Home > News > Pop around the Clock: Sommer-Edition mit Depeche Mode

TV-Tipp

Pop around the Clock: Sommer-Edition mit Depeche Mode

Diesen TV-Termin solltet ihr euch vormerken: Am 30. Juli zeigt 3sat ab 18:30 Uhr die Sommer-Edition von „Pop around the Clock“. Mit dabei sind auch Depeche Mode mit einem Konzertmitschnitt von der Exciter-Tour.

Für viele Musikfans gehört „Pop around the Clock“ am Silvestertag längst zum festen TV-Ritual. 24 Stunden lang zeigt 3sat ausgesuchte Konzertmitschnitte von Bands aus verschiedenen Genres. Warum sollte man das Format also nicht im Sommer wiederholen?

Das dachten sich auch die Programmverantwortlichen und erschufen die „Summer Edition“, die nun in die zweite Rund geht. Los geht’s am 30. Juli 2022 um 18:30 Uhr mit Auftritten beim „Isle of Wight Festival“, das in diesem Jahr wieder stattfinden konnte. Anschließend gibt es Live-Performances von Stars wie Pink, AC/DC, Judas Priest, The Prodigy und anderen zu sehen.

Um 23 Uhr könnt ihr auch auf Depeche Mode freuen: Im Oktober 2001 filmte Kultregisseur Anton Corbijn die Pariser Show der „Exciter Tour“ aus 13 Perspektiven. 3sat zeigt einen einstündigen Zusammenschnitt des Auftritts.  

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

59 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. War die erste DM Tour die ich live miterlebt habe. Hab mir heut grad Videos angeschaut. Immerwieder Gänsehaut. Das grandiose Halo, beste Liveversion dieses Songs mit Christian an den Drums, Dream on, live soviel besser als auf dem Album, Never Let Me Down Again beste Liveversion neben der Singles Tour. Dave war unterwegs wie ein Teufel. Wenn man so will, vielleicht die letzte richtig gute DM Tour, schon allein wegen der Setlist, weil man eben auf die meisten großen Singles verzichtet hat und sich mehr auf das Album konzentriert hat. Nicht zu vergessen das großartige When The Body Speaks, was für mich zum schönsten gehört, was diese Band jemals veröffentlicht hat.
    Was soll ich sagen…Depeche Mode…ihr seit einer meiner Mittelpunkte im Leben, neben meiner tollen Frau und meinen Kindern! Es gab niemals einen der so eine musikalische Breite wie ihr in seiner Musik hatte und es wird niemals etwas vergleichbares geben. Ich hoffe sehnlichst euch noch einmal live zu erleben! Alles Gute Martin und Dave! RIP Fletch, dein Finger wird für immer auf allen Keyboards dieser Welt tanzen.

    Antworten
  2. special

    exciter tour in Stuttgart …Hammer! 2./3. Reihe…waiting for the night – ich so in der Mitte als der Tropfen Wasser zu Boden fließt…..links Martin ,rechts Dave… Hypnose ,Magie pur…sowas hab ich noch nie erlebt und bisher nie wieder -werde ich nie vergessen und bin unendlich dankbar !
    Auch das sie diesen Song auf der nächsten Tour als last song dann brachten….ja- special …

    Antworten
  3. crowdsourcing

    Hallo Sven, ich weis nicht ob ich das hier schreiben darf.
    ( Rogue von den The Crüx Shadows bieten auf Ihrer Seite einen Neuen Song an und Bitten um Unterstützung. vieleicht kennst Du ja Leute die Unterstützen können.)
    Danke Sven

    Move Dinkelmond

    Antworten
    • Ein Unterforum, indem neue und unbekannte Musiker und Bands Ihre Musik vorstellen könnten, fänd ich richtig gut und spannender,als das , was hier so gepostet wird…
      Ich hab mal in den og Song reingehört… Sorry, das ist 08/15, plätschert vor sich hin , ohne Ausdruck und Leidenschaft, Gesang ist auch nicht wirklich gut, hab dann auch vorzeitig wieder rausgeskippt, weil einfach langweilig…. versinkt in der Masse,,,ich glaube nicht, dass man damit wirklich auf sich aufmerksam machen kann.

