Humanist featuring Dave Gahan: „Shock Collar“ erschienen

Humanist - Shock Collar (feat. Dave Gahan) - Official Video

Dave Gahan beschert uns die ersten neuen Töne aus dem Hause Depeche Mode in diesem Jahr. Er ist als Gastsänger von Humanist im Song „Shock Collar“ zu hören. Die Single erschien am Montag – wir zeigen euch das Video!

Den Release der Single hatte Humanist am Freitag auf seiner Facebook-Seite angekündigt. Hinter Humanist verbirgt sich der britische Musiker Rob Marshall, der am 21. Februar ein ganzes Album (Amazon) mit Gastsängern veröffentlichen wird, darunter Mark Lanegan, Ron Sexsmith, Carl Hancock-Rux, Joel Cadbury, John Robb, Mark Gardener und Jim Jones.

Das Musikvideo zu „Shock Collar“ wurde bereits im Oktober in New York gedreht. Fünf Tage dauerten die Aufnahmen in Manhattan. „Eine unglaubliche Reise“, schwärmte Humanist anschließend.

Gegenüber dem britischen Musikmagazin NME erzählte Gahan, dass die Kooperation mit Marshall über Mark Lanegan zustande gekommen sei, der eigentlich den Song „Shock Collar“ singen sollte und dazu bereits die Lyrics geschrieben hatte.

Die Zusammenarbeit sei für ihn überraschend gekommen. Zur Zeit nehme er sich eine Auszeit, um wieder in Schwung zu kommen für neue Songs und Aufnahmen.

169
Kommentare

Anzeige
  1. Ilona
    13.1.2020 - 23:52 Uhr
    40

    Freue mich auf den 24.01.2020
    21:50 Uhr legendärer Konzertfilm „101“
    23:50 Uhr Spirits in the Forest bei Arte
    + Mode (Box-Set)

    schöne Geburtstagsgeschenke!

  2. Britta
    13.1.2020 - 21:52 Uhr
    39

    OK!

    Es ist mal wieder schön Dave´s Stimme zu hören und ein aktuelles Video zu sehen, aber leider hat mich der Song nicht umgehauen. Der Song ist OK, mehr leider auch nicht.

  3. DM 85
    13.1.2020 - 21:08 Uhr
    38

    netter Versuch

    Aber egal aus welcher Ecke… es kommt kein Song mehr zustande von dem man in einiger Zeit noch direkt weis um was es geht wenn man den Titel hört. Nett, geht aber in die Versenkung wie alles andere der letzten Jahre auch.

    Das Featuring-Gedödel nervt wie Anton. Leier ohne das was hängenbleibt.

    Ist aber leider auf dem gesamten Musikmarkt so. Nenn mir einer aktuell oder letzten Jahre einen Song von irgendwem, über den man in 30 Jahren noch spricht?

    • iAM
      13.1.2020 - 21:26 Uhr
      38.1

      Nicht alles Schwarz malen.

      Es gibt genug und zu wenig Zeit um alles zu hören, es kommen immer gute Künstler dazu.

    • Pute
      13.1.2020 - 22:51 Uhr
      38.2

      Total beschissen. Viel zu schnell gespielt und zu wenig elektronisch.

      • iAM
        13.1.2020 - 23:43 Uhr

        So schlecht?

        Haut mich nicht vom Hocker, aber ich höre es gerne, ohne O…smus,aber mittlerweile sehe ich alles entspannter, ich bin nicht mehr so auf DM fixiert, es gibt genug musik die in Richtung DM geht und es kommt ständig was neues, frisches, eben Elektronik Rock. Ich mag Anix,Soft Moon, Spark!, Health,Agent Side Grinder,Moris Blak,IAMX,Editors Ja, es gibt genug mehr und nicht genug Zeit um es zu hören, obwohl ich sehr viel Spotify höre und dadurch so viel Neues entdecken kann.Früher, echt, man war eingeschränkt, was gabs damals? DM! weil es ganz andere Zeit war, man jung war und irgendwo sein Platz suchte, ich fand es bei DM , ungezwungen. Aber jetzt bin ich älter und brauche keine Idole…..

      • Puter
        14.1.2020 - 17:35 Uhr

        Dave hat sich bei diesem Song

        vorgestellt, er sei rasend schnell auf einem Highway unterwegs, also wahrscheinlich not in the USA, because of the speed limit. Ansonsten aber sehr qualifizierter Kommentar, Respekt!

  4. mazano
    13.1.2020 - 18:05 Uhr
    37

    mittelmäßig

    haut mich nich um der song, so lalala🤷‍♂️

  5. COS
    13.1.2020 - 17:53 Uhr
    36

    Super Track

    Geil, geil, geil!!! Ich bin begeistert. Schön „straight“ gesungen und das „begin“ kommt ja mal mega rüber. Endlich mal wieder ein Song mit Daves Stimme, der auch einen echten Refrain hat!!!!! Humanist, ich danke dir!

  6. Alex
    13.1.2020 - 17:37 Uhr
    35

    Gefällt mir

    … Vor allen schön wieder Dave’s Stimme zu hören und ihn zu sehen. Hat sich ja gut erholt von der mega Spirit Tour :) hoffe auf neues DM Album und Tour wird aber bestimmt erst 2022.

  7. iAM
    13.1.2020 - 17:11 Uhr
    34

    Hat mich nicht umgehauen,

    aber besser als nichts. Enttäuscht bin ich nicht, habe schlimmeres erwartet. Wer ist Humanist um an DM Ansprüche zu stellen?
    The Anix kann ich jedem hier empfehlen, hört euch das an. Hologram 2019,Shadow Movement 2018,Ephemeral 2017.

    https://youtu.be/0arriExb1qI

    • Elysium 🎹
      13.1.2020 - 17:16 Uhr
      34.1

      Nice, Danke für den Link gefällt mir 😉👍

      • iAM
        14.1.2020 - 0:50 Uhr

        Ja du!

        Ich habe Interchanger entdeckt, habe 1 Jahr benötigt, dann richtig rein gehört. Ich höre seit 3 Monaten fast nur noch Anix, Das ist etwas besonderes. Open your mind! SG

  8. Dinkelmond
    13.1.2020 - 17:09 Uhr
    33

    Shock Collar

    Dinkelmond

    Bei dieser Stimmlage, bekomme ich Herzflimmern, Atemnot und eine Gänsehaut läuft durch meine Venen………
    never stop singing!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Move Dinkelmond

    • D.M.A.A.
      13.1.2020 - 17:13 Uhr
      32.1

      Upss, sorry für die Rechtschreibfehler, ich war zu schnell. ;)

  9. MasterOfServant
    13.1.2020 - 16:54 Uhr
    31

    Zeit wurde es ja , ist ja doch schon älter ;-)

    • MasterOfServant
      13.1.2020 - 16:55 Uhr
      31.1

      galt für 31

      • Elysium 🎹
        13.1.2020 - 17:46 Uhr

        Asche über mein Haupt, den Song hab ich nicht mitbekommen seither auch wen er schon 10 Jahre auf dem Buckel hatte, naja wirklich bekannt isser wohl auch nicht im Vergleich zu anderen mit Projekten von Dave wie Null+Void, Mirror, Goldfrapp oder eben mit den Soulsavers da das Video gerade mal etwas über 28 000 Klicks hat nach 10 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.