Home  →  News  →  Depeche Mode weiter nicht in „Rock & Roll Hall of Fame“

Museum gibt Neuzugänge bekannt

Depeche Mode weiter nicht in „Rock & Roll Hall of Fame“

Weltweit haben ihre Fans online abgestimmt, aber am Ende hat es nicht gereicht: Depeche Mode werden 2017 nicht in die berühmte „Rock & Roll Hall of Fame“ aufgenommen.

Das Museum in Cleveland stellt die wichtigsten Künstler und Persönlichkeiten der Musikgeschichte aus. Voraussetzung für eine Aufnahme in der Fame Hall ist, dass die erste Veröffentlichung des Künstlers mindestens 25 Jahre zurück liegt.

Wie die Rockhall mitteilte, werdem im nächsten Jahr Electric Light Orchestra, Journey, Pearl Jam, Tupac Shakur und Yes in der Kategorie „Künstler“ neu aufgenommen. Außerdem erhält der Produzent und Musiker Nile Rodgers (Chic, David Bowie, Duran Duran, Madonna uva.) einen Extraplatz für seine herausragende musikalische Arbeit.

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

70 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Wilder?

    Jeder fraegt sich, wie wuerden DM HEUTE mit Alan Wilder klingen?

    Hat sich mal jemand gefragt, wie haetten DM DAMALS – OHNE IHN – geklungen?

    Gestern fuellte man HALLEN!

    HEUTE SIND ES STADIEN!!!!!!!!!

    DM waren bis zu dem Rauswurf mit angezogener Handbremse gefahren!!!!

    Die naechsten 10 Jahre noch so weiter wie bisher und sie sind drin im Hall of Fame!

    Ich sehe das Problem in der Vergangenheit.

    • Du hast....

      den SATIRE AUS-Satz vergessen! Jetzt denken alle Du meinst das Ernst!

      Obwohl! Das Rose Bowl Stadium in Passadena ist wirklich nicht größer als Halle! – Halle an der Saale!

  2. @ Mute13

    Weil Alan es nicht nötig hat Musik für jeden zu machen. Was viele nicht hören wollen ist, dass es ohne Alan nur noch abwärts geht mit der Qalität. Jetzt brauchen dM Clowns die ihre Musik machen. Darum kann man kein neues Album von A bis Z durchhören wie einst. Aber du bist sicher auch zufrieden mit DJ Bobo und Co.

    • @Bong13

      Jaja, die Qalität…
      Falls du nächstes Jahr die Grundschule abschliessen solltest, wirst du überrascht sein, welche Buchstaben es noch so alles gibt. Du wirst dann auch noch lernen, dass man hin und wieder mal große Worte schreiben muss und manchmal ein Komma gesetzt werden sollte.
      Wenn du das dann alles kannst, nehmen dich die Anderen auch ernst.
      So long, Troll!

    • … trotzdem hat er recht – dm ist mit alan gestorben- und meiner meinung nach hätten sie dann aufhören sollen – rein musikalisch: alles was danach kam und kommt ist belangloser brei – – es gab danach nicht einen einzigen song oder albun- was mich umgehauen hat ist nun mal so – seid doch mal ganz ehrlich :-)

    • Muss auch mal gut sein

      verstehe einer die Leute, dass ist über 20Jahre her das Alan DM verlassen hat und immer noch wird gejammert. Schön, dass einige wissen wie sich der Musikstill über die Zeit mit Ihn entwickelt hätte. Aber mal ehrlich, wenn man DM seit 20Jahren nicht mehr gut findet, dann muss Sie doch nicht hören und schon garnicht Ihre Leistung absprechen. Musik ist immer eine Geschmacksfrage, alte Zeiten herbei beten bringt da gar nichts. PS und es war Alans Entscheidung die Band zu verlassen und das sollte man dann auch mal akzeptieren PS. er macht ja noch Musik, kann man sich anhören, wenn man den Sound vermißt (hört sich aber auch nicht mehr nach 90er Still an – als Nörgler würde ich dann sagen ohne DM ist das auch nichts….)

