Home  →  News  →  Depeche Mode weiter nicht in „Rock & Roll Hall of Fame“

Museum gibt Neuzugänge bekannt

Depeche Mode weiter nicht in „Rock & Roll Hall of Fame“

Weltweit haben ihre Fans online abgestimmt, aber am Ende hat es nicht gereicht: Depeche Mode werden 2017 nicht in die berühmte „Rock & Roll Hall of Fame“ aufgenommen.

Das Museum in Cleveland stellt die wichtigsten Künstler und Persönlichkeiten der Musikgeschichte aus. Voraussetzung für eine Aufnahme in der Fame Hall ist, dass die erste Veröffentlichung des Künstlers mindestens 25 Jahre zurück liegt.

Wie die Rockhall mitteilte, werdem im nächsten Jahr Electric Light Orchestra, Journey, Pearl Jam, Tupac Shakur und Yes in der Kategorie „Künstler“ neu aufgenommen. Außerdem erhält der Produzent und Musiker Nile Rodgers (Chic, David Bowie, Duran Duran, Madonna uva.) einen Extraplatz für seine herausragende musikalische Arbeit.

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

70 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Drauf gesch....

    Mehr Erfolg haben sie deswegen auch nicht und es ändert auch nichts daran ob wie sie besser oder schlechter finden.

    Enjoy!!!

    • Ja, ein ganz großer aus den 80ern ist gegangen. Wham FOREVER!

  2. DM = Dave,Martin,Alan,Andrew

    Die Diskussion um Alan wird nie aufhören…bis er wieder dabei ist! Er hat mit seiner akribischen Soundtüftelei und dem Gespür für harmonische Melodien, seinem Fleiß, die besten Alben geschaffen, von denen die Band bis heute zehrt und lebt.

    • Denkste...

      …wirklich, dass es dann vorbei ist? Nope, sage ich. Dann wird es seitens einiger Fans heißen: Go away! Während andere dagegen halten mit „Please stay“. :)

    • Senf

      Mein Senf zu dem Thema. Blackmode hat voll und ganz recht. Ich bin mir auch sicher das Alan schon längst wieder zurück wäre, wenn so vermute ich Fletsch nicht sein Veto eingelegt hätte, Mart macht was Fletsch sagt und Dave einfach geldgeil ist und nicht durch vier teilen will. Die machen längst nur noch Alben um auf Tour gehen zu können. Die Qualität der Alben ist denen Scheiß egal, auf den Konzerten wird eh immer der selbe Brei gespielt. Unterm Strich rollt der Rubel auch ohne Alan das ist der Punkt.

      Zum Thema HoF. Die Band ist in D sehr groß, im Rest E groß, in US Durchschnitt und das war es auch schon. Frag mal jemanden in Australien, oder Japan nach DM. Du wirst höchstens fragende Blicke ernten. Auch wenn es hier einige gerne hätten und es in den Medien oft erzählt wird DM sind weit davon entfernt die größte Band der Geschichte zu sein.

    • Zu Kommentar 17.2...

      Ich denke das Thema Alan Wilder ist so ziemlich durchgelutscht, auch ich war & bin ein grosser Fan von ihm in der Band und in seinem Recoil-Projekt, ich fand es damals 1997 ein musikalisches Drama, als Alan Wilder nicht mehr zu Depeche Mode dazu gehörte und habe lange gebraucht es zu akzeptieren, sein Einfluss war einzigartig und genial zugleich. Heute sehe ich einiges etwas anders wenn es um das Thema Alan Wilder geht, meine Meinung zu Depeche Mode mit ihm was er damals geleistet hat, ist unverändert, aber was er nach der Zeit bei Depeche Mode gemacht hat, ist für meinen Geschmack musikalisch zu dünn, gerade mal 3 Recoil Alben vom Sound grossartig sind, aber in 20 Jahren nur 3 Alben ist mir zu wenig, der Mann kann in seinem Bereich so viel und er macht so wenig, das ist so schade, ich bin zwar aus heutiger Sicht, gegen ein Alan Wilder come back uzw weil Depeche Mode in ihrer Musik andere Wege eingegangen sind, aber ein bisschen mehr Recoil könnte es schon sein. Zum Thema Depeche Mode und ihrer Bekanntheit in der Welt sehe ich dass nicht ganz so, weil Depeche Mode sind und waren schon immer die musikalische Alternative für jeden Kulturkreis. ;)

    • R.Artur

      Wenn sie nur noch Alben zum touren machen würden und um abzukassieren dann würde sich die Musik deutlich anders anhören m.M.n.. Wie lange ist man in den Charts auf Top-Plätzen? 1-2 Wochen? Das reicht nicht um kommerziell abzusahnen. Und warum sollte Dave geldgeil sein und warum hört alles nur auf Fletch? Ganz schön hanebüchen die Theorie.

