Home > News > „Where’s the Revolution“ ist da!
- Anzeige -

Neue Single

„Where’s the Revolution“ ist da!

Endlich! Depeche Mode haben ihre erste Single „Where’s the Revolution“ (Amazon) aus dem neuen Album „Spirit“ veröffentlicht. Hört Euch bei uns den Song an:

Depeche Mode - Where's the Revolution (Official Video)

Natürlich haben wir auch den Songtext sowie die deutsche Übersetzung für euch da.

Wie gefällt euch der neue Song?

„Where’s the Revolution“ bei Amazon kaufen
„Spirit“ bei Amazon vorbestellen

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich leite ich ein Team von Content-Spezialisten bei einem Telekommunikationsunternehmen. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

538 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Erste Remixe

    https://clyp.it/sdrklwfl Ich weiß nicht, ob’s hier mit reindarf, aber dieser erste Remix von Dominatrix ist einfach zu geil. Nahe am Original, aber mit dem nötigen Quentchen Bums! Für mich einfach Phänomenal!

    • Die offiziellen Remixe der neueren Generation wurden ja oft beklagt, nicht viel vom Original übrig zu lassen – aber wie unsensibel und stumpf in diesem Dominatrix-„Remix“ mit dem Song umgegangen wird, ist nur erbärmlich.
      Da kann nicht mal mehr von einem eigenen Stempel die Rede sein, der in anderen (offiziellen) Remixen manchmal vielleicht zu sehr den Songs aufgedrückt wurde.

    • Falschen Link angeklickt?

      Dieser Remix ist so nah am Original wie sonst kaum einer, merkwürdig wie du auf Deine Aussage (unsensibel und stumpf) kommst.

  2. Richtiger Song, zur richtigen Zeit, an die richtige Zielgruppe

    Um so häufiger ich die Single höre, um so besser wird sie! Ich finde grade
    unter den gut situierten, mittelständischen DM-Fans sollte die revolutionäre Flamme entzündet werden. Also, Depechies, lasst uns Systemfragen stellen, Wachstumskritik üben, die Arbeitsmoral in Frage stellen, Konsumverweigerung diskutieren, für Frieden auf die Straße gehen und das bedingunslose Grundeinkommen befürworten. Denn, wie schrieb kürzlich Guy Standing, ein Landsmann unserer Lieblingsband: „Ein bedingungsloses Grundeinkommen ist eine revolutionäre Lösung, ohne dass Blut fließen muss.“ In diesem Sinne: Depechies aller Länder vereinigt Euch …

    • Willkommen in der DDR 2.0

      Hallo Georg, du hast noch vergessen das jeder täglich ne warme Mahlzeit, kostenlos Benzin, 100 GB Internetflat mtl. und natürlich Konzerttickets für lau bekommen sollte.

      Bedingungsloses Grundeinkommen ist ne super Idee, alles umsonst und nix dafür tun. Schon mal über die Gegenfinanzierung Gedanken gemacht?

      Dann wähle doch im September die momentane Nachfolgepartei der SED, vielleicht geht dann dein Wunsch in Erfüllung, aber mit Revolution hat deine Idee nix zu tun.

    • Hallo AgentOrange101,
      nee, warme Mahlzeiten und Konzertkarten sollte das BGE schon abdecken;).
      Alles umsonst – nein, es heißt ja GRUND-einkommen, die Grundbedürfnisse sollten abgedeckt sein (also inkl. kulturelle Teilhabe). Und ja, die Finanzierung bedarf eines Umdenkprozesses: Bei 1000 Euro BGE stellt sich die Frage: Ist die Geldmenge von 1000 mal 80 Millionen (bezogen auf D-land) da, oder nicht? Verrate dir die Antwort: Ja, die Geldmenge ist groß genug, juhuu … Müssen uns also nur um den Umverteilungsweg Gedanken machen. Die BGE-Gesellschaft sollte also kein Kommi-Staat 2.0 sein! Markwirtschaft rules – wer mehr leistet, hat mehr. Vielleicht bekennt sich deswegen die Linke nicht zum BGE und ist deswegen für mich auch nicht wählbar … Grüße, Georg