    • Unterforum

      Ein Unterforum wäre in der Tat eine gute Sache. Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Irgendwann wird es Depeche Mode nicht mehr geben. Dann wird unweigerlich nichts neues mehr dazu kommen, außer vielleicht die eine oder andere Best-of-CD, News zu Geburtstagen oder „Heute vor X Jahren war das und das veröffentlicht worden…“. Es wäre schade, wenn mit Depeche Mode auch diese Seite, die ja seit 1996 (und somit schon recht lange) existiert und dankeswerterweise mit viel Liebe administriert wird, ihr Ende findet. Und es könnte den einen oder anderen Hörer dazu animieren, musikalisch über den Tellerrand hinaus zu schauen.

    • Exciter Konzert

      …. ein tolles Konzert, an das ich mich gerne erinnere, damals Fränkfurd Messehalle. Waiting for the Night, die Live Interpretation in Zusammenspiel mit der Video Collage eines AC, genial. Die Tropfen und ihre visuellen Farbgebung waren punktgenau abgestimmt auf die Vibes des Songs. Perfektion von Sound + Vision.
      Danke Dave , Martin und Andy für das rundum gelungene Live Konzert einer modernen Band, die nie stehen bleiben wollte.

      I.S. Unterforum
      …..öhm gibts hier auf der Fanpage . Sven Plaggemeier u. Team machen stets auf LP Neuerscheinungen interessanter Bands, ja auch jüngerer ( nach 80er Jahrzehnt Bandgründung) aufmerksam. Oder ehemaliger Mitstreiter von DM, wie DD, TfF, SC, B Idol, gerade jetzt wieder ( Blancmange, Simple Minds, aha). Selten kam da Feedback , wie z Bsp bei der Placebo LP , die mir sehr gut gefällt ( there is a lot of Bowie).
      Oder neue Bands, die viel von den 80er Underground Strömungen aufnehmen und zeitgemäß umsetzen
      Scroll, scroll …. da ne neue Girl Indierockband.

      @Sleeve….
      100% Zustimmung, da liegt das Problem, von Bands, die oftmals aus eigenem Genre heraus entstehen. Bands die klingen wollen wie the Cure und oftmals gruseliger als die Originalen daher kommen, oder die sich in der 80er DarkWave Schleife verfangen haben. Ist so.
      Gibt auch zum Glück jüngere Bands, gerade im Alternativ/IndieRock und Electronic Sound u Beat , die nehmen klassische synthPop oder NewWave Elemente ( Post punk) auf und wandeln diese um, durchmischen sie z Bsp mit Chemical Brothers, oder houseBeat Varianten oder mit 70er ArtPop/Rockelemente ( RoxyMusic, Bowie, t-Rex, N Young, Krautrock , Stones, lou Reed…… etc).
      Für mich NewWave der neueren Generation, Bands wie MGMT, Rüfüs, Bands wie Algier, ArcadeFire, War on Drugs, Editors, FranzF, white lies, die Liste lässt sich fortführen. Und viele dieser Bands wurden hier auch vor gestellt, soweit ich mich erinnere.
      Ruhig mal anhören, da gibts mMn echt coole Songs, beim anhören dachte ich manchmal hey klingt wie DM, NewOrder, aber ohne zu meinen, mein Gott, wieder mal die xte Kopie.

      Stay depeched

    • Unterforum 2

      @Dorian Gray:

      „…..öhm gibts hier auf der Fanpage . Sven Plaggemeier u. Team machen stets auf LP Neuerscheinungen interessanter Bands, ja auch jüngerer ( nach 80er Jahrzehnt Bandgründung) aufmerksam.“

      Das ist richtig, allerdings meinte Sleeve – wenn man streng nach Wortlaut geht – ein Forum, in welchem Newcomer *sich selbst* vorstellen können:

      „Ein Unterforum, indem neue und unbekannte Musiker und Bands Ihre Musik vorstellen könnten, fänd ich richtig gut und…“

      Überhaupt wäre ein Forum in klassischer Form, in dem man als registrierter Nutzer eigene Threads erstellen kann (was es mit dem Exciter-Forum ja mal gab), sicherlich ein nettes „Gadget“. Aber es ist auch klar, dass das eine Menge Arbeit für Sven bedeuten würde, noch dazu müsste der datenschutztechnische Aspekt geprüft werden, das Forum müsste stets „sauber“ gehalten werden usw… Und Sven hat ja auch ein Privatleben, das gepflegt werden will.

