz anderes gewesen. Einfach mal Corbijn vertrauen, der seit über 30 Jahren einen geilen Job für die Band macht. Auch das wird hier ja angezweifelt. Der Film ist auch eine Art der Verbeugung der Band vor ihren Fans. Auch das wird hier nicht honoriert, weil man die gewohnten Pfade gehen will. Ein verdammter Tourfilm muss her. Am besten nicht annähernd mit der allerbesten technischen Ausstattung, weil da können die Leute wieder meckern und sich aufregen, denn sie wurden ja wieder genötigt. Freue mich schon auf die nächste Produktion, Veröffentlichung und Tourankündigung. Dann gehen hier einige wieder in die vollen. Meckern, kritisieren und alles unter dem Motto „früher-war-alles-besser & mit Alan- 3mal mehr° . DM ist für die meisten hier ein Wegbegleiter ihres lebens, ein hobby oder leidenschaft oder alles, aber diese teilweise sinnfreie kritik ist schon atemberaubend. Man muss die Outputs der Band oder ihres umfelds nicht uneingeschränkt mögen, aber was hier abgeht, ist schon echt fragwürdig bis anstrengend.

      • Elysium
        7.11.2019 - 16:44 Uhr

        Man kann das ganze ja auch umgedreht sehen, die sowieso alles Gutfinder würden auch ins Kino gehen wen nur 92 min. lang ein Depeche Mode Logo auf der Leinwand erscheinen würde oder Daves verschwitze Socken nach einem Auftritt, und sie würden den Regisseur bzw. den Film dann aufs allerhöchste bejubeln als sensationelles Meisterstück.

        Genauso wie der alles Gutfinder-Fan jede musikalische Wendung der Band als Weiterentwicklung mitmachen und feiern.

        Würde zb. Depeche Mode als nächstes ein reines Jazz-Album machen, eh suppi hab sowieso schon immer Jazz gehört, ein Rap-HipHop Album und Dave und Martin mit dicker Proll-Goldkette um den Hals und Baggy Pants Hosen die bis zu den Knien runterhängen… ey cool Alda was geht.

        Oder würden sie die Synthesizer komplett einmotten und ab morgen nur noch als Heavy Metal Band mit verzerrten E-Gitarren, langen Haaren und Dave schreit und grölt nur noch ins Mikrofon, dann mutiert der Hardcore Gutfinder vermutlich automatisch zum Metalhead?

        So und am Samstag gehe ich in meine Stamm- Pizzeria, und wehe Luigi hat sich nicht weiterentwickelt und kann mir auch ne Ente süßsauer servieren wie der Chinese drei Straßen weiter, dann werde ich aber sowas von sauer…

        * Achtung Text könnte Spuren von Ironie enthalten.

      • Kreta
        7.11.2019 - 20:47 Uhr

        Also danke ne

        Den alten Musiker von früher mal den brauch ich auch nicht. Wie kann man sich daran immer aufhalten tun? Habe mir seine Werke in der Band mal gehört als sie noch 4 waren. Halllooooo?? Und heute? Weis nicht wie man damals so als Rockband sich verkaufen konnte. Aber gut ging ja wohl und vor der Reunion mehr schlecht als recht.

      • Hans Mohrsch
        7.11.2019 - 22:10 Uhr

        enjoymode

        Anton macht seit über 30 Jahren einen geilen Job? Der Mann hat seit der Devotional Tour keine anständige Bühne mehr hinbekommen.

    • Elysium
      7.11.2019 - 21:25 Uhr
      76.2

      @Kreta, schon mal die Musik von Depeche Mode überhaupt gehört ?

      Die Zeitschrift Q zb. nannte Depeche Mode „The most popular electronic band the world has ever known“ Die beliebteste Elektronikband aller Zeiten!

      Depeche Mode waren NIE eine Rockband, schon gar nicht in den achtzigern, da galten sie als typische Synthie Pop/Electro Pop Band, und selber sahen sie sich auch damals nicht als Rockband, im Gegenteil echte Rockfans rümpften damals die Nase wen nur der Name Depeche Mode genannt wurde.

      Und später in den neunziger das SOFAD Album und einzelne Songs wie Barrel of a Gun hatten zwar einen rockigeren Sound, das Grundgerüst war aber immer noch elektronisch erzeugt. Als klassische Rockbands gelten zb. U2, Queen, Scorpions, The Police um mal ein paar Namen zu nennen, Depeche Mode sind von solchen Bands weit entfernt.

      Auch im Wikipedia Eintrag steht unter Genres:

      Synthie Pop, Synth Rock, New Wave, Dark Wave

      https://de.wikipedia.org/wiki/Depeche_Mode

      Und auch heute würde ich DM nicht als Rockband bezeichnen.

