Am Rande des Konzerts von Dave Gahan und den Soulsavers gab Band-Manager Jonathan Kessler einen Ausblick auf das mögliche Erscheinungsdatum des neuen Albums von Depeche Mode. Laut Kessler ist eine Veröffentlichung des Longplayers für April 2013 geplant. Daran anschließen wird sich eine Welttournee.

Die Band befindet sich gerade inmitten für Aufnahmen im kalifornischen Santa Barbara. Insgesamt sind vier Studiosessions angesetzt, von den bereits zwei beendet sind. Das neue Album soll Ende November im Kasten sein. Der späte Veröffentlichungstermin könnte jedoch darauf hindeuten, dass Verzögerungen eingeplant sind.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

22
Kommentare

  1. The Black Celebrater
    22
    24.7.2012 - 13:22 Uhr

    @ORANGE_EBB

    Ich finde schon, dass SOTU als eines der besten Alben bezeichnet werden kann. Das ganze Drumherum ist ja nicht wichtig, was die Qualität der Musik anbelangt. Daran kann man ein Album nicht messen. Ansonsten ist alles natürlich Geschmackssache.

  2. Ory
    21
    24.7.2012 - 12:51 Uhr

    Orange_Ebb „“Fragile Tension” wurde viel zu spät veröffentlicht usw. Man hätte den Schwung der O2 Werbung nutzen müssen. …“

    Was hat das alles mit der Musik zu tun? Zentral ist das Album, alles andere ist Beiwerk.