Home  →  Magazin  →  Songpremiere: Sarah P. covert Madonna

Vorgestellt

Songpremiere: Sarah P. covert Madonna

/

Sarah P., die wir ja schon mehrfach empfohlen haben (zum Beispiel hier, hier und hier), hat sich für ihre neue Single einen Song von einer ganz Großen ausgesucht und ihn in ihren eigenen Klangkosmos überführt.

Aber die Wahl fiel nicht etwa auf einen der zahlreichen gigantischen Hits von Madonna, sondern auf einen der stärksten Songs vom 2003er Album „American Life“. Und zwar auf „Love Profusion“, das mit seinen ersten Zeilen „There are too many questions – There is not one solution – There is no resurrection -There is so much confusion“ wie prophetisch für die derzeitige Situation der Welt klingt.

Sarah sagt dazu: „Unsere Welt wurde im letzten Jahr auf den Kopf gestellt. Wie selbstverständlich haben wir begriffen, dass wir uns mehr den vertrauten, konstanten Mächten in unserem Leben zuwenden müssen – denen, die uns durch die einfachsten Gesten Freude und Ausgeglichenheit im Übermaß geben. Darum habe ich diesen Song ausgewählt – weil er zu diesem Zeitpunkt intimer widerhallt.“

Madonna hat den Song damals mit dem französischen Elektroniker Mirwais produziert, der vor allem schon ihrem vorherigen Album „Music“ einen faszinierend knurpsenden Sound verpasst hatte.

Sarah hat ihrer in Athen aufgenommenen Version des Stückes nun mit der Berliner Produzentin Minna Music einen warmen und modernen elektronischen Touch verliehen, aber hört selbst:

Sarah P. - Love Profusion (Official Audio)
http://music.sarahpofficial.com/loveprofusion

sarahpofficial.com

facebook.com/sarahpofficial

Thomas Bästlein

Thomas Bästlein schreibt (früher unter dem Spitznamen Addison) seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.