    • @ violance

      ach, weil dich nichts mehr umgehauen hat ist alles einheitsbrei? ich wußte gar nicht das dein musikalischer geschmack der gradmesser für gute musik ist, aber danke, jetzt bin ich im bilde

    • Was hast Du gegen DJ Bobo? Der macht gute Musik, aber die ist natürlich nicht gut genug für den anspruchsvollen DM-Fan. :)

    • Das finde ich nicht!

      Ich finde: SCHEI…EGAL!!!!

      Ich denke, wenn diese HALL OF FAME in Europa stehen würde, wäre sicher die Hälfte der LEGENDEN die derzeit dort rumstehen nicht mal in die engere Wahl gekommen.

  3. So what!

    Kein Brit Award
    Kein Grammy
    Keine Hall of Fame…

    Glaubt Ihr wirklich, das juckt die Band?

    • BRIT Award

      BRIT Awards

      1991: „Best British Single“ (Enjoy the Silence)

      laut Wikipedia

  4. :-)

    …Depeche sind halt auch keine „Rock & Roll “ Band ;-)….die bräuchten eine eigene Kategorie finde es deshalb auch nicht schade….E.L.O.,Yes,Tupac Shakur……………….Pfffff

    • Eigene Kategorie...

      …sag doch einfach Synthie Pop. :)

  5. Die Jungs sind legenden!
    Verstehe das nicht..
    Aber wird schon noch! :)

    DM FOREVER AND EVER AND EVER!!!

  6. die werden schon noch da rein kommen…gut ding will eben weile haben. das wird schon noch…..

  7. Korrektur...

    ich meinte SOFAD nicht SOTU….

    SOTU hahahaha…. der war gut gewesen, oder?

  8. Hätten Sie...

    weiterhin geile Musik gemacht wie bis zu SOTU, wären sie jetzt wohl drin!!

    Soviel zur Demontage des eigenen Denkmals über die letzten Jahre…

    • Bullshit

      Depeche Mode haben bis weit über die SOFAD hinaus gute innovative Musik gemacht. Sonst würden sie nicht auch noch mit neueren Veröffentlichungen neue Fans gewinnen heutzutage Stadien füllen.

      Was verstehst Du unter der Demontage des eigenen Denkmals? Dass sie nicht mehr die Musik von 1986 oder 1990 machen? Würden Sie das immer noch machen, wären sie schon längst in der Bedeutungslosigkeit verschwunden und würden mit Bands wie Human League, Hessen 17 oder ABC auf endlose 80er Revavialtour gehen müssen.
      Das beste was DM passieren konnte zu der Zeit war der Ausstieg von Alan Wilder. Auch wenn viele das nicht hören wollen. Aber wenn Wilder so ein begnadeter Musiker wäre, wie alle schreiben, warum ist er dann so erfolglos???

    • Aber Electric Light Orchestra, Pearl Jam und Tupac haben bis heute durchgehend überzeugt, ja?

    • Als ob

      Martin und Dave Solo erfolgreicher sind

      Wenn alan nicht gewesen wäre , wäre die Gruppe schon lange Weg

      Nach dem Ausstieg von alan was kam denn da – außer Playing The Angel – ist doch alles mittelmäßig-

    • Ultra + Exciter!

      „Nach dem Ausstieg von alan was kam denn da – außer Playing The Angel…“

      Jetzt schlagt mich!

    • Wenn sie damals Alan nicht genommen hätten, dann hätte sich CTA genauso angehört wie SAS und ABF!
      Des Weiteren hatte DM die ideale Voraussetzung für eine Band: einen sehr guten Songschreiber, Sänger und Produzent bzw. was Alan machte, die genialen Songideen grandiös umzusetzen! !!

Kommentare sind geschlossen.