Home / Magazin / Kraftwerk werden in Rock & Roll Hall Of Fame aufgenommen

Im sechsten Anlauf

Kraftwerk werden in Rock & Roll Hall Of Fame aufgenommen

Fünf Mal waren sie bereits nominiert, jetzt hat es im sechsten Anlauf endlich geklappt: Kraftwerk werden in diesem Jahr in die Rock & Roll Hall Of Fame aufgenommen.

Eigentlich ist völlig unverständlich, dass sich die Akademie lange Zeit so schwer damit getan hat, die deutschen Elektropioniere in die berühmte Hall aufzunehmen. Vielleicht lag es daran, dass sich die Musik von Kraftwerk aus der Sicht von Rock&Rollern auf der anderen Seite des musikalischen Universums bewegt. Andererseits haben sich Musikstile schon immer gegenseitig beeinflusst. Im Falle von Kraftwerk wird niemand der Aussage widersprechen können, dass diese Band nicht nur die Blaupause für moderne elektronische Musik geliefert hat, sondern ihr Musik gleichsam viele unterschiedliche Genres beeinflusst hat.

Das erkennt auch die Akademie an, wenn sie auf ihrer Webseite schreibt:

„Die Alben ‚The Man-Machine‘ (1978), ‚Computer World‘ (1981) und ‚Electric Café‘ (1986) schufen die Blaupause für die moderne elektronische Musik – ohne sie würde sie einfach nicht existieren. Kraftwerk wurden oft gesampelt, von New Orders Verwendung von „Uranium“ in ihrem Meisterwerk ‚Blue Monday‘ bis hin zu solch unterschiedlichen Künstlern wie Jay-Z, Sunshine und Coldplay. Der Einfluss der Band ist beim Synthie-Pop von Depeche Mode, in der elektronisch-rockigen Variante bei U2, in den Produktionstechniken bei Kanye West und bei unzähligen EDM- und Dubstep-Künstlern zu hören“

Kraftwerk am 30. Oktober 2021 mit dem Early Influce Award geehrt.

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

1 Kommentar

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Zeit ohne Zeit

    Glückwunsch! Nur schade, dass Florian es nicht mehr erlebt…oder?!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.