Museum gibt Neuzugänge bekannt

Depeche Mode weiter nicht in „Rock & Roll Hall of Fame“

Foto: Pressefoto/Anton Corbijn

Weltweit haben ihre Fans online abgestimmt, aber am Ende hat es nicht gereicht: Depeche Mode werden 2017 nicht in die berühmte „Rock & Roll Hall of Fame“ aufgenommen.

Das Museum in Cleveland stellt die wichtigsten Künstler und Persönlichkeiten der Musikgeschichte aus. Voraussetzung für eine Aufnahme in der Fame Hall ist, dass die erste Veröffentlichung des Künstlers mindestens 25 Jahre zurück liegt.

Wie die Rockhall mitteilte, werdem im nächsten Jahr Electric Light Orchestra, Journey, Pearl Jam, Tupac Shakur und Yes in der Kategorie „Künstler“ neu aufgenommen. Außerdem erhält der Produzent und Musiker Nile Rodgers (Chic, David Bowie, Duran Duran, Madonna uva.) einen Extraplatz für seine herausragende musikalische Arbeit.

Letzte Aktualisierung: 22.12.2016 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

70
Kommentare

  1. BROTESSER
    3.1.2017 - 1:34 Uhr
    21

    PS Artur

    man muss auch mal sagen was soll DM in der Rock & Roll Hall of Fame. Sie sind keine Rockband und Sie mit Bands wie ELO, Journey oder Yes zu vergleichen ist wohl Blödsinn. Diese Bands haben alle Ihre Hochzeit in den 70-80er gehabt und schon seit Ende der 80er nichts mehr vorzuweisen, außer einige
    Comeback versuche. Wenn wir also danach gehen müssen wir noch paar Jahr warten bis DM aufhört und dann nochmal 20Jahre bevor Sie in die Hall kommen ;-DD