FAQ – "Is Pornography art?" + Exklusiv Download!

FAQ - Is Pornography Art?Unter FAQ verbirgt sich niemand geringeres als ehemals „Carpe Diem“ aus der Schweiz. Einigen dürfte „Carpe Diem“ durch gemeinsame Konzerte mit Bands wie Deine Lakaien, De/Vision, Mesh, Clan of Xymox oder Apoptygma Berzerk bekannt sein. Im Frühjahr 2003 benannte man sich nicht nur in „FAQ“ um, sondern orientierte sich auch musikalisch neu, was auf dem neuen Album „Is Pornography Art?“, das am 15.05.05 erscheint, mehr als deutlich wird.
Neben Stephan Groth (Apoptygma Berzerk) hat auf dem kommenden Album niemand geringeres als die bekannte Erotikdarstellerin Jenna Jameson mitgewirkt. Neben ausgefeilten Kompositionen und erstklassigen „Progressive-Electro-Songs“ erwartet dem geneigten Hörer nicht nur „szenetypisches“ Liedgut…

Zugegeben, die Erwartungen an eine LP sind recht hoch, wenn der Name Stephan Groth mit ihr in Zusammenhang gebracht wird. „Is Pornography Art?“ kann dieser Erwartungshaltung aber ohne Probleme gerecht werden. Die Musik von FAQ kann man als eine Mischung aus Placebo und Underworld definieren, wobei die elektronischen Wurzeln nicht zu überhören sind.

Gleich der erste Track des Albums „The World Is Cold Enough“ ist ein guter Repräsentant für die Mannigfaltigkeit des neuen FAQ Albums. Neben druckvollen Elektrorhythmen ergänzt die nicht zu dominante Gitarre diesen Song zu einem eingängigen Opener für das Album.
„Minor“ wurde für das Album extra nochmals neu editiert und klingt im Vergleich zur ursprünglichen Version (die sich als Bonus auf der CD befindet!) anfangs etwas eingängiger, wandelt sich aber nach ca. 1:30 min in den, durch die online angebotenen Snippets, bekannten Dancekracher!

„We come in pieces“ wurde zusammen mit Stephan Groth (Apoptygma Berzerk) eingespielt und eingesungen. Der Track symbolisiert auf dem Album eines der ganz großen Highlights! Mit fast typischen Apoptygma Berzerk Sounds und Gesangslinien ist der Song vielleicht auch ein guter Indikator, um abzuschätzen in welche Richtung das neue Album von Apop gehen wird?! TIP!

„How To Make Love Like“ ist der erste richtige Uptemposong auf dem Album, der neben knallenden Bässen vor allem durch einen treibenenden Rhythmus dominiert wird. Besonders bemerkenswert sind die eingearbeiteten leichten Breaks bevor der Track erst richtig abgeht und seinen Ohrwurmcharakter unter Beweis stellt. Ein weiteres Highlight auf diesem Album. Tip!
In direktem Anschluß folgt der Song, auf den der ein oder andere mit Sicherheit schon gespannt sein dürfte.
„Heartbreaker“ heißt der Track, auf dem die Erotikdarstellerin Jenna Jameson mit einer Kostprobe aus ihrem Buch „How to Make Love Like a Porn Star: A Cautionary Tale“, das als eine Art „Intro“ fungiert, vorliest und damit in einen sehr genialen, treibenden Song einleitet, der durch eine Vocoderstimme im alleinstehenden Refrain abgerundet wird. TIP!

„Line Fourteen“ beginnt relativ ruhig entwickelt sich aber zu einem sehr dancigen Song mit eingängigen Refrain.
„Hyde Park“ erinnert von seiner Atmosphäre wohl am ehesten an Placebo. Mit verträumten Gesang und einer verzerrten Gitarre ist es wohl einer der unkonventionellsten Songs auf diesem Album und findet sofort Anklang!
„Never Again“ ist der erste, eher ruhige Song auf dem Album, der jedoch gegen Ende durch die eingesetzten Drums und einem sehr progressiven Sound an Underworld in Slow-Motion erinnert. TIP!

„The Man Next To Me“ ist die einzige richtige Ballade auf dem Album und kommt mit dezent arrangierten Scratches und einem dominierenden Piano, sowie einzelnen, markanten Electrosounds aus. Bei diesem Track wird schnell klar, dass Phil nicht nur schnelle Songs singen, sondern auch Balladen gefühlvoll interpretieren kann. Definitiv ein weiteres Highlight auf diesem Album! TIP!
„One Trip one Noise“ ist ein ausgesprochen experimenteller Song, der an eine Mischung aus Apoptygma Berzerk und Underworld erinnert. Ein würdiger Song, um das Konzeptalbum zu beschließen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Releases handelt es sich bei FAQ’s „Is Pornography Art“ um ein konzeptionell ausgereiftes Album. Neben seiner Vielfältigkeit kann es sich durch eine gute Produktion und sehr guten Kompositionen aus dem Dschungel der Veröffentlichungen hervorheben!
Thomas, Pille, Mary, Phil sowie Stephan Groth können auf diesem Album eindeutig überzeugen. FAQ haben sich hinsichtlich des Vorgängeralbums definitiv einen großen Schritt weiterentwickelt. Der progressive Sound dürfte nicht nur in der „Szene“ Anklang finden, sondern auch in „kommerziellen“ Gefilden punkten. Mit „Is Pornography Art?“ haben FAQ ein großartiges Album abgeliefert, das in keiner CD Sammlung fehlen sollte.
Übrigens: das Booklet zum Album ist mit Bildern von Jenna Jameson gespickt. ;)
Neben 13 Songs auf dem Album bekommt der Käufer noch 3 Bonus Tracks dazu, so dass die gesamte Spielzeit einer CD beinahe komplett ausgeschöpft wurde.

Einziges Manko ist allerdings, dass das Album wohl einen Tick zu dumpf abgemischt wurde. Ob das so gewollt ist, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.

Als besondere Aktion VOR dem Albumrelease habt ihr EXKLUSIV auf depechemode.de die Möglichkeit gratis den kompletten LP Opener „The World Is Cold Enough“ runterzuladen!

Download: „The World Is Cold Enough“ (rechte Maustaste klicken – speichern unter)

Dank gilt an dieser Stelle FAQ und Lorenz Macke!

Live sehen könnt ihr FAQ am 15.Mai in Leipzig im Rahmen des WGT im Haus Auensee um 17Uhr. Es lohnt sich!!

FAQ-online
epopland.de

Letzte Aktualisierung: 4.5.2005 (c)

2
Kommentare

  1. 10.5.2005 - 13:47 Uhr
    1

    14. WAVE-GOTIK-TREFFEN IN LEIPZIG

    saturday, may 14, 2005
    meet & greet with FAQ
    17.00h at agra exhibition hall (arachnophobia/thunderdome stand)

    get the signed new cd „is pornography art?“ and have a chat with the band and their special guests – see you there!