Geheimnisvolle Videobotschaft von Alan Wilder

Seit einigen Tagen kursiert auf YouTube ein geheimnisvolles Video, das Innenaufnahmen von Alan Wilders Anwesen zeigt. Im Hintergrund läuft die Musik von Clean und zum Schluss ist Alan sogar selbst kurz zu sehen. Die Video endet mit der Botschaft, dass sich die Fans den 22. Juli vormerken sollen. Es wird etwas Besonderes für die Anhänger von Depeche Mode geben. Mehr Infos folgen in Kürze.

Hier nun das Video:

Letzte Aktualisierung: 4.5.2011 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

131
Kommentare

  1. Some one who’s there
    2.6.2011 - 20:02 Uhr
    130

    Ich finde es total bescheuert, dass man sich das Video mit der Botschaft nicht mehr ansehen kann. Ich hab’s eh gesehen, aber jetzt sehe ich immer nur „This video is private“. Das nervt schon. Trotzdem – Happy Birthday, Mr. Wilder und freue mich schon auf das neue Album.

  2. Enthüllung
    12.5.2011 - 23:39 Uhr
    129

    Am 22/07 zieht Alan Wilder ins Studio von Depeche Mode um und stößt dort zu Dave, Martin und Fletch wegen der Aufnahmen fürs neue Depeche Mode Album „Clean“. Es ist im Keller des Auktionshauses. Mit den 2 Remixen sollte er schon mal antasten, wie er mit einer Reuion klarkommt. Offensichtlich hat es ihm gut getan.

  3. XXX
    11.5.2011 - 0:50 Uhr
    128

    @ DB

    Keine Ahnung ob es auch ne B-Seite ist, ich habe es auf meiner Tour EP.
    Falls Du es noch nicht gesehen haben solltest, hier noch ein Video vom Berliner Konzert.

    http://www.youtube.com/watch?v=7kLvJLZwsrg

  4. TMFKADB
    10.5.2011 - 21:40 Uhr
    127

    Gut möglich, daß wir beieinander gestanden haben. Im Comet verläuft man sich ja nicht;)

    Danke für den Link. Hab’s mir angesehen.

    Find’s auch sehr schwer, Songs hervorzuheben, weil es als Album sehr stimmig ist. Mag Look at me und Write through the Night speziell sehr, weil es sehr rhythmische Titel sind. Macht bestimmt Laune, die als Band live zu spielen, weil sie ja auch einen Schlagzeuger haben.

    Die Singles waren es auch alle Wert, veröffentlicht zu werden. Hide and Seek war der erste Track, den ich von ihnen wahrgenommen habe. Broken by Silence war eine B-Seite, oder? Muss mir das nochmal anhören.

  5. XXX
    10.5.2011 - 11:10 Uhr
    126

    Mein Lieblingssong ? Das ist schwer, haben bisher irgendwie alle was. „Broken By Silence“, „Ways To An End“ und „Hide And Seek“ stechen dann doch für mich heraus. Seit dem Konzert ist es dann aber auch noch die Liveversion von „Secrets (Reprise)“ die aus meinem Link in Kom. 118. Vielleicht haben wir ja sogar nebeneinander gestanden ;-)

  6. the man formerly known as DONBASIL
    10.5.2011 - 7:52 Uhr
    125

    @XXX
    Sorry, musste noch das Resultat vom Wochenende verdauen. Sie sind seit der Saison 1987-1988 mein Lieblingsverein, da hießen sie noch F.C. Sankt Pauli.

    Achja, HSVer…erinner‘ mich wieder.

    Welches ist dein Lieblingssong von LIGHTS & OFFERINGS?
    Zu MUMM-RA-Zeiten sah der eine von Ihnen so KISS-mäßig aus. Total lustig, wenn man sie jetzt in ihren gebrauchten Kraftwerk-Anzügen sieht.

  7. XXX
    9.5.2011 - 22:43 Uhr
    124

    Pauli hat garnichts mit den Mirrors zu tun, war nur so ne Anmerkung um sicher zu gehen mit wem ich es zu tun habe ohne irgendeinen Zusammenhang herstellen zu wollen. Meines Erachtens ging es „damals“ mehr um ein kleines Intermezzo zwischen Dir und dem komischen HSVer, der ja nun auch keine Gelegenheit auslässt Werbung für seinen Seelenlosen Sch… Verein zu machen. Wie dem auch sei und sie werden auch in Zukunft für mich noch Pauli heißen ;-)

  8. the man formerly known as DONBASIL
    9.5.2011 - 16:59 Uhr
    123

    @XXX

    Zunächst mal ist es immernoch der FC Sankt Pauli. Weiß jetzt aber nicht, was der mit den MIRRORS zu tun haben sollte?

    Ja gut, ich bin FCSP-Fan seit meiner Kindheit, verstehe bloß den Zusammenhang hier nicht so. Damals ging es doch um JUST CAN’T GET ENOUGH in der Celtic F.C.-Version, oder?
    Außerdem sind wir doch schon beim 1.FCK abgestiegen. Zumal gegen den 96hsv und das „Weser-Wunder“ – zwei Schlüsselspiele – auch keine Punkte geholt wurden. Alles andere war doch nur noch was für Mathematik-Nerds, Träumer oder Fussball-Profis mit Tugenden. Frühere FCSP-Profis hätten sich auch ganz bestimmt über so eine zweite Halbserie geschämt. Heute haben sie ja alle Berater, die ihnen sagen, was gut und schlecht für ihre Karriere ist.
    Und was der FC Bayern mit einem 8:1 über eine seit Monaten verletzungsdezimierte St.Pauli-Mannschaft fußballerisch beweisen wollte, bleibt allein sein großes Geheimnis. Deutscher Meister ist jedenfalls der BVB, mit der Entscheidung in der CL hat der FCB auch nix zu tun.

    Aber wir spielen doch auch weiterhin in der Bundesliga. Jetzt halt wieder eine Etage tiefer.
    Trockne also bitteschön Deine Tränen.

    ZU MIRRORS: Ja, bin auch im Comet gewesen. Ich finde auch, daß Into the Heart ein Hit in diesem Land sein sollte. Mag aber Konzerte in grossen Hallen nicht so. Ich könnte auch damit leben, wenn sie ein Geheimtipp blieben. Werden sie wohl aber nicht…

  9. XXX
    9.5.2011 - 9:46 Uhr
    122

    @ donbasil

    Da hast Du wohl recht, aber sollte man solche musikalischen Offenbarungen nicht einer breiteren Masse zugänglich machen ? Schade nur wenn so etwas passiert, die private Atmosphäre dahin schmilzt und die Ticketpreise in die Höhe schnellen werden ;-)
    Warst Du auch in Berlin ? Wenn ich mich an Kommentare von Dir erinnere warst Du doch der Pauli-Fan aus Kreuzberg. Wirklich schade für Pauli, aber wir kommen wieder keine Frage !!!

  10. silence enjoyer
    9.5.2011 - 9:10 Uhr
    121

    :(

    nu wo ich mir die homepage auch angeschaut habe macht das video auch sinn.
    aber ich muss sagen dass ich sehr enttäuscht bin.

1 11 12 13