dreamingofme

In wenigen Tagen feiert die erste Single von Depeche Mode ihr 30-jähriges Jubiläum: Am 20. Februar 1981 erschien in Großbritannien „Dreaming of Me“. Die Debütsingle der Band – zu der damals noch Vince Clarke gehörte, aus dessen Feder auch der Song stammt – erreichte auf der Insel Platz 57 der Charts. 30 Jahre später wollen Fans weltweit mit einem Flashmob die Single erneut in die Charts bringen – wir sagen Euch, wie ihr bei der einzigartigen Aktion mitmachen könnt.

Wäre es nicht verrückt, wenn „Dreaming of me“ im Februar 2011 wieder an der Spitze der deutschen Charts stünde? Klar wäre das verrückt! Aber Depeche Mode-Fans sind nun einmal auch etwas verrückt -im besten Sinne des Wortes. Also lasst uns das Unmögliche möglich machen! Um „Dreaming of me“ in die Charts zu schießen, müsst ihr nur eines tun:

Kauft „Dreaming of me“ am 20. Februar 2011 als MP3 bei Amazon oder bei iTunes!

Seit einigen Jahren sind digitale Downloads für die Charts-Platzierung relevant. Da nicht ausreichend CD-Singles von Dreaming of me zur Verfügung stehen, ist ein Erfolg des Flashmobs nur über den Kauf der MP3-Songs möglich.

Also: Notiert Euch den 20. Februar 2011 am besten in Eurem Kalender. Natürlich werden wir am Tag selbst noch einmal auf den Flashmob aufmerksam machen und Euch außerdem bei Facebook und über Twitter erinnern.

Hier noch einmal die Kauf-Links:
„Dreaming of me“ bei Amazon
„Dreaming of me“ bei iTunes!

Internationale Informationen zum Flashmob findet ihr unter www.dreamingofme.eu.

Zur Startseite

397
Kommentare

  1. Fluppdidu
    395
    6.3.2011 - 21:55 Uhr

    Übrigens ist für die offiziellen Verkaufscharts von Media Control nicht entscheidend wo man den Titel kauft (z.B. Amazon, iTunes oder Media Markt) oder welche Version man runterlädt. Es wird am Ende ALLES für diesen Titel zusammen gezählt. Also was in den Amazon-Charts steht, spielt keine große Rolle, denn die Media Control Charts sind entscheidend, da hier ALLE Verkäufe (CD + MP3) aus allen Shops (Internet + Laden) registriert werden.

  2. Fluppdidu
    394
    6.3.2011 - 21:48 Uhr

    Mit Charts sind die „Media Control“ Charts gemeint die jede Woche alle CD- und MP3-Verkaufszahlen registrieren. Es zählen also nur die Verkaufscharts und das hat nichts mit irgendwelchen Radiocharts zu tun. In den Media Control Charts (Top 100) ist „Dreaming Of Me“ am 04.03.2011 auf Platz 45 eingestiegen (direkt vor R.E.M. mit „Oh My Heart“ – Platz 46). Das ist zwar ein beachtlicher Platz für einen uralten Titel, aber gebracht hat es leider trotzdem nicht viel. Der höchste Neueinstieg in dieser Woche war übrigens Lena Meyer-Landrut mit „Taken By A Stranger“ auf Platz 2. Und leider hat sie wiedermal einen neuen Rekord aufgestellt. Nämlich mit den meisten Neuplatzierungen (ich meine keinen Wiedereinstieg wie bei MJ) in einer Woche, und dann auch noch 5 Titel aus einem Album! Was aber auch kein Wunder ist wenn man so viel (GEZ-bezahlte) Sendezeit bekommt. Mehr Werbung geht ja nicht. Letztes Jahr hat sie ebenfalls schon einen Rekord aufgestellt mit den meisten Neuplatzierungen in einer Woche – allerdings in den Top 10 (Platz 1, 3 und 4). Tja, Promotion ist eben alles heutzutage. Leider.

  3. der R.
    393
    27.2.2011 - 7:37 Uhr

    Schade das,es Leute gibt,die „Single“ irgendwas falsch interpretieren können und irgend nen Mist kaufen,der da ihnen grad so gut reinpasst,Amateure!
    Und was ist mit Radio,wer hat denen BESCHEID gesagt,1 mal die Woche hätt gereicht ,sind wer schon so verliebt ins NETZ,das Realitäten ausgeblendet werden!

  4. Rene´
    392
    24.2.2011 - 19:19 Uhr

    Was ist nun mit den Charts,nirgends hört man oder sieht man was?

  5. avalee
    391
    21.2.2011 - 9:11 Uhr

    wenn es dann soweit ist, wo kann ich mir denn die „offiziellen“ charts ansehen oder anhören?
    hab ich noch nie gemacht, darum die dusselige frage

1 38 39 40