      Zu Alan: Ich fände es interessant wenn Alan wieder dabei wäre. Man stelle sich vor der Mega Soundtüftler, der solo seit dem nicht gerade die Wurscht vom Teller gezogen hat, ist an Bord und das Album gefällt den „alten“ Fans nicht. Na die Diskussion würde ich gerne mit Popcorn verfolgen.

      Enjoy!!!

    • Ich bin der Meinung...

      …Chartplatzierungen sind schon ein Indiz für den Bekanntheitsgrad einer Band und da sieht es ausserhalb von D, einem Großteil von E und Teilen der US nunmal sehr dünn aus.
      In Australien kam mal Ultra bis auf Platz 7. Selbst Violator erreichte dort nur Platz 42. Erfolgreichste Single war BoaG mit Platz 33 und sage und schreibe einer Woche in den Charts. In Japan waren mal zwei Singles in 80er Jahren in den Charts. Es tut mir leid und ich kann verstehen das Euch das nicht gefällt, aber ausserhalb der oben benannten Gebiete kennt die Band kaum ein Schwein und wenn man sie kennt dann hört sie zumindest kaum einer. Die verkauften 100 Mill. Tonträger die im Umlauf sind und sich schon seit Jahren nicht mehr ändern basieren auf einer Aussage von Fletch. In offiziellen Listen liegen die Jungs weit darunter, allerdings legen die nur Alben zugrunde, was aber auch realistischer ist als jede 1,99 € Single mitzuzählen.

      Was das Thema Fletch und Alan betrifft und das Verhältnis der Bandmitglieder untereinander wurden darüber diverse Bios geschrieben. Es ist nunmal so das sich Fletch und Alan nicht mit dem Arsch anschauen, dass Alan nicht zuletzt wegen Fletch die Band verlassen hat und dieser sicher nicht will das er zurückkehrt. Über Fletchs Einfluss auf Mart wurde ebenfalls schon jede Menge berichtet. Das Dave geldgeil ist und nicht wegen dem künstlerischen Anspruch bei DM Bandmitglied ist sollte ja so ziemlich jedem schon aufgefallen sein.

      Letzten Endes kommen die Jungs nicht in HoF weil sie da nichts zu suchen haben. Weder haben Sie den Synthipop, noch den Techno, das Sampling, Industrial Music, Elektro-Rock oder sonstwas erfunden. Sie haben das ganze zugegeben am erfolgreichsten umgesetzt. Mehr nicht. Bevor DM da rein kommen gibt es noch jede Menge anderer Kandidaten.

    • R.Artur

      Was die Verhältnisse zwischen Fletch und Alan angeht magst du sicher recht haben. Stand ja wie du schon geschrieben hast Bios. Glaube nicht das es nach dem Ausstieg auch nur mal ansatzweise den Versuch gab zurückzukommen oder ihn zurückzuholen von der Band aus. Bitte berichtigen falls ich da falsch liege.Darauf will ich aber auch gar nicht weiter eingehen. Ist mir schlicht egal. DM mit oder ohne Alan, kann ich mit leben.
      Aber was Dave angeht, meinst du wirklich das es ihm nur um Kohle geht? Er führt kein ausschweifenden Lebensstil, zumindest nich danach was man so ab und zu an Fotos etc. sieht. In der Boulevard-Presse findet er eigentlich überhaupt nicht statt wenn man mal mit anderen Sängern vergleicht die hier und da auch die Kacke hauen und ihren Erfolg/Vermögen zur Schau stellen. Er fährt keine megateuren Sportwagen, wohnt nicht in einer riesen Villa mit 20 Bediensteten. Allein hier und da extravagante Klamotten (goldene Boots) hab ich diverse male bemerkt was mich allerdings auch nicht wirklich darauf schließen lässt das er Millionen anhäufen will um drin zu baden. Zumal die Klamotten nicht mal teuer gewesen sein müssen. Alles in allem scheint er ein lockerer bescheidener Typ zu sein der in NY wohnt. Ich seh da nichts geldgeiles.