  3. Wo ist die Revolution?

    Habe mir den Song jetzt schon 2-mal angehört und bin immer noch der Meinung das ist ein Bonustrack zur Delta Machine. Musikalisch keine Offenbarung. Beim Titel und auch beim hören dachte ich sind sich DM selbst nicht 100 % sicher was sie da abgeliefert haben oder warum fragen sie nach der Revolution. Man muß sich einfach mal klar machen, wäre die Band Anfang der 2000er gegründert worden würde sie es jetzt schon nicht mehr geben weil bis auf PTA eigentlich alles dasselbe ist auch live überzeugen sie mich nicht mehr. Mann kann DM nur dringstens empfehlen schmeißt den Schlagzeuger endlich von der Bühne. Aber es halt so das DM mittlerweile abliefern können was sie wollen es wird gekauft und in die Konzerte gerannt weil sie sich in den 80er Jahren Ihren Kultstatus erworben haben. Fans wie ich die seit 1981 dabei sind wissen wie geil die Jungs mal drauf waren. Ok man wird älter und auch besonnener aber muß man damit auch gleich seine ganze musikalische Einzigartigkeit vergessen? Bin jetzt gespannt auf das Album. Wird es eine Extended Delta Machine oder leiert das genauso wie die anderen Alben. Wo ist die Revolution bei der jedes Album anders war als der Vorgänger.

    • „muß man damit auch gleich seine ganze musikalische Einzigartigkeit vergessen? „
      … Wo sind denn all die Bands, die genauso wie DM klingen und ihnen dabei den Rang ablaufen? Die hier gern mal willenlos gefeierten Mesh, VNV Nation oder Camouflage etwa? Oder wem sollte Dave sein Mikro abtreten und Mart sein Notenpapier?

      Und bei 14 Alben zu fordern, dass jedes Album anders als der Vorgänger klingen soll, ist so vermessen… Bis SOTU haben sie es geschafft, und jetzt wissen wir noch nicht mal, ob Spirit wirklich insgesamt wie Delta Machine klingen wird – und selbst wenn es so wäre, wäre die Abwechslungsquote in der Popmusikgeschichte immer noch bis in jüngere Zeit übermenschlich.

  4. Bestätigt: Single ist vorgezogener Aprilscherz

    Jetzt haben es Depeche Mode offiziell bestätigt: Die angebliche Single „Where’s the Revolution“ war nur ein vorgezogener Aprilscherz der Band.
    Martin hatte zu einer gemeinsamen Party seinen zuvor auf dem Dachboden wiedergefundenen Amiga 500 mitgebracht. Zusammen mit ein paar Disketten auf denen noch der Pro-Tracker und einige Soundschnipsel aus C64-Zeiten vorhanden waren.

    Der Pro-Tracker war schnell gestartet und man kam zu der lustigen Idee, ein Sample für den Refrain aufzunehmen. In geselliger Bierlaune war das schnell erledigt.
    Auch die Lücken zwischen den Refrains wurden schnell gefüllt.

    Einzig zur Bridge wollte so niemandem etwas einfallen.
    Flecht meinte dann irgendwann: „Ich kann nicht mehr Auto fahren, ich muss den Zug nehmen. Ohje, der fährt ja gleich. Schaffe ich das noch?“
    Und Mart nickte nur noch: „The train is coming,The train is coming…“
    Und biergestützt wippten alle mit: „The train is coming,The train is coming…“

    Alan, der hier nicht erwähnt werden darf, hatte das natürlich sofort gesamplet und als Bridge eingebaut.

    In Feierstimmung wollte man das „Werk“ sofort bei youtube einstellen, aber ohne Video?
    In diesem Moment poppte auf Fletch’s iPhone ein Memory an die Pet Shop Boys auf.