      Ob mit oder ohne Unterforum, diese Website ist in jedem Fall ein guter Anlaufpunkt für DM-Fans und immer einen Klick wert. ;-)

  4. Danke für den super Tipp… Es ist eine schwere Zeit nach dem traurigen Ereignis und da kommt das gerade richtig…. ???

    Antworten
  5. @universal: das soll ja kein Vorwurf an Dave sein, ganz im Gegenteil: nach der vorherigen traurigen Karriere. Dafür verurteile ich ihn übrigens auch nicht, das kann schnell jedem anderen auch passieren. Ich bewundere ihn sogar dafür, wie er das durchhält und macht! Alle Achtung!

    Antworten
  6. Es gibt tolle live-konzerte
    von jethro tull und/ bzw. Ian anderson von dire straits und/bzw. Mark Knopfler ,ich könnte noch einige Grosse nennen.
    Warum werden die von 3sat
    total ignoriert ???

    Antworten
    • gab? teilweise schon

      Also Jethro Tull und Dire Straits gab? schon mal bei 3 Sat, bei den anderen beiden bin ich nicht sicher. Aber der Sender zeigt alles: Rock, Pop, Blödsinn :-) und andere Musik

  7. @Joel

    Ich finde gerade diese unperfekte Stimme perfekt. :D
    Diese Tour, inkl. des von Dir verlinkten Videos, enthält für mich die bis dato
    beste Personal Jesus Performance (da als abgewandelter ‚Holier Than Thou Approach‘ Mix)
    aller Zeiten. Holy Jesus bin ich damals abgegangen..

    Antworten
  8. das verfilmte Exciter-Tour-Konzert in Paris findest in voller Länge, live und in Farbe mit Superton bei you….und noch andere Konzerte von DM…. – in voller Länge, dazu braucht es nicht die öffentlich-rechtlichen.
    Danke aber für den Hinweis!

    Antworten
    • eigentlich schade…denn das Geldverdienen wird für Künstler nicht einfacher…
      und da kommt 3sat mit einem „Ausschnitt“ :-))

    • Die Exciter Tour werde ich mir anschauen. Sonst hätte ich nicht eingeschaltet, da der Ton und Daves miese Stimme einfach nur schlecht sind

  9. neben der Single Tour, einer meiner Lieblingstouren… Exciter.
    geile Bühne, gute Shows gesehen —- damals von den Herren ;)

    Ich sag nur Manheim

    Antworten
    • Die Tour zählt auch zu meinen liebsten der Band.
      Tolle Show, tolle Video-Filmchen, gute Songauswahl, etc. War eine gute Zeit.

  10. oop around the clock

    Der Exciter-Tour Mittschnitt ist sicherlich nicht der Schlechteste, wurde aber nun schon mehrmals wiederholt. Mich würde mal wieder der MTV-Mittschnitt der Singles Tour in HD Qualität, der ist immerhin auch fast eine Stunde lang interessieren. Aber immerhin, mal wieder etwas von den Jungs im TV.

    Antworten
    • … das finde ich interessant….

      ich bin von der Singles-Tour zwar begeistert, weil es meine erste Live-Tour von Depeche Mode war…Dave Gahan’s Stimme war aber unterirdisch-in katastrophalen Zustand! ich war da auch live dabei, Gahan traf seltenst höhere Töne. Es war dann eher für mich so etwas wie die Wiederauferstehungstour, der basildon-tree. Dave stimmlich noch nie so schlecht gehört.
      https://m.youtube.com/watch?v=QIaPiYXqOrw

    • Dave war krank

      @Joel
      Dave war krank auf der Tour, üble Erkältung… in Zürich sah es nach 5 Songs nach Abbruch aus, die drei besprachen sich auf der Bühne… Dave wurde immer wieder Tee gebracht. Er hat gelitten, war sehr dankbar, dass das Publikum mitgesungen hat!
      Das stimmlich anspruchsvolle Condemnation wurde ausgelassen und nach 2 Zugaben (16 Songs total) war Schluss :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.