Project Pitchfork – Kaskade

Pitchfork-Kaskade3 Jahre nach der Trilogie meldeten sich die Hamburger von Project Pitchfork pünktlich zum 15. jährigen Bandjubiläum Anfang Juni mit ihrem neuen Longplayer „Kaskade“ zurück. Es handelt sich dabei um das nunmehr 10. Studioalbum der „Pitchies“.
Neben Altbewährtem blieb auch die Innovation auf dem neuen Album nicht auf der Strecke.
Der typische „Pitchfork-Sound“ ist geblieben und wird durch leicht experimentelle Synthiesounds bereichert, sodass man mit „Kaskade“ schon beinahe ein Best-Of der eigenen Bandgeschichte veröffentlicht hat.

Kaskade bietet neben ausgewogenem Songwriting insbesondere eins: Synthiesounds, die sich in den Kopf graben und einen nicht mehr so schnell loslassen.
Schon der Opener „Instead of an angel“ ist ein absoluter Ohrwurm und einer der besten Songs auf diesem Album! Die seichte Melodie wird durch die dezent und punktiert eingesetzte Gitarre dominiert, sodass ein mehrmaliges Hören unabdingbar erscheint. „We follow you!“
Die wohl typischsten Pitchfork Songs dürften „The future is now“, „Abyss“ und „The present“ sein. Bei diesen Tracks zeigen die Jungs einmal mehr, dass harte Beats durchaus mit nachdenklichen Tönen verbunden werden können.
„Echoes“ erinnert von seiner Dynamik ein wenig an die 70iger Jahre Punkphase, was den Abwechslungsreichtum auf dem Album ein weiteres Mal unterstreicht.
Mit „Fleischverstärker“ und „Schall und Rauch“ gibt es zwei Tracks, die mit deutschen Texten arbeiten. „Schall und Rauch“ ist durch seine sehr prägnanten Synthiesounds und die eigentliche Refrainmelodie der eingängigste Song auf diesem Album. Tipp!

Wie schon auf den vorausgegangenen Alben haben Peter Spilles, Jürgen Jansen und Dirk Scheuber ein besonderes Augenmerk auf die Texte in ihrer Musik geworfen. Sie instrumentieren diese ein weiteres Mal perfekt zum Transport ihrer zum Teil sozialkritischen Einlassungen, die durchaus zum Nachdenken anregen.

Alles in allem haben die Pitchies zum 15. Geburtstag ein solides und gutes Album abgeliefert, dass jedoch nicht nur zurückschaut, sondern einen klaren Weg in die Zukunft weist und daher den alten wie auch neuen Anhängern gefallen dürfte.

pitchfork

Letzte Aktualisierung: 18.7.2005 (c)

11
Kommentare

  1. 26.7.2005 - 13:56 Uhr
    11

    Etwas mehr Contenance bei euren Statements, bitte!