    Angeklickt lief das Video zu „Go West“ und man sah marschierende Stiefel.
    Der noch anwesende Grafik-Azubi (hatte nur Cola-light getrunken) wurde kurzerhand angewiesen, das zu stilisieren („gibt’s da keinen Clipart dazu?“).

    Fertig war das Video. Man feierte bis spät in die Nacht.

    Am nächsten Morgen merkten DM, dass einige der Fans den Joke nicht verstanden hatten.
    Deshalb gab man eilig die Info ab, dass es sich bei dieser angeblichen Singleauskopplung nur um einen Scherz handelt.
    Die eigentliche Single „Never let me stoned again“ wird in den nächsten Tagen erscheinen, sobald Mart die richtigen Disketten für den Amiga 500 wiedergefunden hat.

  5. Der Zoch kütt!

    Erst war ich skeptisch. Aber nach drei mal hören kam der Zug und dann bin ich da mal eingestiegen. Und? Super! Mir ist aufgefallen, dass das Wort Revolution in einer sehr ähnlichen Phrasierung? (nennt man das so? kenne mich da nicht so gut aus) gesungen wird, wie das Revolution in dem Song „Children of the Revolution“ von T-Rex. Oder täusche ich mich hier? Wenn es so wäre, könnte ich es mir nur als kleine, sich verbeugende Reminiszenz vor dem Glam-Rock der 70er erklären. Der Martin ist ja auch irgendwo ein Schlitzohr. Glaube auch, dass Dave mal erwähnte, dass er gerne T-Rex hört. In dem Video könnte ich sie mir gut in Paillettenanzügen und Plateaustiefeln vorstellen. :D In diesem Sinne: KÖLLE ALAAF! Aber einen materialisierten Tonträger hätte ich trotzdem heute schon gern gehabt. ;)

    • Ein allgemeine Aufforderung.

      Hey ,es ist NEU und ENDLICH Mal GEIL,Ich bin seit 1980 Fan Dieser Gruppe und finde die Single NUR GEIL .Ich freue mich schon auf das KONZERT in Hannover. euer MPG

  6. Starke fünf Minuten

    Martins Lyrics sind ein sehr allgemeiner Aufruf zum Widerstand, der allen Frustrierten und Unterdrückten dieser Welt zu gelten scheint.

    Die Melodie erinnert mich zunächst ein wenig an „Fly on the Windscreen“, bevor ein bombastischer Refrain einsetzt, der zwar gelegentlich ein wenig holprig klingt, aber dennoch etwas Großes hat – vielleicht so ein bisschen in Richtung Simple Minds der späten 80er.

    Sehr schön dann die sich mehrstimmig steigernde Bridge („The train is coming / So get on board / The engine’s humming / So get on board“).

    Insgesamt ist dies sicherlich nicht die stärkste Vorab-Single zu einem Depeche Mode-Album, gleichwohl vermögen Song und Produktion durchaus zu überzeugen. Starke fünf Minuten.

    • Ein allgemeine Aufforderung.

      hört euch das Teil nur ein paar mal an ,und das DING brennt sich in dein Gehirn. Es ist einfach nur GEIL ,und Ich freue mich auf das KONZERT in Hannover.

  7. Recycling Sound von Delta Machine?

    Beim ersten mal anhören von „Where’s the Revolution“ dachte ich glatt, oh die hatten tatsächlich noch B-Seiten Material übrig von Delta Machine was sie damals aber nicht veröffentlicht haben.

    Finde den Song ziemlich fad, man hat wieder ein bisschen innovationsloses Standard Analogsynth Geplänkel und dazu die unvermeidliche Country-Bluesgitarre wen der Refrain „Where’s the Revolution“ loslegt, dazu Daves lang gezogene gequälte Silben die mich fatal an seine Soulsavers Sangeskünste erinnern und was ich auch dort nicht mochte, von wegen stimmliche Weiterentwicklung…

    Insgesamt keine Veröffentlichung die musikalisch was neues bringt, das hätte so auch schon genau so auf der Delta Machine oder gar auf Sounds of the Universe sein können. Und auch der Wechsel des Produzenten macht sich in keiner Weise bemerkbar, dachte James Ford bringt etwas frischen Wind in den Sound von Depeche Mode, aber nein auch hier gibt es nichts neues zu vermelden.

