Home / Depeche Mode News / Spirit: 10 Fakten zum neuen Depeche-Mode-Album

Spirit: 10 Fakten zum neuen Depeche-Mode-Album

Spirit“ (Amazon) steht in den Startlöchern, am Freitag erscheint das 14. Studioalbum von Depeche Mode. Wir haben für euch 10 Fakten zur neuen Platte zusammen getragen, die ihr kennen solltet.

01.„Spirit“ ist das mittlerweile 14. Studioalbum von Depeche Mode. Zwischen 1981 und 1990 nahm die Band sieben ihrer 14 Platten auf. Seit 1993 veröffentlichen Depeche Mode ihre Alben im Vier-Jahres-Rhythmus. Wer es sich schon einmal notieren mag: Das nächste DM-Album erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2021.

02. Als Albumtitel stand auch „Maelstrom“ zur Debatte. Das klang der Band am Ende aber doch zu sehr nach Heavy Metal. Spirit (auf Deutsch: Geist) passte besser. „Wir haben das Album so genannt, weil auf dem Album Fragen gestellt werden wie: Wo ist unser Gemeinschaftssinn? Wo ist unser Sinn für Menschlichkeit? Warum versuchen wir, uns voneinander zu entfernen? Wir bauen immer noch Mauern um uns herum. Das Album ist auch textlich provokanter als unsere bisherigen Alben.“, so Dave Gahan. „Das Album soll die Leute zum Denken bewegen“, ergänzt Gore.

03. Es war Daniel Miller, der James Ford als Produzenten für das neue Album vorschlug. Miller hatte zuvor mit Ford gearbeitet und fand, dass der Musiker und Produzent gut zur Band passen würde. Ford hat bereits mit Künstlern wie Arctic Monkeys, Florence and the Machine, Beth Dito, Mumford & Sons zusammen gearbeitet und mit Simian Mobile Disco ein eigenes danceorientiertes Musikprojekt am Start.

04. Depeche Mode haben „Spirit“ von April bis August 2016 in den „Sound Design Studios“ in Santa Barbara und den „Jungle City Studios“ in New York aufgenommen. Statt der geplanten vier Aufnahmesessions benötigte die Band nur drei und musste das bereits für die vierte Session gebuchte Studio stornieren.

05. Martin Gore und Dave Gahan schrieben für das neue Album 20 Songs. James Ford wählte zusammen mit der Band davon zwölf für die neue Platte. „James sagte, dass er eine Platte aufnehmen will, die auch Leuten gefallen soll, die nicht unbedingt Depeche-Mode-Fans sind“, so Dave Gahan.

06. Von den zwölf Songs des Albums stammen acht aus der Feder von Martin Gore. Vier Songs sind von Sänger Dave Gahan. Zwei der Lieder schrieb Gahan mit Hilfe von Christian Eigner und Peter Gordeno („Cover me“, „Poison Heart“), einen Song zusammen mit Kurt Uenala („No more (This is the last time)“). Das Lied „You move“ schrieben Martin Gore und Dave Gahan gemeinsam.

07. Martin Gore singt zwei Songs auf dem Album: „Eternal“ und „Fail“. „Eternal“ hat dabei die Funktion eines Interludes.

08. Die Bonus-CD trägt den Titel „Jungle Spirit Mixes“ und enthält fünf Remixes von Albumtracks. Zum ersten Mal nach langer Zeit waren Depeche Mode wieder selbst an Remixes beteiligt. Unterstützt wurde die Band dabei von Charles M. Duff alias Matrixxman and Kurt Uenala. Den Namen hat die Bonus-CD vom Namen des Studios, wo sie entstanden.

09. „Spirit“ ist kein politisches Album, aber ein Album mit einer politischen Botschaft. Die Songs waren schon fertig geschrieben, bevor die Briten für den Brexit stimmten oder Trump an die Macht kam. Im zeitgeschichtlichen Kontext gewinnen die Lieder aber eine aktuelle Bedeutung. In aktuellen Interviews spricht die Band außergewöhnlich viel über Politik und Fehlentwicklungen, um die sich die Bandmitglieder Gedanken machen.

10. „Spirit“ kommt auch textlich auf dem Album vor und zwar im Song „Fail“ (Songtext). Im gleichen Songtext gebraucht Martin Gore auch zum ersten Mal in der Geschichte von Depeche Mode das F-Word.

SPIRIT (Standard-CD) bei Amazon
SPIRIT (Deluxe-Edition inkl. Bonus-CD) bei Amazon
SPIRIT (2-LP, 180 Gramm) bei Amazon

Themen: Schlagwörter
Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

137 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Regeln.
  1. „You move“ von Dave und Martin

    Die beiden sollten mehr Songs zusammen schreiben, da der Track sehr sexy ist. Meine Amazon-Bestellungen von Spirit (Deluxe) & Vinyl sind heute versandt worden :) ~freu

  2. aufs neues !!!

    für alle die die auf 80-90 ger Sound hoffen und immer wieder erwarten …
    DM war schon immer Kreativ was Sound angeht wie kaum andere Band .
    Und das fasziniert mich immer …die Kombination von Analog Synthis und
    allem was dazu gehört …Dave´s und Martins Stimme ist immer ein
    Wow Effekt vorprogrammiert. Ich freue mich auf das neue Album !!!!und nein !!!…
    ich habs mir noch nicht schwarz gezogen oder vorab angehört!!!.
    Morgen ist für mich erst mal ein Feiertag !!!
    ich sehe schon bei manchen die Kritik kommen …wie immer !!!!
    Es ist jedem Recht sich ein eigenes Bild zu machen und zu beurteilen.
    DM forever !!!