      Frohes Neues Jahr – Enjoy!!!

    • R.Artur

      Was die Verhältnisse zwischen Fletch und Alan angeht magst du sicher recht haben. Stand ja wie du schon geschrieben hast in diversen Bios. Glaube nicht das es nach dem Ausstieg auch nur mal ansatzweise den Versuch gab zurückzukommen oder ihn zurückzuholen von der Band aus. Bitte berichtigen falls ich da falsch liege.Darauf will ich aber auch gar nicht weiter eingehen. Ist mir schlicht egal. DM mit oder ohne Alan, kann ich mit leben.
      Aber was Dave angeht, meinst du wirklich das es ihm nur um Kohle geht? Er führt kein ausschweifenden Lebensstil, zumindest nich danach was man so ab und zu an Fotos etc. sieht. In der Boulevard-Presse findet er eigentlich überhaupt nicht statt wenn man mal mit anderen Sängern vergleicht die hier und da auch die Kacke hauen und ihren Erfolg/Vermögen zur Schau stellen. Er fährt keine megateuren Sportwagen, wohnt nicht in einer riesen Villa mit 20 Bediensteten. Allein hier und da extravagante Klamotten (goldene Boots) hab ich diverse male bemerkt was mich allerdings auch nicht wirklich darauf schließen lässt das er Millionen anhäufen will um drin zu baden. Zumal die Klamotten nicht mal teuer gewesen sein müssen. Alles in allem scheint er ein lockerer bescheidener Typ zu sein der in NY wohnt. Ich seh da nichts geldgeiles.

      Frohes Neues Jahr – Enjoy!!!

    • Uups… der obere der beiden Antworten kann gelöscht werden.

    • ICh habe dieses Jahr mein Senf noch nicht abgegeben

      Finde die Kommendare diesesmal recht interessant. Ich bin echt erstaunt wie lange sich das Thema HoF hält. Athur aber du bist schon hart darauf, weil DM, in Japan oder australien… nicht 10 Top Chart plaziert waren, gehören Sie nicht in die HoF.. Es gibt nur 3wichtige Musiktmärkte USA, England und Deutschland, darauf konzentriert man sich. Denn klar geht es in den Geschäft um Kohle. In Japan Platz 30 zu schaffen ist schon Top. Wenn musst du auch mal die Chartplazierungen der aktuellen Gewinner anschauen, upps da steht DM noch sehr gut da im Internationalen Vergleich. Also einpaar Leute kennen Sie scheinbar doch und einpaar Kollegen aus der Musikbranche nennen Sie auch gern Ihre Vorbilder.
      Wenn DM so schlecht wär, wie hier oft geschrieben und ohne Alan nur noch Mist produziert hätten – sorry dann würde es DM seit 15Jahren nicht mehr geben. Komisch das die letzten Album aber die erfolgreichsten der Bandgeschichte waren. Heißt ja das DM mit Ihren Alben auch noch neue Gruppen erreichen kann. Ich für meinen Teil freue mich auf das neue Album und meine Tochter auch. Die kennt weniger die alten Sachen und Ihre Lieblingssongs sind Alone und Heaven (und die findet die alten Teile langweilig). Ich glaube es gibt wenige Bands die mehre Generationen für Ihre Musik begeistern und sich immer noch trauen neues auszuprobieren (stones mit Ihren Bluesalbum sind ein gutes Beispiel)….
      Also geht mal nicht so hart mit den Jungs ins Gericht, es ist nur Musik ;-)

    • Lernfähig

      Okay die größten Märkte sind US, GB und D da habt ihr recht und da sind sie recht erfolgreich. Das Dave geldgeil ist, ist auch nur mein Empfinden, keine Tatsache. Für mich sind DM die beste Band der Welt, auch heute noch und auch wenn ein Großteil der Welt das nicht so sieht. Ansonsten sind halt unterschiedliche Generationen DM Fans. Ich gehöre zu der Generation 80er, 90er Jahre und die DM von damals sind meine Helden inklusive Alan. In der HoF haben sie trotzdem nichts zu suchen. Da müssten dann ja erstmal alle rein die mit ihrer Musik beeinflusst haben. Zumeist sind da doch aber irgendwelche 70er Jahre Bands drin und mit dem Jahrzehnt kann ich nun garnichts anfangen.

