Lehnten Depeche Mode Kraftwerk als Vorband ab?

Für viele Fans ein Traum: Kraftwerk als Vorband von Depeche Mode. Foto: EMI.

Für viele Fans ein Traum: Kraftwerk als Vorband von Depeche Mode. Foto: EMI.

In einem Interview mit der Rheinischen Post erzählt Dave Gahan über das neuen Album „Sounds of the Universe“ und über den Einfluss, den Kraftwerk und speziell das Stück „Autobahn“ auf die Entstehung des Albums hatte. Und Dave verrät noch mehr. Depeche Mode haben es wohl abgelehnt, Kraftwerk als Vorband bei ihrer Tour spielen zu lassen. Wörtlich heißt es in dem Interview: „Es kam nicht zustande. Kraftwerk ist ja nicht mehr Kraftwerk nach dem Ausstieg des Mitbegründers Florian Schneider.“

Letzte Aktualisierung: 2.3.2009 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

236
Kommentare

  1. 27.2.2009 - 20:45 Uhr
    10

    Auch glaube ich, dass sich beide Gruppen gegenseitig nicht nötig haben um eventuell mehr Zuschauer zu locken. Das sind zwei Gruppen der absoluten Superlative und sind meiner Meinung nach durch nichts Andere zu toppen. Beide würden auch ohne Vorbands Stadien in der ganzen Welt füllen. Wär bloß so richtig grandios gewesen.

  2. 27.2.2009 - 20:39 Uhr
    9

    Ich vermute mal eher, das sich das Management beider Gruppen nicht auf einen vernünftigen Preis einigen konnten. Goldfrapp oder so sind halt günstiger, wobei ich nicht sagen möchte, dass sie schlecht wären.

  3. Kai
    27.2.2009 - 20:38 Uhr
    8

    ist nicht nur noch ein gründungsmitglied von kraftwerk in der band? Dann ist es schon verständlich dass sie abgelehnt haben.

  4. VoodooRacer
    27.2.2009 - 20:34 Uhr
    7

    Zur Clip-Premiere von „Wrong“ bei MTV: Ein total dämlicher Schnitt. So ergibt das ganze Video nur wenig Sinn. Ist ja genauso, als wenn man sich die letzten 10 Minuten vom Film „The others“ spart. Nur hätte man das eigentlich schon beim Dreh wissen müßen…

    Zur angeblichen Kraftwerk-Absage: Wenn dies wirklich der Fall gewesen ist, dann ist das wieder eine Dm-Entscheidung, die ich nicht unbedingt verstehen kann. Wenn ich daran denke, was es ansonsten schon an Schrottgruppen als Vorband gab (Wann waren denn zB. noch mal diese irren Geiger dabei??). Vielleicht war die Angst zu groß, dass Kraftwerk als Vorgruppe eine zu starke Besetzung gewesen wäre. Ähnliches bekam man ja schon damals bei Front 242 zu hören. Kraftwerk ist einfach Kult…schade…wäre bestimmt toll geworden…

  5. Peace for 2009
    27.2.2009 - 20:28 Uhr
    6

    @Matze

    Das Model von Kraftwerk und NDW???

    Sehe ich zeitlich anders.

    VÖ war 1978!

  6. licdamic
    27.2.2009 - 20:09 Uhr
    5

    @Sarah

    MTV-Premiere war kurz vor 8. Sorry!

    Hast aber nicht verpasst – war übel geschnitten. Und der arme Kavka hat’s offenbar nicht gewusst.

  7. Matze
    27.2.2009 - 20:02 Uhr
    4

    eigentlich sehr schade :-(
    kraftwerk ist schon ein kraftwerk.
    man erinnere sich an die alte zeit der NDW mit „Sie ist ein Model“ einfach nur genial.
    aber die JUNGS werden ihren grund kennen und uns nicht verraten !!!

  8. Sarah
    27.2.2009 - 20:01 Uhr
    3

    Ab wann giebt es das neue Musik Video bei den Musiksendern?
    Kann mir jemand sagen, ob Wrong schon bei MTV o.ä. zu sehen ist ?

  9. Cora Schuhmacher
    27.2.2009 - 19:55 Uhr
    2

    Andersherum wäre sicherlich besser gewesen. Ein WarmUp in WOB im April hätte ich mir gut vorstellen können ;-)

    Eure Cora

  10. gebongt
    27.2.2009 - 19:37 Uhr
    1

    das interview ist gut. nur die frage wird hier auch keiner beantworten können.

1 2 3 24