Wiederveröffentlichung

Depeche Mode-Alben auf 180 Gramm-Vinyl neu aufgelegt

Auch als 180 Gramm-Vinyl: Music For The MassesVinyl ist voll im Trend! Das hat natürlich längst auch die Musikindustrie erkannt, die mit zahlreichen Neu- und Wiederveröffentlichungen darauf reagiert. Zu den Wiederveröffentlichungen zählen auch Alben von Depeche Mode, die ab Freitag als hochwertige 180-Gramm-Vinylausgabe erscheinen. Den Anfang machen Some Great Reward, Black Celebration, Music For The Masses und Songs of Faith and Devotion.

Normale Vinyl-Scheiben haben um 120 Gramm auf den Rillen. Der 180 Gramm-Variante werden bessere audiophile Eigenschaften nachgesagt. Andere bestreiten dies. Fakt ist jedoch: eine 180 Gramm schwere Platte hinterlässt einen hochwertigen Eindruck. Und ist deshalb besonders bei Sammlern beliebt. Als erste Depeche Mode-Platte erschient Exciter auf 180 Gramm.

Some Great Reward

Some Great Reward (1984)

Bestellen bei #JPC

Black Celebration

Black Celebration (1986)

Bestellen bei #JPC

Music For The Masses

Music For The Masses (1987)

Bestellen bei #JPC

Songs Of Faith And Devotion

Songs Of Faith And Devotion (1993)

Bestellen bei #JPC

Letzte Aktualisierung: 15.3.2014 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

35
Kommentare

  1. 4.2.2014 - 17:57 Uhr
    20

    @6

    aber ich hab‘ alle bis Violator. Bin nämlich schon alt und bald wieder im Kühlschrank.

  2. Alec Wilder
    4.2.2014 - 16:09 Uhr
    19

    Achso, LP’s.. Naja, meine Welt gehört eher den CD’s, da ich eher modern bin. Aber gut zu wissen. Thx für die Info

  3. gast
    4.2.2014 - 15:03 Uhr
    18

    Wieso denn unnötig? Die LPs sind momentan gerade überall ausverkauft und es gibt sicher viele Menschen die sie weiterhin kaufen wollen.

  4. derschlaechter
    4.2.2014 - 14:49 Uhr
    17

    Unnötig!

    Bin zwar auch Vinyl-Junkee aber das ist nach der Wiederveröffentlichung 2007 reine Geldschneiderei. Da der Backcatalogue ja von BMG erworben wurde, war es zwangsläufig das sowas kommt. Von daher sorry BMG nicht mit mir!

  5. Günthhher
    4.2.2014 - 9:19 Uhr
    16

    Schon wieder?

    Kapiere ich nicht!

    Habe mir doch alles neu remasterte schon 2007 gekauft! Die Scheiben müssten doch dann eine Neu-Auflage von den Remastern von 2007 sein!?!?

    Jetzt nochmal alle Alben kaufen? Hm……..also, wer sämtliche 2007-Remaster auf Vinyl hat, der hat sie ja schon!

    Im Übrigen kann ich zu den 2007er-Remastern absolut keinen Unterschied zum damaligen Original (Intercord etc.) feststellen! Geldmacherei?!

    Klar ist selbstverständlich, dass 180g-Vinyl 1000 x geiler im Sound ist, da viel TIEFER ins Vinyl GEPRESST werden kann!

    Die Ankündigung kommt ziemlich plötzlich, wie ich finde – da hätte ich jetzt am wenigsten dran gedacht!
    Ich denke, es solle mal besser wieder eine Best Of geben – da stand damals schließlich Vol. 1, weshalb man von weiteren ausgehen könnte!

    Also die Vinyl-Neuaflagen erspare ich mir mal – von den Remastern 2007 habe ich schon alles (DVD mit CD + alle Vinyle) – denke, alles zusätzliche wäre demnach übertrieben – außerdem, stünde da SONY drauf! Nix gegen Sony, aber als alter MUTE-Fan, vermisse ich schon irgendwo die BONG-NUMMERN!

    So, aber jetzt erst mal ab nach MANNHEIM!

    LG @ ALL

  6. Marco
    4.2.2014 - 4:56 Uhr
    15

    Wenn die kommenden Auflagen wieder dem jeweiligen originalen Mastering also nicht dem 2007er Remaster-Editions entsprächen, wäre es interessant. Von einigen 2007er Remaster CDs u. Vinyls war ich nämlich nicht so wirklich begeistert.
    Die SOFAD Remaster (Vinylpressung) hat z.B. den linken Kanal zu leise im Vergleich zum rechten Kanal, irgendwas ist da schief gelaufen. Es lag nicht am Tonabnehmer oder Setup des Turntables.. .
    Manchmal haben die org. Aufnahmen zudem noch mehr Raumklmag (beim Gesang) inne als die sterilen Remaster, die allen Charakter komplett weggebügelt bekommen haben :\.

  7. bassethound
    4.2.2014 - 2:30 Uhr
    14

    Also ich finde das auch gut für alle Sammler.

    Da ich meine Tonträger Sammlung auflöse, weiß ich für wieviel Kohle mansche Scheiben gehandelt werden. Für die Playing the Angel habe ich bei Discogs 88 Euro und für die Songs of Faith and Devotion Live über 70 Euro erhalten. Für mich war das ein gutes Geschäft und ich war noch günstig im Vergleich zu den Mitbewerbern – Trotzdem wäre ich nicht bereit gewesen soviel für die LPs auf den Tisch zu legen und meines Erachtens waren die Scheiben bereits auf 180 Gramm gepresst, zumindest die PTA.

  8. DMFAN93
    3.2.2014 - 22:35 Uhr
    13

    SoFaD Live noch bitte

    Songs Of Faith Live sollte mal neu auf Vinyl veröffentlicht werden!
    Suche die Platte schon lange – ist viel zu teuer!

    Bitte auch veröffentlichen! :D

  9. SteWo
    3.2.2014 - 21:54 Uhr
    11

    @Kiss-A-Mix …. Warum hast Du die denn gekauft? Gibts doch sogar bei Soundcloud zum Download die „Depeche Mode – World Violation Tour 1990, Mountain View, Soundboard (FLAC Version)“