    • BRAVO :-D

      siehst du Artur, jetzt bekommt dein Beitrag meine volle Zustimmung. DM ist halt unsere alte Liebe und es war halte eine verdammt geile Zeit in den 80ern. Leider kommt diese Zeit nicht mehr zurück aber schön war es.
      Und bevor DM in die HoF oder sonstiger Ruhmeshallen kommt, sollen Sie lieber noch ein wenig Musikgeschichte schreiben.
      Und allen die Alan vermissen, klar ich kann es verstehen. Schließlich sind in der Zeit mit Ihn geniale Alben entstanden und musikalisch war DM ein Vorreiter. Doch DM hat sich nach der Trennung in eine andere Richtung entwickelt, Soul, Rock und Blues Elemente sind hinzugekommen (sieht man ja auch an den Soloalben). Das Alans Still nicht da mehr passt, sieht man an den Mix. Ändert aber nichts daran, dass ich gern noch ein Album hören würde wo alle 5 nochmal zusammenarbeiten. Ich glaube es wäre sehr sehr interessant ;-)

  3. ALAN

    Auch ich bin ein „Alan come back“ Fanatiker. Dennoch gebührt es uns nicht DM irgendwelche personelle Entscheidungen abzunehmen. Diese Entscheidung, wobei ich weiß das AW nie mehr in der Band eine Exitenzberechtigung bekommen würde ohne gewisse Zugeständnisse, obliegt den verbliebenen 3 Herren. Schade eigentlich aber AW ht eine Entscheidung getroffen, welche diese 3 Herren zur Kenntnis genommen haben. Man muss nicht bittstellen, außer vielleicht AW. Wenn AW wieder mit DM was reißen will sollte dieser reinen Tisch machen.

    • „Gebührt“ es uns nicht Depeche Mode irgendwelche …..

      Oh mein Gott … Komm zurück in die Realität, es handelt sich hierbei nicht um den Königshof und wir sind nicht ihre Untertanen. Wenn ich fast alles was eine musikalisch und optisch in die Jahre gekommene Fast-Rentnerband an miesen Scheiben veröffentlicht hat, grottig finde, dann finde ich es eben grottig. Ich probiere diesen seit Ultra fast ausnahmslos mittelmäßigen bis gewöhnlichen Käse nur immer wieder, weil es die Phase 1981 bis 1993 gab. Danach gab es noch It’s No Good, Home, John The Revelator und der Rest war einfach langweilig bis grottig.

  4. Alan Diskusion

    Also als erstes möchte ich mich bei Sven für seine tolle Hompepage bedanken !
    Vorweg will ich nehmen das ich seit 1986 DM Fan bin , und Depeche Mode liebe !

    Da es sich hier um ein Forum handelt , darf auch konstruktive Kritik geübt werden, ja auch an DM !!!! Man muss trotz aller Euphorie auch mal genau hinhören !

    Zum Sound der letzen Platten ohne Alan ,muss ich mich leider den Kritikern anschließen, die Qualität und Vielschichtigkeit haben stark nachgelassen , aber mir
    gefällt einiges sehr gut !

    Aber ich glaube auch ,das DM auch mit Alan in eine ähnliche Richtung gegangen wären,
    was sich leicht an SofAd erkennen lässt ! Da ist ja schon eine große Bandbreite an Stilrichtungen drin (Rock , Gospel , Blues usw…)
    Ich denke mit seiner akribischer Soundtüftelei wären die neuen Platten besser als DM zu indentifiziern , besser im Klang und nicht so mainstreamig !

    Auch wenn mir vieles gefällt , vermisse ich ich rein optisch , wie musikalisch unseren Alan…

    Es ist Fakt das alles zusammen also Alan , Martin und Dave einfach unschlagbar waren , und diesen Stand leider nur noch annähernd erreichen , weil eben Alans letzter Schliff fehlt !

    Das darf so auch mal ausgesprochen werden ! freue mich dennoch auf das neue Werk !

    • Der Wilder ist doch schon seit 20 Jahren nicht mehr bei der Band. Ich finde diese Diskussionen nervig es gibt wichtigeres auf der Welt.

    • Viele wollen einfach die Wahrheit nicht verstehen.....

      @ Andy

      Hören und Wissen….

      Ich bin voll und ganz Deiner Meinung und alles was Du geschrieben hast;
      könnten auch meine Worte sein.
      Dein Kommentar gefällt mir sehr GUT!!! :)

    • Sehr gut geschrieben,

      und damit sollte das Thema Alan hier eigentlich erledigt sein.

