Home / Depeche Mode News / Einziges Depeche Mode-Konzert in Schweden fällt aus
Absage

Einziges Depeche Mode-Konzert in Schweden fällt aus

Depeche Mode Tour 2013In gut einem Monat sollten Depeche Mode beim Peace & Love Festival im schwedischen Borlänge auftreten. Doch jetzt mussten die Veranstalter mitteilen, dass das Festival aus finanziellen Gründen ausfällt. Das ist besonders für die schwedischen Depeche Mode-Anhänger bitte, denn das Konzert in Borlänge war die einzige geplante Show im Königreich.

Wie das schwedische Aftonblad auf seiner Webseite meldet, haben die Veranstalter Konkurs anmelden müssen. Grund für die finanzielle Misere sei der schleppender Ticketverkauf. Nur 9.000 Karten seien bisher verkauft worden. Zum Vergleich: Seit 2007 verkauft Peace & Love durchschnittlich rund 23.000 Tickets in den Monaten Mai und Juni. Das Ziel war dieses Jahr nicht mehr zu erreichen.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

40 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Ich bin mal ehrlich...

    wären DM noch DM wäre ich auch an den Amazonas gefahren und noch viel weiter…aber naja, schön reden und tun ist immer einfacher und plausibler als kritisch mit denen umzugehen um zu erkennen, dass DM seit langem qualitativ in das musikalische Mittelfeld abgeruscht sind. Aber ihr Lieben, träumt weiter.

    Es grüßt herzlich

    Der Skeptiker

  2. Ich hatte letztens mal nachgesehen wo Borlänge liegt und hab mich schon gewundert, warum so ein Festival am A…. der Welt veranstaltet wird. Da ist ja außer Wald und Wasser nix drum rum!! Wie soll man da denn hinkommen??
    Und wenn dann noch an gleichem Tag ein anderes Festival in der Nähe von Stockholm stattfindet, ist das ja ziemlich unglücklich…
    Ich würd auch nicht zu nem Festival zig Kilometer weit fahren wollen, sehe da DM nur verkürzt, dafür aber andere Bands die mich garnicht interessieren.
    Da würd ich es auch so machen wie Manita und mir ein paar schöne Tage im Ausland mit nem DM-Konzert verbinden.

  3. @Pain: Bei der letzten Tour gab es größere Probleme.

    Und bei welcher Band ist schon jedes Konzert ausverkauft? Bon Jovi mussten auch in Berlin das Konzert in eine kleinere Halle verlegen.

    In Zeiten der Eurokrise sitzt das Geld nicht mehr so locker. Und es ist nunmal so: höherer Preis geht Hand in Hand mit geringerer Nachfrage. Ich denke, gerade in Osteuropa gibt es genug Fans, die sich die Karten schlicht und ergreifend nicht mehr leisten können.

    Früher haben Konzertkarten ca. die Hälfte von dem gekostet, was heute aufgerufen wird. Ich erinnere mich an Konzerte von internationalen Acts für 40 DM in der Frankfurter Festhalle. Heute rufen selbst relativ unbekannte Bands wie Deichkind schon 35 € auf. Darunter geht gar nichts mehr.

  4. Noch mal im Klartext:
    In Schweden waren die beiden grössten Festivals des Jahres am gleichen Wochenende geplant. P&L mit DM als Headliner liegt am A… der Welt. Das zweite Festival mit Rammstein als Headliner ist perfekt von den 3 großen Städten Malmö, Göteborg und Stockholm zu erreichen.
    Viele DM Fans sind hier auch RST Fans! Die Entscheidung war nicht allzu schwer, selbst für eingefleischte Fans! Es gibt also viele Gründe aber sicher nicht Mangel an Interesse an Depeche Mode!

  5. Ticketpreise Peace&Love

    Nicht ganz unschuldig an dem schleppenden Ticketverkauf waren möglicherweise auch die gesalzenen Preise: Die Tageskarte für den Donnerstag, an dem dM spielen sollten, kostete stolze 900 SEK, das sind immerhin 105 EUR. Nicht wenig, wenn man nur am Hauptact interessiert ist.

  6. Heja Sverige

    Tut mit echt leid für alle die sich darauf gefreut haben. Aber wenn das Konzert im Norden Schwedens statt findet, dann muss man unter Umständen schon einen weiten Weg von viiieelen Kilometern fahren. Selbst in SüdSchweden sind die Entfernungen ganz anders als bei uns, da fährt man schnell mal locker 10km und mehr um Lebensmittel einkaufen zu können.
    Ich drück jedenfalls allen ganz fest die Daumen, das es ein Ersatzkonzert gibt, wo sich Elch und Wolf nicht gute Nacht sagen.
    Grüße aus Tyskland

  7. Bis jetzt läuft die Tour ja nicht grade rund. Erst Istanbul,dann der Umzug in die Halle in Zagreb und jetzt diese Absage wegen des geringen Interesses. Und auch ansonsten waren die Konzerte bisher wohl kaum ausverkauft. Tut einem wirklich leid für die Jungs.

  8. @Kühlwalda
    Danke, ganz genau so sehe ich das auch! :-)

  9. Naja, wenn ich Depeche Mode sehen wollte, weil die sonst in meinem Land keine Konzerte geben, würde ich auch nicht zu einem Festival gehen, wo sie dann nur ein verkürztes Set spielen

    Vor Allem dann nicht, wenn ich vorher dann noch alle möglichen Acts ertragen (und im Preis mitbezahlen muss), die mich vielleicht gar nicht interessieren.

    Da würd ich lieber ein Konzert im Ausland mitnehmen.

  10. Ihr Lieben, das P&L Festival war in Borlänge und das liegt wirklich am A… von Schweden. Sehr schlecht zu erreichen, besonders wenn man kein Auto hat.
    Die letzten DM Konzerte in Stockholm waren immer in wenigen Minuten ausverkauft und Karten wurden zu horrenden Preisen auf dem Zweitmarkt gehandelt!
    Sorry, aber bei aller Liebe zur Band, die Tour wollte ich mir auch nicht antun. Lieber flieg ich von Stockholm nach Berlin! :-)

Kommentare sind geschlossen.