Laibach zeigen Appetizer zur kommenden Europa-Tour

„A project so Laibachian, it’s a surprise they haven’t done it sooner“ („Dieses Projekt klingt so sehr nach Laibach, dass es eine wahre Wunder ist, dass sie nicht früher entstand“) – The Wire

„Laibach at their most stentorian and intense…“ („Laibach – stentorisch und intensiv wie nie zuvor…“) – The Quietus

Vor Beginn ihrer Europatournee veröffentlichten LAIBACH ein neues Video. Es zeigt Laibach unter der Regie von Tomislav Gangl bei einem Auftritt der Band mit dem RTV Slovenia Symphony Orchestra, aufgenommen wurde es im Rahmen eines Konzertes Anfang des Jahres in nder Vatroslav Lisinski Concert Hall in Zagreb.

Laibach, VOR SONNEN-AUFGANG (live)

Das Stück stammt von Laibachs jüngstem Album Also Sprach Zarathustra, das im Juli via Mute erschienen ist. Also Sprach Zarathustra versammelt Musik, die Laibach ursprünglich für die Theateradaption eines der zentralen Werke Friedrich Nietzsches geschrieben haben. Das Stück, eine Produktion des Anton Podbevšek Teater (APT) unter Leitung von Regisseur Matjaž Berger, feierte im März letzten Jahres seine Premiere im slowenischen Novo Mesto. Mehr dazu hier: http://www.laibach.org/thus-spoke-zarathustra/

Laibachs letztjährige Nordkorea-# erhältlich.

Das Museum Museo Reina Sofía in Madrid zeigt bis in den Januar kommenden Jahres hinein eine Retrospektive der Kunst des NSK, deren musikalischer Arm Laibach ist: Laibach Kunst 1980 + Neue Slowenische Kunst 1984 – 1992: Mehr dazu hier: https://youtu.be/0_GADKXjsJQ

Am 26.11. werden Laibach dort ihre 1983er Performance zur Zagreber Musikbiennale aufführen.

LAIBACH – ALSO SPRACH ZARATHUSTRA TOUR

Konzerte in Deutschland:

20.11. Berlin, Kesselhaus
21.11. Dresden, Reithalle
22.11. 
Bochum, Christuskirche

Tickets und Informationen hier: 
http://www.laibach.org/future-events/ 

Letzte Aktualisierung: 19.11.2017 (c)

1
Kommentar

  1. Tormentor
    24.11.2017 - 9:32 Uhr
    1

    Großartiges Konzert in Bochum

    Laibach machen grundsätzlich immer das Gegenteil von dem, was man erwartet. Nach dem eher poppigen Album „Spectre“ nun die Vertonung von „Also sprach Zarathustra“. Für mich als vielseitig interessierten Anhänger elektronischer Musik zuerst ein schwerer Brocken, obwohl die Musik purer Industrial ist. Die Texte sind ausschließlich Originalzitate aus dem Buch Friedrich Nietzsches, deren Inhalte aktueller wohl nicht sein können. Die Christuskirche in Bochum war wiederholt der Platz, den Laibach für Ihre Performance ausgewählt hatten. Wider erwarten soundtechnisch bombastisch, visuell beeindruckend durch die Projektionen in großen Teilen der Kirche und ein charismatischer Auftritt von Milan Fras. Das Konzert war zweigeteilt, nach der Hälfte etwa wurde ein kleines Best of des W(e) A(re) T(ime) Albums gespielt. Für mich war es die erste Erfahrung, dieses Hochamt als nur Zuschauer zu verfolgen, ohne jegliche Art von Bewegung oder mitsingen der Texte, auf einer Kirchenbank sitzend! Aber definitiv etwas, was ich sofort wiederholen würde.