Humanist featuring Dave Gahan: „Shock Collar“ erschienen

Humanist - Shock Collar (feat. Dave Gahan) - Official Video

Dave Gahan beschert uns die ersten neuen Töne aus dem Hause Depeche Mode in diesem Jahr. Er ist als Gastsänger von Humanist im Song „Shock Collar“ zu hören. Die Single erschien am Montag – wir zeigen euch das Video!

Den Release der Single hatte Humanist am Freitag auf seiner Facebook-Seite angekündigt. Hinter Humanist verbirgt sich der britische Musiker Rob Marshall, der am 21. Februar ein ganzes Album (Amazon) mit Gastsängern veröffentlichen wird, darunter Mark Lanegan, Ron Sexsmith, Carl Hancock-Rux, Joel Cadbury, John Robb, Mark Gardener und Jim Jones.

Das Musikvideo zu „Shock Collar“ wurde bereits im Oktober in New York gedreht. Fünf Tage dauerten die Aufnahmen in Manhattan. „Eine unglaubliche Reise“, schwärmte Humanist anschließend.

Gegenüber dem britischen Musikmagazin NME erzählte Gahan, dass die Kooperation mit Marshall über Mark Lanegan zustande gekommen sei, der eigentlich den Song „Shock Collar“ singen sollte und dazu bereits die Lyrics geschrieben hatte.

Die Zusammenarbeit sei für ihn überraschend gekommen. Zur Zeit nehme er sich eine Auszeit, um wieder in Schwung zu kommen für neue Songs und Aufnahmen.

169
Kommentare

Anzeige
  1. Dinkelmond
    12.1.2020 - 17:05 Uhr
    10

    Shock Collar

    Dinkelmond

    Hallo, die Ersten 1:13 sind hörbar auf You Tube.

    Auch höhrenswert Humanist Ring of Truth Feat Carl H. erinnert mich sehr an Bowie.

    Move Dinkelmond

  2. R Tour
    12.1.2020 - 15:32 Uhr
    9

    Vorfreude

    Auch wenn sich mein kleines Fanherz schon wieder auf neues Material von bzw. mit Dave freuen will, mache ich diesen Fehler garantiert nicht wieder. Ich höre mir den Song ganz unvoreingenommen an wenn er veröffentlicht ist und werde dann entscheiden. Von Enttäuschungen aus dem Hause DM hatte ich genug in den letzten knapp 20 Jahren.

    • DM-Shit
      12.1.2020 - 15:37 Uhr
      9.1

      Die Gruppe enttäuscht bereits seit über 25 Jahren.

  3. Nadine
    12.1.2020 - 0:51 Uhr
    8

    Dm

    Haben mal gute Mukke gemacht.

    • Nadine
      12.1.2020 - 12:00 Uhr
      8.1

      Und machen immer noch gute Musik

      Du bist nicht ich

      • Nadine
        12.1.2020 - 12:37 Uhr

        Ja alles ok

        schreib nur weiter.

        Du bist nicht ich weil ich Du bin und Du bist Du nicht ich.

        Gruss

        Nadine

      • Nadine
        12.1.2020 - 16:12 Uhr

        Liebe Nadine

        Ich danke Dir, endlich versteht mich mal jemand, das ist schön. Ich dachte schon, ich bin ganz allein auf dieser Welt und niemand versteht mich, aber das stimmt nicht, da ist dieses kleine, kostbare Licht in der kalten Dunkelheit einer mondlosen Nacht wie ein Engel mit silbernen Flügeln….

    • slow as you can go
      12.1.2020 - 12:38 Uhr
      7.1

      haha „English Ghosts“ klingt wirklich als ob sie einfach Hallogallo langsamer abgespielt hätten… interessant!

  4. Elysium 🎹
    11.1.2020 - 10:38 Uhr
    6

    Dave Gahan - Presence of God [RmX]

    Der Song läuft bei mir gerade in Dauerschleife Dave Gahan – Presence of God [RmX] 😀👍

    Ist ein Soulsavers feat. Dave Gahan Song aus dem Album The Light The Dead See, hier aber als Remix Version schön elektronisch und ab Minute 4 mit knallharten Drumsamples die ich leider schon lange so bei Depeche Mode vermisse!

    Dave Gahan – Presence of God [RmX]

    https://www.youtube.com/watch?v=HnPDWlVlBfI

    • Violation 2020
      11.1.2020 - 12:00 Uhr
      6.1

      Cool, danke. ;-) Erinnert mich ein wenig an Sweetest Perfection.

      Ohne Witz: Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich denken, Alan Wilder ist zurück und dies wäre der Intro-Song eines neuen DM-Albums. I>/V\ :)

      • Elysium 🎹
        11.1.2020 - 13:39 Uhr

        @Violation 2020 der Song zeigt das Depeche Mode immer noch fantastisch wären wen sie nur vernünftige Sounds auswählen würden. (Es fehlt ein guter Soundtüftler mehr den je!!!) 😢

        Und bitte weniger verzerrte Schrammelgitarren, wer unbedingt Schrammelgitarren hören will gibt ja unzählige Rockbands für sowas, dafür
        mehr gute Synthisounds,endlich wieder gute druckvolle Schlagzeugsamples und nicht so piffpaffpoff oder 08/15 Rockdrums wie Live mit Eigner.

        Aber ich glaube falls es noch ein Album geben sollte wirds wieder nichts. 😕

      • Violation 2020
        11.1.2020 - 14:44 Uhr

        @Elysium: Richtig. Depeche Mode müssten mal wieder einen richtigen Hit landen. Für mich war der letzte große Hit „Precious“ (bei dem es ja auch bei mir gefunkt hat 🙂).

        Lieder wie SBH oder WTR hätten durchaus dieses Potenzial und sind per se nicht schlecht, aber es fehlt halt die gewisse Würze. 😎

    • Elysium 🎹
      11.1.2020 - 15:07 Uhr
      6.2

      Violation 2020, Precious war auch für mich der letzte wirkliche Hit der Band, danach Wrong als erste Single beim Nachfolge-Album Sounds of the Universe hatte keine interessante Sounds oder gute Melodien und der Songaufbau war was Intro, Strophe, Bridge, Refrain betrifft mir zu Monoton, dem Lied fehlen irgendwie die Highlights.

      Und nochmal zum Presence of God [RmX] Remix, Klasse wer auch immer den gemacht hat, auch hier muss ich an diverse offizielle Depeche Mode Singles oder Maxi-Singles denken mit lieblos, einfallslosen Bumm, Bumm, Technostampf Remixen zum weghören. Das es auch anders geht zeigt das Beispiel. 😎👍

      • Violation 2020
        11.1.2020 - 17:27 Uhr

        Wrong war für mich beim ersten Hören erstmal gewöhnungsbedürftig. 🤪 Perfect, Corrupt und Miles Away / The Truth Is gefielen mir schon deutlich besser.

        Das mit den Remixen ging mir vor allem bei Spirit auf den Keks. Bei Delta Machine gab es zumindest noch ein paar B-Seiten bei den Singles bzw. in der Deluxe Edition. Aber Spirit hatte – außer den Pin – sonst nix an Extras zu bieten. 🙂

      • D.M.A.A.
        11.1.2020 - 17:38 Uhr

        Presence of God (RmX)

        Wunderschöner Song von Dave, wunderschöner Sound,
        hört sich an, als ob der Grosse Meister remixed hätte! :)
        Und seine Stimme, finde ich, hört sich viel, viel angenehmer an
        in seinen Soulsaver- Alben, als auf den DM- Alben!. ;)

        Danke für den link.

      • DM86-12
        12.1.2020 - 10:58 Uhr

        @ Elysium & Violation 2020

        einfach mal einen hit schreiben…heute schwieriger mehr denn je. wann hatten andere große bands oder künstler wie Madonna, U2, Metallica oder Coldplay ihren letzten großen „Hit“ ? die zeiten haben sich in den letzten 15-20 Jahren schon massiv verändert. man muss schon trotz allem bei DM realistisch bleiben. Sie waren nie eine Band, die haufenweise hits produziert haben bei aller nostalgie und wertschätzung.
        Zur albumproduktion: aus meiner sicht unterscheiden sich die vier letzten alben schon sehr voneinander. dass auf hillier immer eingedroschen wird, kann ich nicht nachvollziehen. wenn DM mit der art der produktion und deren umsetzung nicht zufrieden gewesen wären, dann hätten sie sicherlich andere produzenten gewählt. persönlich finde ich es immer schwierig, wenn man die heutige besetzung immer als suchende darstellt, die nur von einem Alan Wilder in Bestform aus den 80er und 90er Jahren gerettet werden müsste. Ob DM mit Alans herangehensweise heute so noch funktionieren würde, halte ich mehr als fraglich. schwierig auch immer einzelne songs auszuwählen und diese mit der idee zu versehen, dass sie um klassen besser geworden wären, wenn nur alan wilder im produktionsraum gesessen hätte. nostalgie hin oder her, aber alles hatte seine zeit. Die immer gleichen ansätze und die art der produktion alans nach seiner DM-Zeit haben mich nie wirklich beeindruckt. vielleicht kann man sich darauf einigen, dass DM sich bewusst für den gegangen Weg entschieden haben. Man muss nicht alle songs, die art der produktion oder auch die umsetzung auf der bühne nicht vollends mögen, aber für mich wirken sie nicht wie suchende.

    • Elysium 🎹
      11.1.2020 - 18:02 Uhr
      6.3

      @D.M.A.A. Merci, ich bin ehrlich, mit dem ursprünglichen Soulsavers Song bzw. den Soulsavers generell kann ich nicht so viel Anfangen, das ist nicht so ganz meine Richtung, komme halt mehr aus der Synthpop/Electropop/Future Pop/Dream Pop, Wave, Dark Wave, New Wave, Ambient, Dark Ambient Ecke.

      Aber der Presence of God (RmX) ist wirklich Klasse, Ebenso dieser Remix Dave Gahan – Tomorrow | Remix 2018 von einem älteren Dave Gahan Song (2007).

      Dave Gahan – Tomorrow Remix 2018 🎵

      https://www.youtube.com/watch?v=oEDIFB-8RS4

      • D.M.A.A.
        11.1.2020 - 18:43 Uhr

        Sorry Elisyum, ich muss mich korrigieren.
        Was ich sagen wollte ist, dass Daves Stimme sich besser anhört
        als auf den letzten drei Alben von Depeche Mode. ;)
        Ich liebe die Alben bis „Exciter“, besitze alles von DM + Dave Solo-Alben, aber ich merke den Unterschied in seiner Stimme, wenn er die
        Songs singt, die er selber geschrieben hat.

        Zitat: „der Song zeigt das Depeche Mode immer noch fantastisch wären wen sie nur vernünftige Sounds auswählen würden. (Es fehlt ein guter Soundtüftler mehr den je!!!) 😢
        Und bitte weniger verzerrte Schrammelgitarren, wer unbedingt Schrammelgitarren hören will gibt ja unzählige Rockbands für sowas, dafür
        mehr gute Synthisounds,endlich wieder gute druckvolle Schlagzeugsamples und nicht so piffpaffpoff oder 08/15 Rockdrums wie Live mit Eigner.
        Aber ich glaube falls es noch ein Album geben sollte wirds wieder nichts. 😕“

        Dem kann ich nur zustimmen!!!

    • Elysium 🎹
      11.1.2020 - 18:38 Uhr
      6.4

      @Violation 2020 Spirit ist wie ein Lebensmittel das man nicht mag, jeder hat bestimmt irgendwas was einem nicht schmeckt, bei mir zb. Käse und Bananen, die könnte ich noch so oft probieren und trotzdem würde ich kein Fan davon, ähnlich geht’s mir mit Spirit auch das kann ich noch so oft anhören (Stichwort schön hören) und trotzdem mag ich es nicht wirklich oder kann mich dafür auch nicht begeistern.

      • Violation 2020
        11.1.2020 - 19:03 Uhr

        @Elysium: Ganz ehrlich? Spirit hat bei mir den niedrigsten „Traffic“ überhaupt, das höre ich vielleicht einmal im Halbjahr, weil die Grundstimmung viel zu düster ist. Ganz davon abgesehen, dass ich der Band – sorry – die Message dahinter nicht ganz abkaufen kann.

    • Elysium 🎹
      11.1.2020 - 20:48 Uhr
      6.5

      Zitat: @D.M.A.A. Was ich sagen wollte ist, dass Daves Stimme sich besser anhört als auf den letzten drei Alben von Depeche Mode. ;)

      So hab ich es von dir auch verstanden, ja irgendwie singt er da klarer und nicht so bemüht gepresst, gequält wie bei manchen Depeche Mode Songs der Neuzeit. Die Studio Bare Versionen zb. von Broken waren Gesangstechnisch auch besser in der Hinsicht als das was dann auf die CD gepresst wurde.

      https://www.youtube.com/watch?v=urbmwI8APdo

      @Violation 2020, also letztens so zwischen Weihnachten und Neujahr hab ich es wieder mit Spirit versucht aber nach geht so Songs wie Going Backwards und Where’s the Revolution kam dann gleich Skipsong Nummer 1 The Worst Crime (neben Eternal, geht ebenfalls gar nicht) und danach hat mich auch der Rest nicht umgehauen, glaub nach So Much Love hab ichs abgedreht und was anderes angehört. 😭🎵

    • Wonderland
      11.1.2020 - 21:08 Uhr
      6.6

      Beautiful Song🎼😊

    • Elysium
      12.1.2020 - 12:21 Uhr
      6.7

      @DM86-12, Wegen mir müssen Depeche Mode keine Hits mehr schreiben, die Musik ist eine andere als damals 1980-1995 kein Thema. Was mir einfach fehlt ist das die einen Song raushauen wo ich sofort nach 1 min. sage wow der ist Geil, der Song berührt mich, oder der Song hat einfach eine tolle Melodie, interessante Sounds usw. das letzte mal war es 2006 mit Precious so.