    • Stimme auch voll zu

      Das sehe ich genauso.
      Wen das nervt, der kann ja sich auf anderen Seiten rumlümmeln.
      Die Kritik gehört definitiv dazu.

    • @all

      Der Tennisball fliegt hin und her – so ist es auch bei der Alan-Diskussion. Die einen sagen „come back“ und die anderen „don’t come back“. Und so wird es immer sein, bis die Band Geschichte ist. So einfach ist das.

      Wer sagt, dass Alan wieder zurück kommen sollte, hat genauso das Recht hier zu verweilen wir jene, die sagen, dass DM ohne Alan besser klar kommt.

      By the way: Kann Alan überhaupt Deutsch, was das jemand? Wenn ja, sehe ich ihn bildlich vor mir, wie er über uns einen ablacht. :-)

    • @ 15.1

      Bei mir sind deine Refugees nicht willkommen.

  5. Eine oftmals rebellisch klingende Independent-Band, die sich nicht den Majors unterwirft, kommt nun mal nicht in die „heißbegehrte“ „Rock’n’Asscrawling Hall of Fame“! ICH und sicher auch DM können bestimmt damit leben!
    Und jetzt freuen wir uns auf den Track „Revolution“ auf dem neuen Album umso mehr! :-)

    • rebellisch? independent?

      independent war schon immer nur mute, das label. man kann aber auch auf einem indie label mainstream musik machen. und rebellisch? naja….was sind denn deine masstäbe? ja, verglichen mit dj ötzi sind dm rebellisch.

    • Independent?

      Sony/Columbia ist garantiert kein independent Label.
      Mute ist Kult, da hätten sie bleiben sollen.
      Außerdem, statt cool auf den Anton Fotos rumzustehen, lieber endlich die neue Single veröffentlichen!

  6. ich denke der Erfolg kam mit Alan Wilder, und dieser Erfolg Mitte der 80er bis Mitte der 90er Jahre und der Ausläufer Ultra zeigen wie Kreativ die Band zusammen war.

    Nur weil die Band Heute nur noch Stadien füllt, heisst es nicht, das die Band damit besser ist!
    im Gegenteil, es ist Musik für die Massen geworden, mehr nicht.
    Ist das besser ?

    In den 80 er Jahren wurde ich schief angeguckt weil ich die Band hörte, in den 90er Jahren war man ein kleiner Kreis von Menschen, man hatte sich gefunden.

    Und Heute ….Massen.
    Der Erfolg basiert auf Black Celebration, Music for the Masses , Vilolator und Songs of Fath and Devotion.
    Der Rest der Setlist, jewals von der aktuellen Platte, bis auf einige Ausnahmen von Martin Gore.
    Ich höre die aktuellen Scheiben nicht so intensiv wie die alten Dinger, da fehlt das, was Alan Wilder mit Recoil umsetzt, Soundschichten bis der Arzt kommt.
    Ich werde ein Alan Wilder ewig gestriger bleiben, stört mich nicht, freue mich aufs neue Album und träume wohl noch die nächsten 10 Jahre vom COME BACK ALAN WILDER !

    Allen hier n schöne Weihnachtszeit!

    • Frohes Fest

      das Alan seinen Anteil an der Entwicklung bei DM hatte ist unbestreitbar und ich glaube wir alle lieben die genialen Songs aus der Zeit. Fakt ist aber er wollte nicht mehr und DM hat sich ohne Ihn weiterentwickelt. Soul und Rock Elemente sind eingeflossen und auch die Songrither Rollen wurden verteilt. Wie gesagt man kann es gut finden oder auch nicht. Ich z.B. finde Delta Maschine nach Violator Ihr bestes Album aber das ist meine Meinung.

      Aber man muss auch ehrlich sagen Alan würde heute nichtmehr zum Still von DM passen, hier muss man sich wirklich nur mal die Version von In Chains anhören. Sorry schrecklich. Da möchte ich nicht wissen was da bei einen ganzen Album rauskommt.

      Wie gesagt zu der Zeit wo Alan in der Band war haben Sie große Songs geschaffen aber auch ohne Ihn gelinkt Ihnen das. DM ist und bleibt
      eine der geilsten Bands der Welt

    • @O.Rosenow

      Du hast CTA und SGR vergessen. Zwischen ABF und CTA passierte ein großer Sprung. Irgendwer hat erwähnt, dass CTA ohne Alan so klingen würde wie die beiden Vorgänger. So denke auch ich. Mit CTA kam der großartige Alan Wilder Sound.

      Aber ich schließe mich auch denjenigen an, die sagen, dass die Band auch ohne Alan Wilder gut zurecht kommt. Ich wünsche mir auch kein Comeback, denn wir haben nunmal nicht mehr die 80er. Aufgewärmter Kaffee schmeckt nicht, auch nicht mit einer Prise Alan Wilder.

      Wäre dem nicht so, würden wir hier nicht schreiben, dann wären DM nun Geschichte. :)

    • @Blubb

      Kalter Kaffee soll schön machen, also in diesem Sinne:
      Frohe Weihnachten!
      Alan, come back!

    • ich habe bewusst mit Black Celebration angefangen,
      da begann für mich der Wandel, Depeche Mode wurden hier sehr kreativ, das hat mir sehr gefallen.
      Kalter Kaffee in Bezug Alan Wilder…hmmm weiß nicht, der hat sich auch weiterentwickelt.

      Wenn man die Solo-Projekte von Dave, Martin und Alan anschaut, sind die Musikalisch nicht weit auseinander, jeder hatzwar seinen eigenen Stil, ich denke das das schon immer so war, nur alle zusammen ergibt eben diesen Sound, den ich manchmal vermisse, mit Delta Machine kam etwas zurück, was mir eine ganze Zeit vorher fehlte.
      Ich bin gespannt auf das FORD Album, hoffentlich schön dunkel…

      mal schauen wie es wird.

    • @ Oli

      Sehr gut und sehr treffend geschrieben.
      Hut ab.

    • @O.Rosenow

      Okay, ABER dann ist es nicht mehr so wie früher, oder wie Du so schön schriebst, wie die „alten Dinger“. :)

      Produziert man ein Album wie 1986, ist das kalter Kaffee, dabei bleibe ich. Ich möchte aber auch nicht in Frage stellen, dass eine Mischung aus altem und neuem möglich wäre, das war ja bei Delta Machine in Grundzügen durchaus herauszuhören.

      Dazu braucht es aber nicht zwingend einen Alan Wilder.

  7. Gedanken zu Alan Wilder

    Für mich war Alan immer der Sound-Tüftler, der noch im Studio saß, während der Rest der Band schon wieder zuhause war. Aber damals lag der Synthie-Kram noch in den Kinderschuhen, heute kann jeder Depp mit seinem Notebook in kürzerer Zeit bessere Sounds kreieren. Ich hatte mich unglaublich auf seine Version von In Chains gefreut. Was ich dann hörte hat mich extrem enttäuscht. Laaaangweilig! Ich finde es immer lustig zu sehen, wie viele „Musikexperten“ es hier gibt, die hören Sachen, die andere nicht hören können. Alan Wilder wird hier als Musik-Gott angesehen, bei dem selbst dessen Pfurz noch als musikalisch genial angesehen wird. Ja , auch ich habe ihn lange Zeit vermisst, glaube aber, dass er heute eher Kontraproduktiv um nicht zu sagen überflüssig wäre. Na los, zerreisst mich!

    • Er weiß es

      Warum zerreisen? Bei soviel musikalischen Wissen! Nein!

      Aus welchen Buch bzw. DM-Biographie wurde dies zitiert/kopiert?

    • Wie gesagt

      @Alle wissen es
      Siehst Du? Genau das meine ich. Niemand darf hier seine Gedanken äußern ohne direkt von irgendwelchen Schmoks wie Dir angegriffen zu werden. Jeder hier meint er wäre der absolute Experte. Das behaupte ich von mir nicht. Meine Gedanken resultieren aus gehörten Interviews, Kritiken usw., mehr nicht. Aber Leute wie Du können nicht damit leben, wenn jemand eine andere Meinung zu dem hat, was Du magst. Was soll’s, Du tust mir einfach nur leid, wenn Du ein solch großes Geltungsbedürfnis hast. Da hapert’s wahrscheinlich anderswo in Deinem Leben, was?

  8. @ Iris

    Iris du bist einfach armselig. Hab es mit meinem Handy geschrieben. Dann achte ich nicht immer darauf. Aber hier hast du deine Qualität.

Kommentare sind geschlossen.