Home > News > Auf Tour mit Depeche Mode: Nadine Shah
- Anzeige -

Vorgruppen bei Wintertour

Auf Tour mit Depeche Mode: Nadine Shah

Nadine Shah (Pressefoto).Depeche Mode machen gerade eine Pause und werden in wenigen Wochen für die Hallentour nach Europa zurück kehren. Zeit, um Euch schon einmal kurz die Bands und Künstler vorzustellen, die im Vorprogramm auftreten werden. Den Beginn macht Nadine Shah.

Die Nordengländerin hat gerade im Sommer ihr „erstaunliches und berührendes“ (Spiegel) Debütalbum „Love Your Dum And Mad“ (Amazon) veröffentlicht, das dies- und jenseits des Kanals in den höchsten Tönen gelobt wird. Die Verbindung zu Depeche Mode ist schnell gefunden: Produziert hat das Album nämlich Ben Hillier, der auch für die letzten drei Depeche Mode-Alben verantwortlich ist.

Okay, ich sehe gerade die Ersten von Euch dankend abwinken. Aber damit würdet ihr der Dame Unrecht tun und vor allem Musik verpassen, die unter die Haut geht. Shahs melancholische und düstere Songs bewegen sich irgendwo zwischen Neofolk und düsterem Pop. Beim Hören ihrer Stücke gingen mir zwei Namen durch den Kopf: PJ Harvey und Nick Cave. Wenn ihr meine Assoziation nachvollziehen wollt, hört Euch die drei Anspieltipps unten an.

„Love Your Dum And Mad“ ist ein wunderbares Herbstalbum – davon könnt ihr Euch live bald selbst überzeugen.

Im Moment tour Nadine Shah durch kleine Clubs (5.11. – Köln, 6.11. – Berlin, 7.11. – Hamburg > Tickets), bevor es mit Depeche Mode auf die große Bühnen geht. In Deutschland ist sie Support bei den Konzerten in Köln, Hannover, Berlin und Erfurt.

Mehr zu Nadine Shah unter http://nadineshah.co.uk

Super happy to be supporting @depechemode on tour this November in Germany! "Reach out and touch faith" ??

— Nadine Shah (@nadineshah) October 11, 2013

Anspieltipp: Aching Bones

Nadine Shah - Aching Bones (Official Video)

Anspieltipp: Dreary Town

Nadine Shah - Dreary Town (Official Video)

Anspieltipp: To Be A Young Man

Nadine Shah - To Be A Young Man (Official Video)

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich leite ich ein Team von Content-Spezialisten bei einem Telekommunikationsunternehmen. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

86 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Wow!

    Ich habe Nadine Shah in Berlin (25.11.) gesehen und bin seitdem verzaubert! Die Atmospäre war bombastisch und wenn man schon VOR dem eigentlichen Konzert so geflasht ist, dann war die Karte jeden Cent wert. :)

  2. Nadine Shah

    Für mich persönlich zu düster, hat aber ’ne gute Stimme und ist besser als zum millionsten Mal NE oder diesen Schreifuzzi bei London 1. Weiß jemand, wie alt Frau Shah ist. Die 30, denke ich, hat sie überschritten, hab aber nix gefunden, würde mich mal interessieren…

  3. @ Björn Nr.78

    Das sind ja richtige Uralt-Kamellen!
    Wenn Hocico als Vorband von DM spielen, soll es aber auch richtig krachen.
    Hätte lieber Songs aus El Ultimo Minuto und Tiempos de Furia in meiner Wunschliste stehen. Die Songs aus der 90er hören sich alt und unmodern an, was natürlich an der damaligen technischen Ausrüstung lag. Z.B. das alte Material von Cat Rapes Dog oder Schnitt Acht hört sich auch so „altbacken“ an.
    Aber es gibt auch Zeitloses. Skinny Puppy ist ein gutes Beispiel. DM schlagen sich auch wacker, abgesehen von einige Liedchen des MFTM Albums.

  4. @Ignorant

    Wenn man karten für den innenraum hat, hat man aber keine andere wahl als früh da zu sein. ;)
    War auf der letzten hallentour mit den soulsavers als vorgruppe in bremen genauso.

    DM FOREVER AND EVER AND EVER!!!

  5. @ Diverse

    Also Hocico wären (für mich) tatsächlich sensationell da ich die beiden Mexicaner echt liebe. Die Shows sind immer total geil (zuletzt 20years-show) und auch persönlich sind die 2 echt nette Typen. Naja, zumindest von Eric weiss ich es aus eigener Erfahrung. Ob Hocico für die gesamte DM-schaft was wären wage ich mal zu bezweifeln da sie doch schon sehr speziell sind. Aber ich fänds wie schon erwähnt „hammergeil“.

  6. nicht zum Thema: aber zu Hocico

    Wenn man nicht ganz doof kombiniert einfach die Namen umdrehen!

  7. Schweinsöhrchen der Liebe erklimmen den Bär im Vorzelt der Mitternacht, mein kleines Kind der Avantgarde.

  8. @dm Vorbands

    Ben Hillier ist der producer!!Ich denke mal, sie muss schon was drauf haben:-)

  9. @Andy Bell.

    Ich Glaub das wissen die wenigsten Fans wie die beiden von Hocico wirklich heißen.
    Besonders die Fans die erst anfang der 2000er dazu gekommen sind ;).
    Wenn man den Faden weiter spinnen tut,dann bitte ein Set von Songs aus den Jahren 1994-1996 :).
    Songs wie.

    01.Euthanasia
    02.Sangra El Cristo
    03.Depression
    04.Sin Piel
    05.Face To Face

  10. Nach mehrmaligem hören fängt es an zu gefallen. Ich habe es sonst nicht so sehr mit Frauenstimmen in der Musik, aber die Junge Dame hat was. Fürchte nur dass die pöbelnde Bratwurstesser- und Biertrinkerfraktion dieses wiedereinmal nicht zu würdigen weiß, sondern lieber mit ihrer Eintrittskarte wedelnd mir ihr sch… Bier über den Leib schüttet.
    Im Übrigen waren 2009 nicht nur Polarkreis 18 in Berlin zu gegen sondern auch noch M83, die ich so bemerkenswert fand, dass ich mir kurze Zeit später ein Konzert von denen angesehen habe in dessen Vorprogramm die hier schon mal erwähnten “Man Without Country“ auftraten. Nicht schlecht, aber mein Vorband-Wunsch wären eindeutig die “Mirrors“

    http://www.youtube.com/watch?v=lOBRcG-Dhtg

    http://www.youtube.com/watch?v=0g2lLMmCtfE

  11. 21:15

    Ok, auch bei dieser Vorgruppe kann man es wie das US-Puplikum halten:
    Erst zu Beginn des Intros von Depeche Mode den Saal betreten…
    Wo kommen eigentlich immer diese langweiligen bis schrecklichen Vorgruppen her?
    Naja, ich bin halt ein Ignorant.

Kommentare sind geschlossen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner