Absage

Einziges Depeche Mode-Konzert in Schweden fällt aus

Depeche Mode Tour 2013In gut einem Monat sollten Depeche Mode beim Peace & Love Festival im schwedischen Borlänge auftreten. Doch jetzt mussten die Veranstalter mitteilen, dass das Festival aus finanziellen Gründen ausfällt. Das ist besonders für die schwedischen Depeche Mode-Anhänger bitte, denn das Konzert in Borlänge war die einzige geplante Show im Königreich.

Wie das schwedische Aftonblad auf seiner Webseite meldet, haben die Veranstalter Konkurs anmelden müssen. Grund für die finanzielle Misere sei der schleppender Ticketverkauf. Nur 9.000 Karten seien bisher verkauft worden. Zum Vergleich: Seit 2007 verkauft Peace & Love durchschnittlich rund 23.000 Tickets in den Monaten Mai und Juni. Das Ziel war dieses Jahr nicht mehr zu erreichen.

Letzte Aktualisierung: 28.5.2013 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

40
Kommentare

  1. DM86-12
    31.5.2013 - 13:30 Uhr
    40

    ..sorry .. muß natürlich „stimme dir 100% zu “ heißen …

  2. DM86-12
    31.5.2013 - 13:29 Uhr
    39

    @ Pain

    stehe dir 100% zu ! das war völlig sinnfrei mit dem festival in schweden ! die hätten dort bei einem konzert sicherlich in stockholm das neue stadion gut gefüllt. ähnlich in spanien …sie brauchen in madrid ja nicht ein stadion mit 50000 fassungsvermögen buchen, aber wenn du unbedingt eine hallentour machen mußt , die dann ein mal quer durch europa geht, dann verzichtest du dort einfach mal auf eigene open airs. das ist nur schwer nachvollziehbar,aber vielleicht lernt das management aus dem vorfall …

  3. Catweazle
    29.5.2013 - 20:10 Uhr
    38

    Also ich geb Topfahnder Recht.

    Ich will Depeche Mode pur. Ich geb nicht 103 Euro aus für ein verkürztes Set und dann muss ich mir vielleicht noch Acts antun, die mich gar nicht interessieren.

    Es hätte lieber ein normales Depeche Mode Konzert in Stockholm geplant werden sollen, dann hätten sie die Bude schon voll bekommen…

    Also die Preise spielen bestimmt für die osteuropäischen Fans eine Rolle. Ich könnt mir vorstellen, dass es da viele Fans gab, die sich die Karten nicht leisten konnten…

  4. Pain
    29.5.2013 - 19:58 Uhr
    37

    Der Boss hatte in München nur 40000 Zuschauer,war also bei weitem nicht ausverkauft. Und wie Wusch schon sagte,auch Bon Jovi hat arge Probleme beim Ticketverkauf. Da leben DM,grade in Deutschland mit über 500000 verkauften Tickets,natürlich in der absoluten Komfort-Zone. Aber die Tourplaner von DM sollte man schon mal fragen,warum sie so ein Festival am Arsch der Welt buchen,obwohl die Konzerte in Schweden ansonsten immer ausverkauft waren.

  5. Murks
    29.5.2013 - 19:00 Uhr
    36

    Oh ja, die Karten sind nicht billig, und ich will gerne glauben, daß es viele gibt, die den Preis dafür wirklich nicht zahlen können, egal, wo man noch spart.
    Im Moment kann man aber prima „Schnäppchen“ bei Ebay machen, denn dadurch, daß Eventim unlängst noch ein paar Kärtchen für diverse Stadionkonzerte auf den Markt geworfen hat, geraten diejenigen, die sich beim Vorverkaufsstart alles unter den Nagel gerafft haben in der Hoffnung, die Tickets eben dort völlig überteuert wieder an den Mann zu bringen, langsam in Zeitnot: die Dinger müssen unters Volk!
    Und weil es genug gibt, habe ich z.B. 2 Innenraumkarten für meine Schwester und ihre Freundin für schlappe 112,00 Euro ersteigert. Tja, lohnt sich halt doch nicht immer, alle Karten aufzukaufen… Recht geschiehts…

  6. Wusch
    29.5.2013 - 18:20 Uhr
    35

    Rückgang der Ticketverkäufe

    Wenn man die Ticketangebote auch in Deutschland im Blick hat, kann man einen klaren Rückgang erkennen. Das kann mehrere Gründe haben. Ich denke die Ticketpreise tragen einen Teil dazu bei. Aber auch die Masse. Es sind diesen Sommer einfach zuviel Konzerte in kurzer Zeit. Bon Jovi haben ein Konzert vom Olympiastadion in Berlin in die Waldbühne verlegt. Gleichzeitig sind die Hosen, Bruce Springsteen usw auf Tour. Bei depeche in den Stadionkonzerten sind sehr viele Konzertgänger, welche „nicht“ zur Fanbase gehören. Das Wetter wird dabei natürlich auch eine Rolle spielen. Ich kann mir nur schwer vorstellen bei einem Konzert, wo ich nicht eingefleischter Fan bin, bei Regen dabei zu sein und Spass zu haben. Ich weis genau was mich am Samstag erwartet: Geiles Konzert und viel Regen von oben. Aber für ein Konzert einer anderen Band würde ich das nicht machen.
    Hoffe aber, das am Montag und am Mittwoch das Wetter besser ist!
    Gruß

  7. Kühlwalda
    29.5.2013 - 17:56 Uhr
    34

    @ 25 MKS: Bin zwar nicht Andre, aber ich glaub er hat auch schon davon gehört, dass es sowas wie Inflation gibt.

    Ich denke er meinte, dass die Einkommenssteigerungen bei den Fans eher niedriger waren als die allgemeine Preissteigerung und dass deswegen ein geringeres Budget für Konzerte zu Verfügung steht.
    Was letztendlich dann auch dazu führt, dass man sich manche Fans keine oder weniger Konzerttickets leisten können bzw. konnten und genau überlegen für was sie ihr Geld ausgeben.

  8. Cat
    29.5.2013 - 15:24 Uhr
    33

    @ Karsten Sprengel

    Wer sind denn die Pet Shop Boys ??

  9. Lissy
    29.5.2013 - 14:59 Uhr
    32

    @Karsten Sprengel
    Ich les hier immer Pet Shop Boys!!
    Hast du dich hier hin verirrt? Dann geh doch einfach zu dieser tollen Band, die in so kleinen gemütlichen Hallen wie die Westfalenhalle 3a (!!!!) spielen.
    Du machst ja echt Witze, von wegen wir sollen alle den teuren Kartenverkauf boykottieren!!! Und sollen stattdessen die Pet Shop Boys hören oder wie?

    Du sprichst hier Leute an, die sich wahnsinnig auf DEPECHE MODE Konzerte freuen!!! Und diese Vorfreude lassen wir uns auch mit Sicherheit nicht von einem hierhin verirrten Pet Shop Boys Fan nehmen!

  10. Pat
    29.5.2013 - 14:07 Uhr
    31

    @ Karsten Sprengel

    Genau,die meisten Karten wurden wegen der Pet Shop Boys verkauft. Ich lach mich kaputt!!! Pet Shop Boys sind nur noch eine absolute Randnotiz. Bei ihrer Tour haben sie dieses Jahr ein Konzert in Deutschland gegeben und das hat in der Westfalenhalle 3a stattgefunden. Das sagt wohl alles über diese Band aus. Die will nun wirklich keiner mehr sehen