    Hoffe jetzt nur das auf dem neuen Album 2-3 bessere Songs sind als das hier…

  8. Okay,ist okay…wenig melodisch,text na ja man passt sich halt an, der Funke ist noch nicht übergesprungen, freue mich dennoch auf das Album.

  9. Was habt ihr denn alle gegen „PTA“ und „Delta Machine“ ??????? Da fand ich „Ultra“ ,bis auf paar ausgewählte Songs , „Exiter“ & „SOTU“ , bis auf „Comback`“ (geil) wesentlich einfacher gestrickt. Besonders “ Exiter“ gääähhhn. Aber selbst in der Fangemeinde sind die Geschmäcker zum Glück verschieden. Und was Dave so macht find ich Spitze.

  10. Was ist das denn?

    Geschmäcker sind verschieden, aber das Teil von Depesche Moden abzuliefern grenzt an Diletantismus. Null Rhythmus, null Inovativismus und von Avantgardismus auch keine Spur.
    Ich habe den Eindruck hier wurde schnell mal was gegen Mainstream gebastelt. Das ist nicht mehr DeMo!

    • Daumen hoch! Achtung jetzt kommt gleich der Sven und schimpft uns aus!

    • Und wenn sie mit Heaven was anderes machen, ist es auch wieder nicht recht… Sie hätten ab SOFAD unter Daves Ägide auch immer mehr eine Rockband werden können. Unter Richtung Recoil nur noch im untersten Tempobereich. Oder es hätte mit Vince Clarke bis heute die Songs, die unter Erasure erscheinen, als Depeche-Songs gegeben. Hätte alles leicht passieren können.
      Dazu hätte ich jeweils gern Dein Gesicht gesehen.

  11. Kommt mal wieder runter, auch du Sven.
    Wenn du ewig negative Posts sammeln müsstest, hättest du aber stramm zu tun. Alleine negativen Meinungen für die neue Single belaufen sich auf u.a. „Dreck“und „Mist“ (auch schon für das neue Album) und das kam nicht von Recoil..
    Und auch ich rege mich weiter nach drei wässrigen Alben auf und wenn mich das neue Album wieder nicht überzeugt, kommt das hier rein..

  12. Oberhammer!!! Lichtjahre vorraus jetzt in der Falle-morgen früh werden die Boxen scharf gemacht-

    • Viel Spass. Ich auch. !!!!!!!!!!!!!! Fenster auf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! nen neuer DEMO Song ist raus..

  13. jIPP

    Es ist irgendwie wie immer. Erst findet mans zum kotzen und dann wirds immer geiler. Das geht schon mehr als 30 Jahre so. Und es ist so herrlich an dem ganzen kommerziellen Mist vorbei. „Daumen hoch.“ Jetz freu ich mich doch aufs Album. Schade, daß auf der deluxe Edition keine neuen Tracks sondern blos Mixe drauf sind.

  14. werde mal morgen früh reinhören wird so oder so gekauft gebe dann urteil ab. gut oder schlecht

  15. Hab heute pünktlich 0.00 Uhr reingehört und bin mangels richtiger Lautstärke mit gemischten Gefühlen aber mit Refrain im Ohr dann ins Bett
    Heut früh ordentlich aufgedreht und jaaa es kommt
    Ich kann als erste Single sehr gut mit leben und je öfter ich es höre desto besser wirds
    Geht mir allerdings mit ziemlich vielen Songs so
    Auch von den alten Alben
    Ich entdecke irgendwie immer mal wieder neue Lieblinge
    Ich freu mich aufs Album und die Tour

    See you in Hannover

Kommentare sind geschlossen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner