Home / Depeche Mode News / Ben Hillier soll neues Depeche Mode-Album produzieren

Ben Hillier soll neues Depeche Mode-Album produzieren

Ben HillierBei ihrem Bandtreffen im Januar in Santa Barbara haben Depeche Mode zwar über ihr neues Album gesprochen. Bislang sind aber nur wenige Informationen in die Öffentlichkeit gedrungen. Anfang 2013 soll der Longplayer erscheinen, soviel verriet Martin Gore jüngst in einem Interview. Ein Produzent wurde jedoch nicht genannt. Jetzt berichtet das Online-Musikmagazin The Music Show, dass die Wahl abermals auf Ben Hillier gefallen ist.

„Ben wird demnächst in die USA reisen, um 2012 an einem Album mit Depeche Mode zu arbeiten“, heißt es auf der Webseite. Nach Playing the Angel und Sounds Of The Universe wäre es das dritte Studioalbum, das Hillier mit der Band produziert.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

311 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Wieder ein Album ohne Melodien, ohne bombastische Arrangements…dafür mit viel Schrabbel-, Quitsch, und Blobsounds..und nicht zu vergessen, ein Gesamtsound ganz im Sinne des allseits beliebten Loudness Wahnsinns… ein Klangbrei aus dem sich keine diffizilen Sounds mehr abheben! Mag ja sein, dass der Typ nett ist..aber der hat es in der Vergangenheit nicht geschafft, Marts roughen Demos in etwas tolles zu verwandeln..und wird es leider wohl auch in Zukunft nicht schaffen!

  2. So, so ... der Ben mal wieder

    Ich ahne Schlimmes, bin aber gern bereit, mich eines Besseren belehren zu lassen.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  3. Bitte Bitte nicht! Ansonsten habe ich die Befürchtung das wieder belangloser „Ben-Hillier-in-jedem-Lied-muss-Schrabbel-Sound-rein-Songs“ dabei rauskommen. Hmm..

  4. Na toll :-(

    Waaarum? Was gäbe es für Möglichkeiten.
    Vielleicht werden wir ja positiv überrascht. Ich glaube aber nicht daran.

    SCH….!!!

  5. Die Amerikaner haben schon zweimal hintereinander George Bush gewählt, das war schon bitter genug. Depeche Mode setzt noch einen drauf,… jetzt zum dritten Mal diesen beschissenen Produzenten zu wählen, kann ich nicht verstehen. Das letzte Album war schon der absolute Tiefpunkt. Da fällt mir nichts mehr ein… nur Kopfschütteln !!!

  6. schmierwurschd

    ich werde das album genau wie die letzten beiden blind kaufen (für die Sammlung), einmal anhören, langweilig finden und ins Regal stellen. Für mich hat DM eigentlich seit der „Songs of Faith and Devotion“ kein wirklich gute Album mehr gemacht. Auf Ultra waren noch ein paar gute Stücke aber seit Exciter war für mich kein Brüller mehr dabei.

    Vielleicht werd ich aber auch nur langsam alt…

  7. ...enttäuscht...

    …also werde ich mich an meinen Plan halten, dieses Album nicht wie sonst blind zu kaufen sondern es erst mal anzuhören…ich hatte auf ein wenig mehr Wagnis bei DM gehofft…so wird es wohl wieder nix bombastisches…

Kommentare sind geschlossen.