      • the.legion
        8.11.2019 - 15:02 Uhr

        Deine Texte sprechen

        mir aus dem Herzen, Elysium.
        „Weiterentwicklung“ ist in den Treads auf dieser Homepage m.E. der Anwärter für das Unwort des Jahres. „Weiterentwicklung“ wird hier oft als Definition dessen verwendet, was DM seit Jahren an Songs und Sound abliefern. Mir fällt es enorm schwer, so etwas wie Weiterentwicklung zu erkennen. Freilich liegt das im Auge bzw. Gehörgang des Betrachters/Zuhörers: wer in nicht vorhandenen Melodien eine Entwicklung sieht, muss auf jeder der letzten DM-Scheiben eine Weiterentwicklung sehen, denn Melodien, zumal hängen bleibende, werden immer rarer bzw. fehlen mittlerweile doch gänzlich. Wer in Gitarren-Blues eine Entwicklung sieht, wird ebenfalls Weiterentwicklung „sehen“, denn Gitarren-Blues-Geschrammel findet sich zuhauf bei DM, nur eben leider nicht im Erfolgs-Modus a la Personal Jesus.
        Und wer es mag, dass Martin heute immer eine Oktave zu hoch und daher gepresst singt, findet auch Weiterentwicklung. Dabei hat Martin eine der geilsten Stimmen der Welt, wenn er sie richtig einsetzt, wie „Home“ oder Seite 1 der Counterfeit (1) zeigen.

    • Elysium
      8.11.2019 - 16:09 Uhr
      76.3

      Danke @the.legion

      Sehe die ganze Entwickelung der Band so wie du, und das hinzufügen von Gitarreblues-Geschrammel geht mir mittlerweile nach drei Alben sowas auf den Sack, ich kann es nicht mehr hören, aber ich glaube diese Blues Attitüde wird die Band leider nimmer los werden.

      Und Martins Gesang leiert im Alter immer mehr, dieses Vibrato oder Tremolo in der Stimme hatte er früher so nicht, gut zu hören zb. beim Song Eternal.

  6. Klaus Kinski
    7.11.2019 - 8:53 Uhr
    75

    Ruhe

    ..ich haue es dir gleich in deine dumme Fre…
    so und so, pahm pahm pahm(oh sry ,des war der andere)
    so wäre ein Film draus geworden :)
    Jemand in KA in Imex am Sonntag den 24.11.?
    Bin dabei!

    • LittleSpiritist
      7.11.2019 - 11:37 Uhr
      75.1

      Mein Gott, was für ein Niveau. Wer heißt denn heute noch Klaus?

    • Annegreth
      7.11.2019 - 19:43 Uhr
      75.2

      Unserer Ansicht nach sollten die DM-Fans ihre Fresse halten. Schliesslich gehören die gemäss RTL zur Fraktion „Geistesgestört“.

  7. Was erlauben …
    6.11.2019 - 23:55 Uhr
    74

    Man, sehe ich schon Gespenster … oder lesen sich Kreta, LittleSpirit und DM8612 gleich?

    • DM86-12
      7.11.2019 - 9:29 Uhr
      74.1

      @ Was erlauben

      Macht wirklich Sinn, was Du schreibst ….Meine Fresse

    • LittleSpiritist
      7.11.2019 - 11:34 Uhr
      74.2

      Träume weiter. Wir sind eben Fans, doch das verstehen einige hier nicht.

  8. stefan
    6.11.2019 - 20:46 Uhr
    73

    Dieses Forum ist genauso beschissen , wie die Mucke von DM mittlrerweile – also passt es dann wieder !

    • plötzlich anders
      7.11.2019 - 0:28 Uhr
      73.1

      :D strange

  9. Ilona
    6.11.2019 - 19:47 Uhr
    72

    @LittleSpiritist
    Habe Deine Kommentare sehr gerne gelesen. Sie werden mir fehlen. :-)

    • LittleSpiritist
      7.11.2019 - 11:38 Uhr
      72.1

      Danke! Doch irgendwie sind mir hier zu viele Motzkis und Witzbolde unterwegs, eben keine richtigen Fans.

  10. LittleSpiritist
    6.11.2019 - 18:56 Uhr
    71

    Hallo Kreta hallo DM86-12

    Hier schreibt jemand unter meinem Namen. Wie aus meinen vorigen Posts zu entnehmen ist, freue ich mich sehr auf den Film. Ich verabschiede Mich erstmal von der Seite, weil mir das zu blöd ist, dass jemand in meinem Namen Mist erzählt, zu dem ich nicht stehe. Ich werd wohl noch mal, nachdem ich den Film gesehen hab was schreiben, meld ich mich hier erstmal ab. Die meisten sind hier schon in Ordnung, aber ein paar wenige haben voll was an der Pfanne. Damit meine ich nich die Pro oder Kontras zu einem Sachverhalt, das ist Halt Geschmacksache, aber unter meinem Namen Dinge zu behaupten, oder dieser seer soundso mit seinem bekloppten Englisch und noch andere Idioten. Wenn hier behauptet wird, der Film sei Verschwendung von Lebenszeit, dann kann ich nur sagen, dass diese Seite für mich so langsam Zeitverschwendung wird. Wie gesagt, meine nicht zb Elysium oder so, der hat nur ne andere Meinung als ich, aktzeptier ich auf jeden!
    Viel Spass euch hier weiterhin

    • DM86-12
      7.11.2019 - 9:28 Uhr
      71.1

      @LittleSpiritist

      Schade, kann Dein Argument aber 100% nachvollziehen.
      Das ist teilweise Kindergarten hier. Wirklich inhaltsleere Beiträge posten, einfach nur provozieren wollen oder am besten unter einem anderen Namen hier was reinstellen. Das ist klasse und macht richtig Spaß…
      Bis hoffentlich bald mal wieder

      • LittleSpiritist
        7.11.2019 - 11:40 Uhr

        Danke für den Zuspruch! Ich lasse mich sicher nicht unterkriegen, habe aber weniger Zeit, vor allem für so einen Kinderkram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.