      Alles danach war ansatzweise schwach, beispielsweise Wrong zu monoton, Peace, Heaven, Soothe My Soul, Where’s the Revolution, Hole To Feed / Fragile Tension, Going Backwards, Cover Me usw. ist einfach nur mittelmäßig und es fehlt irgendwas um diese Songs auf daß Niveau zu hieven wie sie es zb. mit Enjoy the Silence, Personal Jesus, World In My Eyes, Everything Counts noch abgeliefert haben.

      Vergleich doch nur mal Home mit Eternal beide von Martin gesungen.

      Zur Produzenten Auswahl bleibt anzumerken, keiner von uns weiß wie stark der Einfluss des Produzenten auf das fertige Produkt, die Single, das Album ist, ob ein Ben Hillier oder ein James Ford im Prinzip nur die Ideen der Band umgesetzt haben oder ob zb. ein Martin Gore sagt hier mein neues Demotape mach mal was draus und der Produzent darf eigene Ideen einbringen in welche Richtung das Stück soll.

    • torsten
      12.1.2020 - 14:32 Uhr
      6.8

      Torsten

      Endlich mal wieder ein Song den man sofort als Dauerschleife hören kann.

      Wer ist der Remixer?

      Danke Elysium für den Link.

  5. DM 85
    11.1.2020 - 10:10 Uhr
    5

    Wenn man wissen will...

    wie Dave Gahan mit oder ohne Soulsavers oder sonstwem und Depeche Mode im allgemeinen in Zukunft klingen werden…

    … muss man nur alle Alben seit Exciter vorwärts und rückwärts, auf- und ab, durcheinandermixen… und schon hat man ein Resultat…

    • DM86-12
      11.1.2020 - 12:53 Uhr
      5.1

      @ DM 85

      Und was soll das jetzt? Was willst Du einem damit sagen?

      • Elysium 🎹
        11.1.2020 - 15:14 Uhr

        Vermutlich das für ihn ab der Exciter alles gleich klingt, egal ob Depeche Mode, Dave Gahan solo oder mit den Soulsavers.

      • DM86-12
        11.1.2020 - 15:40 Uhr

        @Elysium

        Das ist natürlich immer Geschmacksache, aber Exciter hat weder mit Spirit oder den Soulsaver Alben etwas gemein. Dave hat solo seine Nische gefunden. Finde seine beiden Solo-Alben haben teilweise schon den DM-Anstrich, aber das liegt an seiner Stimme und natürlich der Produktion.. Die DM-Alben seit 2001 sind schon verschieden . Sicherlich nicht so extrem wie von Violator zu Sofad , aber beim genauen hinhören kann man schon deutliche Unterschiede feststellen, wenn man denn will.

    • Elysium 🎹
      11.1.2020 - 16:43 Uhr
      5.2

      @DM86-12, Die Solo-Alben von Dave waren schon unterschiedlich, das erste Paper Monsters vom Sound schmutziger, dreckiger, rauer und mehr Gitarren orientiert vom Sound, das zweite Hourglass dann so in die Richtung Depeche Mode wie zu PTA Zeit etwa.

      Bei den DM Alben würde ich eher die letzten drei in einen Topf werfen, vom Grundsound her (Stichwort Deltablues) klingt Spirit wie die Resteverwertung von Songs die es auf Sound of the Universe und Delta Machine nicht geschafft haben. Und der Produzenten wechsel von Ben Hillier zu James Ford hat nun wirklich kein großer Unterschied gebracht vom generellen Sound der Band her.

      Vielleicht durfte James Ford im Studio auch nicht zuviel daran rumschrauben wie es ein Alan Wilder noch konnte zb. bei Enjoy the Silence, das war ja ursprünglich als ruhige Harmonien Orgel Version gedacht von Martin, und was daraus wurde nachdem Alan im Studio daran arbeitete wissen wir alle. 📢

      Depeche Mode – Enjoy The Silence (Martin L. Gore Home Demo Version)

      https://www.youtube.com/watch?v=GRyDzc4FF0E

      • Violation 2020
        11.1.2020 - 19:44 Uhr

        Enjoy The Silence

        Und daran sieht man: Ohne Alan Wilder wäre die Band spätestens 1985/86 still und leise von der großen Bühne verschwunden. 😎

        Was Alan Wilder wohl aus Angel oder Heaven gemacht hätte?