    • Ja,

      zu denen gehöre ich auch! Ich hoffe zwar, erwarte allerdings diesbezüglich nichts mehr…
      Die Sounds und Samples, welche mir an DM so gefielen und damals progressiv waren, hört man heutzutage halt selbst bei Andrea Berg… Insofern ist es auch in Ordnung, wenn die Band sich weiter- und von den alten Klängen wegentwickelt.

      Da Musik eh Geschmackssache ist, ist es auch müßig, zu diskutieren… Wem es gefällt, dem gefält es – wem nicht, dem halt nicht! Davon sollte auch für einen eingefleischten Devotee nicht die Welt untergehen…

  3. Bin schon gespannt

    Hört sich spannend an, bin schon gespannt auf morgen. Was man ja bisher so in den Vorab-Rezensionen liest, wird es wohl besser wie die Vorgänger …

    • B-Seiten

      Hallo zusammen,
      höre die CD seit 3 Tagen rauf und runter (jetzt fragt bitte nicht, woher ich die habe. Informiert Euch im Netz). Die Songs klingen alle sehr reduziert und elektronischer, als auf den letzten Alben. Das erinnert mich stark an die alten B-Seiten der Hitsingles.
      Weiß noch nicht, ob das gut finde. Sogenannte Hits für die Allgemeinheit schreiben DM sowieso nicht mehr. Auf jeden Fall im Juni mein 34. DM-Konzert!

    • Wobei der Vorgänger m. E. nicht wirklich schlecht war…

  4. Fakt 11

    dm.de-Besucher sind donnerstags um 9:15 morgens noch nicht in Kommentierlaune.

  5. Spannung...

    Jede Menge Fakten!!!
    Danke dafür, Sven.

    Nun bin ich gespannt darauf, SPIRIT das erste Mal zu hören.
    Über SPOTIFY ist es ab Mitternacht dann möglich…
    Und morgen geht’s total REVOLUTIONÄR in den Plattenladen, um das Vinyl abzuholen. Das ist doch irgendwie persönlicher als es von einem Postboten überreicht zu bekommen…

    Hier haben sich ja viele Leute mehr oder weniger qualifiziert über das Album ausgelassen. Positiv und negativ.
    Es ist für mich an der Zeit mir selbst ein Bild zu machen.
    Ist es wirklich das Beste seit SONGS OF F&D?
    Ist es tatsächlich richtig düster?
    Und und und…???

    Von allen hier wünsche ich mir unabhängig von eurer Meinung zu alten und neuen Alben, Songs und so weiter…
    Bleibt lässig, sachlich und seid nett zueinander!!!

    Das wär der SPIRIT, den alle zur Abwechselung mal verfolgen sollten.

  6. "Nur" 12 Songs

    Es scheint ein jahrelanger Trend bei vielen Bands oder der Plattenfirmen zu sein, für mich ist es aber nicht nachvollziehbar, wenn man 20 Songs für ein Album schreibt bzw. produziert, warum packt man nicht noch ein paar mehr drauf?
    natürlich bin ich auch neugierig wie die restlichen Songs klingen und kann nur hoffen, daß diese irgendwie irgenwann auch veröffentlicht werden, ähnlich wie bei SOTU DELUXE, wo man absolute Knallersongs wie LIGHT oder GHOST fand.

    • Gute Frage

      Stimmt! Angeblich wurden ja 20 Songs geschrieben. 12 Titel sind auf dem Album. Was ist eigentlich aus dem Rest geworden? Werden diese als B-Seiten veröffentlicht oder sind die eventuell gar nicht wirklich produziert worden? Fragen über Fragen! Wer weiß was?

    • … oder einfach die übrig gebliebenen Songs als B- Seite veröffentlichen, anstatt mittelmässige bis schlechte Remixes. Ich bin erstmal gespannt auf das neue Album, was ich im übrigen am Erscheinungstag das erste mal höre. Und nicht wie viele bei Youtube. ?

  7. Dirt

    Hurra!! Das F-Word und das P-Word (in WTR)!! WTF!!

  8. Yes...

    Doch, die Spannung steigt nach all den Jahren noch immer wieder auf’s neue. Mich würde interessieren, was aus den verbliebenen 8 (!) Songs wird, die es nicht auf die Platte geschafft haben. Zudem hoffe ich, dass DM’s Cover „Heroes“ auch erscheinen wird…Ein Freund meinte heute, er würde wohl die Mediamarkt-Version mit Pin heute abend schon geliefert bekommen…Aha? Egal. Ich warte bis morgen, noch nichts davon gehört. Stay depeched.

  9. Wieder was gelernt

    Danke Sven. Ich liebe solche Details/Hintergrundinfos.

    Ach ja: Erster!

Kommentare sind geschlossen.