Zwei Tage nach der Absage des Konzerts in San Diego haben Depeche Mode am Sonntagabend ihr erstes von zwei Konzerten im Hollywood Bowl, Los Angeles, gespielt. Von Dave Gahans Stimmproblemen war nur hier und da noch etwas zu merken. Dennoch verzichtete die Band, wohl aus Rücksicht auf den Sänger, diesmal auf „Master and Servant“. Der in Santa Barbara lebende Martin Gore hatte seine Kinder mit zum Konzert gebracht: Sie standen während des Auftritts neben der Bühne und schauten ihrem Vater zu, der mit „Somebody“ vielen Fans eine Freude machte. Hier die Setlist:

Hinweis:Eure Kommentare müssen erst von uns freigeschaltet werden, bevor sie online erscheinen. Mit dieser Maßnahme möchten wir sicherstellen, dass die Kommentarfunktion nicht mehr missbraucht wird.

Setlist:

In Chains
Wrong
Hole To Feed
Walking In My Shoes
It’s No Good
A Question Of Time
Precious
Fly On The Windscreen
Jezebel
Home
Come Back
Policy Of Truth
In Your Room
I Feel You
Enjoy The Silence
Never Let Me Down Again

Zugabe 1:
Somebody
Stripped
Strangelove

Zugabe 2:
Personal Jesus
Waiting for the Night

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

82
Kommentare

  1. 20.8.2009 - 16:40 Uhr

    Woohoo! Gestern in Anaheim, Orange County, California – deeeerrrr Hammer! Stimmenprobleme? Dave? Wann war das? In einem frueheren Leben? Sooooo genial! Leider kein „Shake the disease“ oder „Master and Servant“ – but who cares? Die Halle hat gebrodelt und Dave und Martin waren wieder in spitzenmaessiger Stimmung!
    VG aus CA, USA an alle Depeche Mode Fans

  2. Tini
    81
    20.8.2009 - 8:22 Uhr

    Wow, genial BTW hab ich zwar auch schon einige Male Live gehört, aber das geht für mich immer, darf gerne auf der Setlist bleiben, wenns nach mir geht.

1 7 8 9