Home / Depeche Mode News / Null + Void feat. Dave Gahan: Das ist die neue Single „Where I Wait“!
Schaut euch das Video an!

Null + Void feat. Dave Gahan: Das ist die neue Single „Where I Wait“!

Null + Void: Where I Wait feat. Dave Gahan

Am Freitag ist die neue Single „Where I wait“ von Null+Void erschienen. Für Depeche-Mode-Fans ist der Single gleich doppelt spannend. Ein Grund ist, dass der Song von Dave Gahan gesungen wird.

Der andere Grund ist: Hinter Null+Void steckt der Musiker und Produzent Kurt Uenala, der zusammen mit Dave Gahan bereits einige Songs für die letzten beiden Depeche-Mode-Alben geschrieben hat.

Am 3. November erscheint das Debütalbum „Cryosleep“ von Null+Void.

Das Video zu „Where I Wait“ drehte Timothy Saccenti.

Bestellhinweis
Where I wait (feat. Dave Gahan) bei Amazon.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

73 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. 0815 simple Sample / modern Sounds etc. Gequääke. bööp bööp bööp bööp, böpp böpp …

    Insg. betrachtet ist es etwas mehr als das, aber naja (s.o.).. .

  2. love at first sight – ich mag den song!

  3. Wieder mal ein Song für die kranken Dark Elektronik Idioten.

    • Tut mir leid Soul , Bluuuuuueeees und Gähn… äh Gospelkram waren leider aus. ?

    • Lieber ein ein kranker Dark Elektronik Idiot, als ’ne Grete! :-)
      Selten so einen doofen Kommentar wie deinen gelesen…

    • Mimimi !

      @Grete: Dir gefällt also dieser Song nicht? Okay so etwas passiert schonmal.
      Aber was willst Du mit deiner Wertung „kranke Dark Elektronik Idioten“ sagen? Ist Dein Musikgeschmack etwa Maßstab?
      Ich weiß noch nicht ob mir der Song gefällt. Aber wen juckt es?
      Sicher ist : Machen wird der Song gefallen und manchen eben nicht.
      Revolutionäre Erkenntnis: Geschmäcker sind verschieden!

  4. Das gefällt mir 100 mal besser als alles was Depeche Mode auf den letzten drei Alben so veröffentlicht haben, inklusive der Singleauskoppelungen. Schön Düster, morbide und gute Elektrosounds/Drums, inklusive Daves Stimme,was will man mehr? Kurt Uenala hätte ruhig das ganze Album mit Dave aufnehmen können!

    Und Gott sei Dank kein Blues-Gedöns, kein langweiliges Gitarrengeplänkel oder Soulsavers ähnliche Strukturen, das habe ich sowas von über….

    • Sehe ich auch so. Diese Blues Scheisse gefällt wohl niemandem

      • @ Fuck Depeche: Doch doch… auch Blues gefällt mir.
        Wahnsinn: Manchmal habe ich Lust alte Sachen zu hören, manchmal neuere, manchmal Soulsavers und manchmal höre ich auch mal gar keine Musik aus dem Depeche – Universum.
        Ui ui ui !

  5. 1000 Mal besser als die letzten 10 üblen Jahre DM.

  6. Schnarch

    Dave Gähn. Laaangweilig. Dass er den Song featured, liess sich wohl als Gegenleistung für Kurts Unterstützung beim Songwriting nicht vermeiden.

  7. Note 2+

    Gefällt mir sehr gut. Noch etwas mehr Tempo und es wäre ne glatte 1 !
    Dave’s Stimme passt prima.

  8. Eine Acht im Reifen, oder.....

    ….die Platte lag in der Sonne und is wellig….
    Ich möchte es nicht nochmal hören. Mag das Lied nicht.
    Und Dave hilft auch nicht weiter….

    • Passt irgendwie nicht

      Also irgendwie passen da meiner Meinung nach Gesangsspur und Sound nicht zusammen… Klingt, als wäre Dave´s Gesang eigentlich für nen anderen (besseren) Song gedacht gewesen. Wenn man den Gesang aus dem Sound rausnimmt, kommt ne ganz coole Melodie heraus…

      • ist der Gesang nicht immer irgendwie ein Kontrast zur Melodie vom Song.!?
        mMn geht der Gesang aber auch etwas unter in den starken basslastigen Klaengen das Songs.
        !!! nur meine Meinung !!

Kommentare sind geschlossen.