Sei dabei!

dm-pfingsttreffen

Vom 13. bis 15. Mai 2016 ist Berlin Schauplatz für das erste große Treffen von Depeche-Mode-Fans außerhalb der sonst üblichen Partys und Konzerte. Ein abwechslungsreiches Programm lädt alle Anhänger der Band zum Kennenlernen, Austauschen, Entdecken und natürlich auch zum Feiern ein.

Freitag

Los geht’s am Freitag mit einer ordentlichen Warm-up-Party (Tickets kosten 29,60 Euro und können hier bestellt werden) im Meistersaal der Hansa-Studios, wo Depeche Mode in den 80er an insgesamt 4 Alben gearbeitet haben. Es wird DM-Filme und einen Studio-Talk mit Peter Schmidt aus den Hansa-Studios und Gareth Jones geben. Die beiden Klangmonauten Steffen Keth (De/Vision) und Marcus Meyn (Camouflage) werden euch mit guter Musik versorgen. Außerdem erwartet euch ein Auftritt von Forced To Mode, die im Meistersaal ein spezielles Set für den Abend spielen werden.

Samstag

Der Samstag startet um 16 Uhr im Astra-Filmpalast mit einem Film über Depeche-Mode-Fans. „Fans United – Unser Leben mit Depeche Mode“ wird eigens für das Pfingstreffen produziert – und ihr könnt euch noch bis zum 14.04.2016 mit einem Beitrag beteiligen. Wie das geht, erfahrt ihr hier:

Am Abend gibt es auf dem stillgelegten Jugendschiff „ReMiLi“ zunächst einmal die Möglichkeit, sich an einem Grill-Büfett kulinarisch zu versorgen, bevor euch Deb Danahay Mann viele Anekdoten aus den frühen Jahren von Depeche Mode erzählen wird. Deb war die Jugendliebe von Vince Clarke und Gründerin des „Depeche Mode Information Service“, des ersten Depeche-Mode-Fanclubs der Welt.

Im Anschluss spielt die Bielefelder Tributeband Remode ein ein ganz besonderes Set, was es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Wer danach noch bis in die Morgenstunden weiter feiern möchte, kann das auf der Depeche-Mode-Party mit dem international agierenden DJ N:Mode tun.

Karten für den Samstag könnt ihr zum Preis von 42 Euro hier online bestellen.

Pfingstsonntag

Am Sonntag solltet ihr euch ab 11:30 Uhr vor der Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz einfinden, um das Fan-Projekt „We are DM“ nicht zu verpassen. Um was es geht, lasst euch überraschen…

Gegen Mittag geht es dann zum Feiertagsbrunch in die A-Lounge in Berlin-Mitte. Hier erwarten euch neben gutem Essen viel guter Musik und eine Präsentation von Fan-Fotos.

Weiter geht’s ab 15 Uhr mit Gareth Jones, der sich in einer Q&A-Session den Fragen der Fans stellen. Im Anschluss wird sich Gareth euren Autogrammwünschen und Handykameras stellen.

Um 16:30 Uhr wird das Ende des 1. DM-Pfingsttreffens mit einem Konzert der tschechischen Cover-Band Depeche Mode Revival eingeläutet.

Karten für Sonntag könnt ihr zum Preis von 35 Euro hier bestellen. Das Kombiticket für Samstag und Sonntag kostet 68 Euro und kann hier bestellt werden.

Im Anschluss an das Konzert geht es nochmal in die Hansa-Tonstudios zur exklusiven Depeche-Mode-Studio-Tour, wo es ein Wiedersehen mit Gareth Jones gibt. Der Platz dafür ist begrenzt, bitte meldet euch rechtzeitig dafür an.

