Home / Tour-News / Es geht los: Warm Up-Gig in Luxemburg

Es geht los: Warm Up-Gig in Luxemburg

rockhalNur noch wenige Stunden, dann spielen Depeche Mode in der Rockhal in Luxemburg vor rund 6.500 Fans das Warm Up-Konzert zur „Tour of the Universe“, die am 10. Mai 2009 offiziell im israelischen Tel Aviv startet. Dort haben die Aufbauarbeiten für die Bühne bereits begonnen, wie ein Bericht des israelischen Fernsehens auf YouTube zeigt.

Die spannenden Fragen des heutigen Abends lauten: Welche Songs haben Depeche Mode für die Tour aus ihrem riesigen Repertoire ausgesucht? Welche Versionen werden gespielt? Gibt es wieder einen akustischen Teil mit Martin Gore? Bald wissen wir mehr.

Israel is waiting for Depeche Mode - from the show "6" with Oded Ben Ami, Channel 22

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

143 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. So, ausgeschlafen. Ich war auch in Luxemburg!
    Ja, von People are People, Lie to me und Behind the Wheel/Route 66 habe ich auch gehört. Wir werden es beim nächsten Konzi sehen ob es ein Wechsel-Setlist wird!!
    Die Show und das Licht waren sehr spartanisch, das Konzert trotzdem geil. Dave war in Topform. Nur leider war keine Stimmung vor der Bühne. Tja, auch die Fans werden älter! ;-)

  2. die Projektion bei Strange love ist ja mal
    interessant…

  3. Das People are People dabei ist wundert mich ein bisschen, wenn ich mich erinnere mag den keiner aus der Band so wirklich. Ansonsten Danke für die Berichte aus Luxemburg die Hummeln im Hintern sind nun endgültig da, ich freu mich soooo! :-)

  4. @retteR:

    Frage zu Deiner Setlist:

    08. Fly On The Windscreen – Lie To Me
    10. A Question Of Lust – Blue Dress
    20. Strangelove – Behind The Wheel(Route 66)
    21. Personal Jesus – People Are People

    Die Lieder hinter dem Strich – Sind das Alternativen? Wenn ja – woher stammt Deine Info?

    Oder klingen die Lieder vor dem Strich so aus (d.h. sind die Lieder zusammengemixt, ähnlich wie bei dem 2. Teil von Daves Paper Monsters Solo-Tour „Enjoy The Silence – Just Can’t Get Enough“)?

    Danke.

  5. Hatte mir ja geschworen, nicht in die jeweiligen Setlists zu schauen, um mir die Überraschung aufzusparen, hat auch ganz gut geklappt – so ein paar Minuten ;-)

    Dass mit „Fly On The Windscreen“, „Master & Servant“ (!!!) und „Stripped“ gleich alle drei meiner Topfavoriten dabei sind, haut mich um! Geiler gehts nicht! Dazu ganze sieben neue Sachen, perfekt. Kann mal jemand schnell den Zeitsprung erfinden … :-)

  6. @DUC
    oooh…ooh

    Das war nicht Klug!…garnicht Klug!!!
    hoffe du sitzt irgendwo in einem land,was mit deutschland ein „nicht auslieferungsvertrag“ hat! .-)

    glücklicherweise dürfen wir uns aber bald alle selbst nen bild davon machen.in wie weit du recht hast,oder deine meinung nur stimmungsmache ist.

    ach ähm…wie tod muss man eigendlich sein,um in 21ländern von null auf EINS der akt.album charts zu kommen???*plus TopTen platzierungen in etlichen anderen ländern!!!

    hey aber nix für ungut…ich kann TOKIO HOTEL auch nicht ausstehen…poste es aber nicht im Fan Forum .-)
    Stay Relaxed

  7. @DUC
    oooh…ooh

    Das war nicht Klug!…garnicht Klug!!!
    hoffe du sitzt irgendwo in einem land,was mit deutschland ein „nicht auslieferungsvertrag“ hat! .-)

    glücklicherweise dürfen wir uns aber bald selbst nen bilddavon machen… .-)

    ach ähm…wie tod muss man eigendlich sein,um in 21ländern von null auf EINS der akt.album charts zu kommen???*plus TopTen platzierungen in etlichen anderen ländern!!!
    hey aber nix für ungut…ich kann TOKIO HOTEL auch nicht ausstehen…poste es aber nicht im Fan Forum .-)
    Stay Relaxed

  8. Als Warm-Up für eine Welttournee hätte zu diesem Gig eher die Bezeichnung Chill-Out gepasst: Sound + Show = Katastrophe.
    Die Beleuchtung irgendeiner Grosstadtkreuzung sorgt mit Sicherheit für mehr Abwechslung und wirkt angepasster als jene die heute abend knapp 6000 Personen bewundern konnten.
    Ausserdem : Habe noch nie erlebt, dass bei solch einer professionellen Band die Leute nach der 1. Stunde massiv den Saal verliessen. Als ich es, nach ca 30 Min., vorzog meine Enttäuschung an der Bar am Eingang zu verarbeiten, wurde mir das ganze Desaster, anhand der Kommentare der Leute, nur noch bewusster…
    Depeche Mode is dead.
    Leider noch ne Band die schon längst im Ruhestand sein sollte.
    Fazit : Nur was für absolute Fans.

  9. Guten Abend zusammen. Oder doch besser gute Nacht.
    Wir sind gerade im Hotel angenommen. Mir pfeifen immer noch die Ohren ;-)

    Eines muss ich aber mal loswerden, live kommen die neuen Lieder mal sowas von fett rüber!

    Da hätte ich auch noch auf ein paar alte Lieder verzichtet ;-).

    Ansonsten war die Setlist Super. Die alten Lieder wurden cool aufgepeppt und dem Weltraumstil von Sotu angepasst. Alles sehr synthiemässig und elektronisch. Vor allem Enjoy the Silence war im Break sehr spaceig ;-).

    Gute N8T.

  10. das ist doch ne hammer geile setlist *freu und neid .. freu mich so aufs konzert

Kommentare sind geschlossen.