Home > News > Überraschung: Dave Gahan singt Goldfrapps „Ocean“
- Anzeige -

Neue Single

Überraschung: Dave Gahan singt Goldfrapps „Ocean“

Diese Nachricht kommt wie aus dem Nichts: die britische Band Goldfrapp hat ihren Song „Ocean“ neu aufgenommen – mit Dave Gahan als Sänger im Duett mit Alison Goldfrapp.

Der offizielle Instagram-Account von Depeche Mode postete am Sonntag einen kurzen Ausschnitt aus einem Video, das zu eine späteren Zeitpunkt veröffentlicht wird. Den kompletten Song, der im Original 2017 veröffentlicht, könnt ihr euch ab sofort auf Streamingportalen wie Spotify anhören oder bei Amazon* kaufen.

Laut Amazon* ist für den 6. Juli die Veröffentlichung einer Single geplant.

Der Song wird auf der Deluxe-Edition des Goldfrapps-Album „Silver Eye“ erscheinen, das Amazon* für den 6. Juli ankündigt.

Es ist nicht das erste Mal, dass es zwischen Goldfrapp und Depeche Mode musikalisch gefunkt hat. 2004 remixte das britische Duo den Depeche-Mode-Song „Halo“. Die Remix gefiel der Band so gut, dass er später ins Liveprogramm aufgenommen wurde.

Wann und wie es jetzt zur Zusammenarbeit von Dave Gahan mit Goldfrapp kam, ob Dave Gahan dafür die rund zweimonatige Tourpause genutzt hat, bevor die Band am Dienstag in Anaheim ihre Nordamerika-Konzerte fortsetzt, das alles wissen wir nicht. In den kommenden Tagen wird es dazu weitere Informationen geben.

https://www.instagram.com/p/Bi__80BFJYe/

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich arbeite ich als Redaktionsleiter für ein Telekommunikationsunternehmen in einem agilen B2B- und B2C-Umfeld. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

55 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
    • fuuuuuuuuuuuuck

      einfach deine wichsfinger in dein fettes arschloch stecken du troll
      ———————————————————————————————-

      https://streamable.com/6bxf1

  1. So, nun habe ich mir das endlich mal angehört...

    …und ich wage mal zu behaupten, dass wir heutzutage ähnliches von Depeche Mode hören würden, wäre Alan Wilder noch dabei. Vielleicht noch eine Spur markanter, aber es geht in die Richtung.

    Was aber nicht als Wertung gedacht ist… Nur mal so zum Vergleich

Kommentare sind geschlossen.