Techno trifft EBM: Lykard veröffentlichen Debüt-Single

Lykard ist das Musikprojekt von Vasi Vallis. Kennt ihr vermutlich von Frozen Plasma, Namnambulu und Reaper (und den gefühlt tausend anderen Bands, in denen er aktiv ist). Dass er seine ersten musikalischen Ausflüge jedoch bereits mit 16 im Bereich Acid House, Chicago House und später vor allem Techno und Trance hatte, weiss kaum jemand. Aus der Lust heraus, sich musikalisch wieder etwas minimalistischer, technoider auszutoben, erschuf er Lykard.

Irgendwo zwischen Dark Techno, Techno und EBM wird sich das Projekt in der nächsten Zeit ansiedeln. Für die Debüt-Single „Unsterblich“ hat er sich Martin Bodewell von Orange Sector als Shouter und Vocalisten geholt. An einer EP wird bereits fleißig gearbeitet. Zu erwerben ist die erste Single über Bandcamp.

Und wie das klingt, haben wir hier hier für Euch:

Letzte Aktualisierung: 29.3.2020 (c)

 Josie Leopold
Ich bin die kleine Schnatterschnute vom Dienst: bunt, glitzernd, voller verrückter Ideen. Wenn ich nicht gerade Interviews führe, Beiträge verfasse oder versuche Wordpress davon zu überzeugen doch bitte nett mit mir zu sein, versuche ich die Welt ein bisschen besser und bunter zu machen.

13
Kommentare

  1. marc-oh
    5.4.2020 - 13:39 Uhr
    7

    garnix neu

    Klingt wie alle was mittlerweile in den Clubs läuft….

  2. Electrocution
    1.4.2020 - 13:13 Uhr
    6

    Naja

    Herr Vallis agiert nach dem Motto von Herrn Pohl: neue Melodie – neues Projekt.
    Neue Soundlandschaften zu erschaffen ist sicherlich nicht das Ziel, jedenfalls hört man nichts heraus. Da wurde wieder mal kräftig gesampled.

  3. gladbach
    30.3.2020 - 19:08 Uhr
    5

    Bodewell und nicht Bodewald

    Der Vocalist oder Shouter heißt Martin Bodewell und nicht Bodewald.Denke etwas Zeit bei der Recherche sollte man sich dann doch nehmen.

    • Name XYZ
      1.4.2020 - 10:59 Uhr
      5.1

      Völlig egal. Kennt eh keiner. Und die Musik, was ist daran neu? Total eintönig und langweilig!

  4. Front
    30.3.2020 - 17:22 Uhr
    4

    Grundkonstrukt ist gut – Sound und Melodie passen – der Gesang gefällt mir nicht – hab mal bei Bandcamp in die 4 Versionen reingehört – dem Song fehlt dann wieder was wenn der Gesang nicht vorhanden ist – nun gut, es ist der erste Song – mal sehen was der Rest wird – aber wie andere hier im Kommentarbereich schon meinten: so neu ist das alles nicht – was aber eventuell auch gar nicht der Anspruch ist.

  5. Mode
    30.3.2020 - 11:09 Uhr
    3

    @josie Leopold: was Neues??? Was ist denn beidem Track denn neu???

  6. Stefan
    30.3.2020 - 11:05 Uhr
    2

    Ich mache selbst Musik!

  7. stefan
    27.3.2020 - 18:41 Uhr
    1

    so – oder so ähnlich schon tausendmal gehört. Nicht wirklich etwas interessant Neues…

      • Stefan
        28.3.2020 - 13:09 Uhr

        Jo, schon besser

      • 29.3.2020 - 17:37 Uhr

        Ich höre da den Unterschied nicht wirklich. Das geht in die selbe Richtung, aber man kann natürlich auf ewig festgefahren bleiben und alles neue doof finden. Das Recht sei dir gegeben :)
        Übrigens ist Martin Bodewald wohl sehr anerkannter EBM-Shouter, ich glaube nicht, dass der sich selbst als Schlagersänger sieht.

        Das Tutorial, was vor dem Video eingeblendet wurde ( weiß nicht, ob das bei dir auch angezeigt wird), finde ich übrigens cool. Vielleicht machst du in Zukunft selbst Musik und zeigst es allen, wie es richtig geht :)