      • DM86-12
        12.1.2020 - 10:38 Uhr

        @Elysium

        Hourglass gefiel mir insgesamt besser, weil es stimmiger gewesen ist. Das 1.Soloalbum war nicht schlecht, aber eher noch ein Versuch, sich von DM zu emanzipieren. Finde auch die Soulsaver-Songs größtenteils gelungen, weil sie schon Daves Bandbreite abbilden. Klar, es gibt auf Alben auch Stücke, die etwas abfallen, aber mich beeindruckt, dass es ihn bei allem Erfolg noch imm wieder antreibt, songs zu schreiben bzw. unterschiedliche richtungen von Musik zu produzieren.
        Zu den DM-Alben: Alans Fähigkeiten sind unbestritten. ETS ist natürlich der Song, an dem man diese am besten sieht, wobei die entwicklung des Songs schon eine ausnahme darstellt. Das sollte man auch nicht vergessen.

    • Elysium 🎹
      11.1.2020 - 21:23 Uhr
      5.3

      Zitat: Was Alan Wilder wohl aus Angel oder Heaven gemacht hätte?

      Auch ohne Wilder wäre eine andere Richtung möglich gewesen als das was sie auf den letzten paar Alben so fabriziert haben.
      Vielleicht gibt es ein Paralleluniversum wo sie noch zu viert sind…
      Beam me up, Scotty!

  6. Violation 2020
    10.1.2020 - 23:25 Uhr
    4

    Dave

    Sehr schön zu erfahren, dass Dave sich wieder musikalisch beteiligt. Lassen wir uns mal überraschen, was uns erwartet. Mit Dave kann es eigentlich nur etwas gutes sein. ;-)

    Ich würde auch eine dritte Zusammenarbeit zwischen Dave und den Soulsavers sehr begrüßen; die beiden Alben „The Light The Dead See“ und „Angels & Ghosts“ haben mir überaus gut gefallen und bilden einen angenehmen Kontrast zu Depeche Mode, gleichwenn die Stimme die gleiche ist.

  7. The ant’s pants
    10.1.2020 - 23:22 Uhr
    3

    Wenn schon abschreiben...

    Humanist ist keine Person, sondern ein Projekt, der Name des Albums, wenn man so will.
    Steckbrief
    Humanist is a big, ambitious record, a rush of future rock’n’roll which showcases the songwriting and production of Rob Marshall, and the vocal talents of Dave Gahan (Depeche Mode), Mark Lanegan (Queens of the Stone Age) and Mark Gardner (Ride) among others – a heady brew, masterfully conducted by Rob Marshall (guitarist of Exit Calm and co-writer of Mark Lanegan’s celebrated “Gargoyle” album) who wrote, played and produced all the music: a swirling Niagara of fuzzed-out industrial melody and noise, flowing into darker, more brooding territories, the boom of drop forges in shadowy, cavernous factories pounding white-hot steel.

  8. Nadine
    10.1.2020 - 22:45 Uhr
    2

    Die Letzten

    werden die Ersten sein, so dumm kann man gar nicht sein, ist das so was wie ein SM-Halsband?

    • Nobs
      10.1.2020 - 23:06 Uhr
      2.1

      nö,

      das ist ein Rosenkranz!
      Aber was man damit macht kann ja jeder selbst bestimmen…

    • Nadine
      11.1.2020 - 10:23 Uhr
      2.2

      Du falsche Schlange

      ….schmück dich nicht mit meinem Namen❗ Du bist es nicht wert❗❗Und schreibe nicht so einen unqualifizierten Mist.

      • Nadine
        11.1.2020 - 15:23 Uhr

        Leider war Nadine aufgrund ihrer Beschwerde mal wieder zu dumm und hat nicht gemerkt, dass der Name schon vor Jahren hier auf mich übertragen worden ist und ausschliesslich von mir verwendet wird. Leck mich Süsse! Tschüssi…

      • Tom Jones
        11.1.2020 - 22:49 Uhr

        Da wäre

        man aber doch schon sehr dämlich, sich freiwillig als Nadine auszugeben, wenn man gar nicht diese doofe Nadine ist? Verstehst du, ich bin der Tom, ich steh‘ auf Frauen, aber nicht mögen tue ich Kerle, die sich einen Frauennamen geben tun, klar, oder? Und ungwaliphizirten Mist erzählt nur diese Nadine….. und die anderen Dummschwätzer natürlich

  9. Nobs
    10.1.2020 - 22:42 Uhr
    1

    ... gespannt!

    Dann warten wirs mal ab

1 2 3 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.