Ausführlich Informationen zum Pfingsttreffen findet ihr unter dmtreffen.de sowie bei Facebook

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

48
Kommentare

  1. Toxic
    16
    15.5.2016 - 10:43 Uhr

    @Jo August

    Keine Ahnung wo Du dein “Wissen“ beziehst – aber sicher nicht aus unserer Welt.
    Wie, zum Geier, kommst Du darauf, dass es ohne die 10 Gebote das GG nicht gäbe???
    Unser Bildungssystem ist eine Katastrophe, daher könnte es theoretisch schon von der Kirche initiiert sein – ist es aber nicht.
    Selbstverständlich haben sich beide Bereiche teilweise von moralischen Grundsätzen inspirieren lassen, die auch in der Bibel erwähnt sind.
    Ein notwendiger Sinnzusammenhang existiert aber dennoch nicht.
    Beschäftigt euch lieber mit DM als hier geistigen Dünnpfiff zu verklappen!

  2. Mark
    15
    8.4.2016 - 11:30 Uhr

    WGT

    Leider kollidiert es mit dem WGT, was dieses Jahr ein sehr starkes Line-Up hat.

  3. Jo August
    14
    4.4.2016 - 21:42 Uhr

    Mpf

    Danke, dass das jetzt schon bekannt gegeben wird… Habe mir gerade überlegt, dass ich doch locker hingehen könnte, da meint ausgerechnet mein Bruder, „Aber du bist doch in Ungarn.“
    Habe noch die kleine Hoffnung, dass ich über Fronleichnam und nicht über Pfingsten weg bin…

    • alex-c
      14.1
      5.4.2016 - 17:57 Uhr

      Ja, mir geht es ähnlich… haben meinen Urlaub, aber nicht in Deutschland ;)
      fallste hingehst, feiere für mich mit !

    • Jo August
      14.2
      5.4.2016 - 22:00 Uhr

      Mach ich… Wobei ich die Wahrscheinlichkeit doch eher gering einschätze :(

  4. 4.4.2016 - 16:37 Uhr

    ich freue mich drauf

    kann zu den Lokalitäten mit Rad oder zu Fuß.
    Der FDJ-Kragen bleibt aber daheim ;)

  5. Tami78
    12
    4.4.2016 - 13:52 Uhr

    „ReMiLi Jugendschiff“.

    Echt jetzt, kann man nur hoffe das ihr alles aufmacht dadrin was nach nen Fenster aussieht, sonst habt ihr nach 30 min nee extrem sauna und so gefühlte 50 grad dadrin ;) .

  6. 4.4.2016 - 13:29 Uhr

    Thema: Logo

    Hui – ganz schöne Diskussion! Wir haben Eure Kommentare natürlich aufmerksam verfolgt und freuen uns über jede Form der konstruktiven Kritik. Ironie hin oder her – jeder hat das Recht, seine eigenen Empfindungen zu haben. Und wir wollen niemandem auf die Füße treten. Aus diesem Grund haben wir uns eine Logo-Alternative ausgedacht – und sind gespannt auf euer Feedback.

    • 52er
      11.1
      4.4.2016 - 13:44 Uhr

      Moinsen,

      schade, dass die Logo-Diskussion hier im Vordergrund steht (stand). Grundsätzlich finde ich es gut, dass es den Alternativorschlag gibt. So wird diese Diskussion ggf. beendet oder zumindest auf ein erträgliches Maß heruntergefahren.

      So können sich nun alle mit der angekündigten Veranstaltung auseinandersetzen. Dies wäre für den Veranstalter gewiss auch wichtiger, als sich um den Nebenkriegsschauplatz Logo zu zanken.

      Euch wünsche ich gutes Gelingen für das Treffen. Ich werde da sein.

