Home / Depeche Mode News / Null + Void feat. Dave Gahan: Das ist die neue Single „Where I Wait“!
Schaut euch das Video an!

Null + Void feat. Dave Gahan: Das ist die neue Single „Where I Wait“!

Null + Void: Where I Wait feat. Dave Gahan

Am Freitag ist die neue Single „Where I wait“ von Null+Void erschienen. Für Depeche-Mode-Fans ist der Single gleich doppelt spannend. Ein Grund ist, dass der Song von Dave Gahan gesungen wird.

Der andere Grund ist: Hinter Null+Void steckt der Musiker und Produzent Kurt Uenala, der zusammen mit Dave Gahan bereits einige Songs für die letzten beiden Depeche-Mode-Alben geschrieben hat.

Am 3. November erscheint das Debütalbum „Cryosleep“ von Null+Void.

Das Video zu „Where I Wait“ drehte Timothy Saccenti.

Bestellhinweis
Where I wait (feat. Dave Gahan) bei Amazon.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

73 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Kein Superhit, aber...

    So eine B-Seite würd ich mir mal wieder wünschen…Sehr schön

  2. Ich finds nicht schlecht – die Harmonien sind doch gut.
    Das Video brennt sich pünktlich zur amerikanischen Halloween/Horrorfilmsaison direkt in die Alptraum-Netzhaut.
    Vom negativen Thema her („polymorph-perverser Horror-Feminismus-Ehekrach“?) passt es ja auch zur Depeche Tendenz eher die negativen/schmerzhaften Seiten zwischenmenschlicher Beziehungen zu beleuchten.
    Also wenn man es mit den sonstigen Gahan Solo-Outings vergleicht doch eher ein besseres Werk – für mein dafürhalten.
    Braucht vielleicht eine weile um sich zu setzen.

  3. Durchschnitt

    Sicher kein Megahit, sondern eher Durchschnitt. Leider liegen aber (für mich!) die letzten drei DM-Alben noch unter diesem, so dass im Regal langsam eine Staubschicht drauf wächst.

    • Ich finde „Eternal“ und „Scum“ auf dem letzten Album echt geil :)
      SOTU war halt irgendwie Fehlanzeige, und PTA/Delta Machine höre ich mir auch kaum noch an.
      Dann lieber MFTM, SoFad, sogar Exciter.

  4. Solange die Jungs Musik machen ist doch alles in Ordnung. Hört endlich auf zu meckern! Irgendwann wird der Tag kommen, da werden wir nix mehr hören.
    Aber bisher ist die Welt doch in Ordnung!!! Die Boys veröffentlichen regelmäßig neues Material, obwohl sie es garnicht mehr nötig hätten, alles chic. Also: Was wollt ihr alle eigentlich??????

  5. Was für ein Rotz!
    Gahan scheint sich für nichts mehr zu schade zu sein. Traurig, traurig.

  6. als eine von „Gretes“ berschriebenen „kranken Darkwave Idioten/innen“ gefällt mir das sehr gut :-p ist das schlimm?? :-o

    • Nö!

      Ich mag es auch. Mir ist ehrlich gesagt egal, was andere darüber denken. Über Geschmack lässt sich ja bekanntermaßen nicht streiten. Ich kann nur die Art und Weise, wie andere urteilen und verurteilen nicht ausstehen. Aber so sind die meisten Menschen eben…

  7. Schade...

    … ich hätte selbst was anderes daraus gemacht und auf jedenfall etwas anderes erwartet, nach dem aufregenden snippet von vor 2-3 wochen. WIE SCHADE!

  8. Mit der Stimme von Steffen Keth könnte der Song auch von DeVision sein. Ob das dann besser wäre? Keine Ahnung! Mir gefällt der Song nicht, viel zu langweilig.
    Nur gut, dass man sich heutzutage nicht immer alles sofort kaufen muss, wo DaveGahan mit drauf steht.

    • Der Song ist weder von DM noch von De/Vision .
      Beide haben ihre Daseinsberechtigung und fertig !
      Keine Ahnung was das jetzt mit Steffen zu tun haben soll oder muß ?
      Und genau … Du mußt Dir das nicht kaufen und auch nicht anhören !

  9. Grässlich.

    Ich kann dieses Werk nicht mal bis zu Ende hören, dass tut mir in den Ohren weh.

  10. Urteil: höchst mäßig

    Beat und Bass sind schon ausgesprochen müde. Selbst mit Daves Gesang schleppt sich der Song wenig inspiriert mühsam dahin. Der Kammermusikteil am Ende ist noch die einzige positive Überraschung, aber den werden die Leute, die den Song hier als aufregenden Elektro alter Schule feiern, wahrscheinlich mit ihrer Begeistung nicht meinen.
    Jede einzelne Midtempo-Nummer von DM der letzten 20 Jahre kauft dem Song locker den Schneid ab. Da hört man mal wieder, was man an ihnen hat.

    • Korrekt

      Da muss ich DiR mal zustimmen.

      Es mag für einige an Gotteslästerung grenzen, aber DG’s Gesang nervt langsam, zumindest bei diesem Stück.

Kommentare sind geschlossen.