Home > Magazin > Reviews

Reviews: Unsere Alben-Besprechungen

Colony 5 "FIXED" + EXKLUSIV DOWNLOAD!

Colony5 - FixedColony 5 haben sich mit den letzten beiden Alben nicht nur in Deutschland eine ansehnliche Fangemeinde erspielt, sondern konnten auch Erfolge im europäischen Ausland erzielen. Am 18. April 2005 veröffentlicht Colony 5 das nunmehr 3. Studioalbum „Fixed“. Nachdem die am 21.03.05 veröffentlichte Single „Plastic World“ diese Woche auf Platz 8 der DAC Charts gestiegen ist, darf man schon jetzt gespannt sein, wo „Fixed“ landen wird.
Rechnete man auf der Single „Plastic World“ noch mit dem operativen Schönheitswahn der heutigen Gesellschaft auf zynische Weise ab, befaßt man sich lyrisch auf dem neuen Album mit den unterschiedlichsten Dingen des Lebens. Wer Colony 5 kennt, weiß, dass dieser Name für klassischen und soliden Future-Pop steht. An dieser Tatsache ändert sich auch auf dem neuen Album nichts!
Allerdings sei vorweg zu nehmen, dass derjenige der Colony 5 mag, von dem neuen Album begeistert sein dürfte und derjenige, der sie noch nicht kennt, unbedingt in „Fixed“ reinhören sollte!

Colony 5 – Plastic World

Colony 5 - Plastic WorldNachdem es um Colony 5 relativ ruhig geworden war und das Release des letzten regulären Albums nun auch schon über 1 Jahr zurückliegt, haben sich die beiden Jungs aus Schweden am 21.03.05 lautstark mit ihrer aktuellen Single „Plastic World“ zurückgemeldet. Die Single beinhaltet neben dem Titeltrack noch die beiden Songs „A Test“ und „Heta Nätter“. Mit „Plastic World“ haben Colony 5 einen äusserst tanzbaren und eingängigen Vorboten zum bald anstehenden 3. Album „Fixed“ ins Rennen geschickt.

Cue To Recall -Mainland-

CuetoRecallMit „Cue To Recall“ verbucht das noch junge Neubrandenburger Label „Electro-Shock-Records“ nach dem Signing von „The Death Sexy Inc.“ den zweiten und erneuten internationalen Zugang.
Hinter der norwegischen Band „Cue To Recall“ stecken der Norweger Terje Elfström Vangbo und der aus Deutschland ausgewanderte Bernd Lohse.
Auf dem Debüt-Album „Mainland“ (VÖ 14.03.05) serviert man dem elektronisch versierten Musikhörer ganze 10 Tracks.
Die beiden Opener „In Your Hands“ und „Streaks of light“ werden durch EBM-lastige Bassspuren dominiert und erinnern an die frühen und mittleren 90iger Jahre, wo Bands wie Covenant und Apoptygma Berzerk mit ähnlich strukturierten Songs die Clubs zum Beben brachten.

Lavantgarde – "Inside Out"

Lavantgarde - Inside Out „Inside Out“ heißt das neue Lavantgarde Album, das seit dem 27.09.04 in den Läden steht. Es handelt sich zweifelsfrei um ein konzeptionell ausgereiftes und vor allem abwechslungsreiches Album, was die beiden sympatischen Hildesheimer erschaffen haben.
Das Spektrum der Musik reicht vom „Old-School“ Synthie-Pop bis hin zu modernen Popstücken, sodass mit Sicherheit eine breite Masse angesprochen werden dürfte. Sie selber bezeichnen ihre Musik als „Emotional Electronic Dance Music“. Eine treffende Bezeichnung, wie ich finde…

Backlash – „Heliotrope“ und gratis Download! TIPP d. Monats!

Am 16.08.04 erscheint auf Spr Kleefeld das zweite Album „Heliotrope“ der schwedischen Electro-Band „Backlash“. Arbeitete man auf dem ersten Album „Impetus“ noch mit weiblichen Gesang, entschieden sich die Jungs von Backlash für dieses Album ihr Ur-Mitglied und Sänger Erik wieder mit an Bord zu holen. Bereits 1998 brachten die drei Schweden Oskar, Niklas und Erik zusammen eine EP heraus.

MINERVE – „Breathing Avenue“

Pandailectric schickt mit Minerve und deren Debütalbum „Breathing Avenue“ am 03.05.04 eine der hoffnungsvollsten Synthiebands der letzten Jahre ins Rennen. Neben eingängigen Songs sind auch tanzbare Electrokracher auf dem Album zu finden. Minerve formierte sich im Jahr 2002 um den ehemaligen Sänger der Band „Paradise of Fear“, Daniel Wollatz, und dem Keyboarder Mathias Thürk. Gemeinsam wollte das Duo eigene, kreative Pfade beschreiten. Schon beim ersten Hören von „Breathing Avenue“ kann das Album überzeugen und zeigt gleichzeitig auf, dass es immer noch möglich ist, Synthiepop ausserhalb der Norm zu produzieren.

Decades – "DeLuxe EP" – Tipp des Monats April!

Decades - DeLuxe EPDas noch junge Label „Rondokraft“ von Mario Koss veröffentlicht mit der „DeLuxe EP“ von Decades sowohl die erste Platte des Labels, als auch der jungen Band aus der Nähe von Berlin. Die Debüt EP von „Decades“ kann sich sehen lassen und bietet sehr eingängigen Synthie-Pop in „Old-School-Manier“.