      Grüße
      Jens

    • Friederike
      11.2
      4.4.2016 - 15:40 Uhr

      Ich möchte zum Thema mal eine ganz andere Empfindung, abseits von Geschichte und Politik, loswerden. Letztes Jahr zu Pfingsten entstand nach der letzten Bustour der DM-Tour eine Idee. Wir, das war eine Gruppe von Fans aus verschiedenen Städten in Ost und West, hatten viel Spaß und einfach keine Lust auseinander zu gehen und irgendjemand meinte, dass es doch toll wäre, jedes Jahr zu Pfingsten ein Treffen in Berlin zu starten. Die Bustouren sind nun mal immer Pfingsten. Kurz danach brachte Christian von dmtour dann etwas in Gang. Zuerst dachte er sich ein Logo aus. Es sollte einfach was mit Pfingsten und mit DM zu tun haben. Seit Juni 2015 ist es also schon vielen, vielen Leuten bekannt und unsere wichtigste Frage in dem Zusammenhang war in den letzten Monaten eigentlich, ob das T-Shirt mit dem Logo drauf blau oder schwarz werden sollte :-) Schon komisch, dass sich jetzt erst dieser Unmut in verschiedenen Foren breit gemacht hat. Daher habe ich, und sicherlich viele andere, diese ganze Diskussion mit Erstaunen verfolgt. Mag sein, dass wir alle zu blauäugig waren, aber ich wollte hier die Entstehung mal kurz schildern. Ich hoffe, dass ich damit jetzt meinerseits nicht irgendjemandem auf die Füße trete. Das wäre bestimmt nicht meine Absicht. Nun ist das Logo geändert und es kehrt hoffentlich Ruhe ein. Ich jedenfalls freue mich sehr auf mein Pfingsttreffen und die Mitstreiter aus dem letzten Jahr und danke Christian und Thilo für die großartige Planung und Organisation! Gruß nach Berlin, Friederike

    • Joachim
      11.3
      4.4.2016 - 22:28 Uhr

      Ja, das Logo ist jetzt viel besser – so mit Kreuz! In unserer Geschichte und Kultur sind mir Kreuze auch wesentlich willkommener. Gab ja kaum Leid und Elend unter irgendwelchen selbigen… Und zum Glück haben auch DM selbst nie mit verschiedenen Symbolen oder Sinnbildern der Ostseite gespielt. Nee, ’n Kreuz ist da wirklich besser…

    • Jo August
      11.4
      5.4.2016 - 7:35 Uhr

      @Joachim
      Ich glaube nicht, dass unterschwellige Kirchenkritik auf einer Depeche-Mode-Fanseite angebracht ist, spar dir das für eine Satirezeitung oder so etwas.
      Wenn dir das Kreuz nicht passt, solltest du vielleicht wenigstens wissen – auch wenn du es nicht hören willst – dass das Christentum Grundpfeiler der deutschen Gesellschaft ist. Ursprung unseres Grundgesetzes, Ursprung unseres Moraldenkens und vor allem Ursprung sämtlicher Schulbildung für unsere Kinder. Das lernt man bei uns sogar noch im Geschichtsunterricht, weiß ja nicht, wie es anderswo ist.
      Das heißt ja nicht, dass alles gut ist, was unter dem Zeichen des Kreuzes passiert ist und noch passiert. Aber seine Wurzeln zu verleugnen, nur weil einem nicht alles passt, was durch sie geschaffen wurde, ist naiv und kurzsichtig.

    • Joachim
      11.5
      5.4.2016 - 9:00 Uhr

      Hey Jo!
      Meine „Kreuz-Anmerkungen“ gingen schon noch weiter, als nur bis zum entsprechenden Ritter. Und ob ich Deine Meinung bzgl. Grundpfeiler unserer Gesellschaft uneingeschränkt teilen kann und möchte, denke ich nicht. Aber mit „Ich glaube nicht, dass unterschwellige Kirchenkritik auf einer Depeche-Mode-Fanseite angebracht ist…“ hast Du wirklich den Vogel abgeschossen… :) Großartigst. Dank Dir dafür.

      Nichtsdestotrotz freue ich mich tierisch auf die Events in Berlin…

    • Jo August
      11.6
      5.4.2016 - 14:34 Uhr

      @Joachim
      Tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen, aber das ist nicht meine Meinung, sondern historischer Fakt. Uh, ich klinge schon wie so ein alter, diskussionsunfähiger Dickschädel… Heißt nicht unbedingt, dass es heute noch so ist. Wir verdanken der Kirche aber tatsächlich unser Bildungssystem und das Grundgesetz basiert wirklich auf den 10 Geboten aus der Bibel.
      Ok, ich bin schon fertig… :P
      Ich würde mich auch darauf freuen, wenn ich hin könnte… :'( Wünsche dir und den anderen Glücklichen, die Zeit und die notwendigen Mittel haben, hinzugehen, viel Spaß. ;)