Short-News

Depeche Mode: Presale für Nordamerika-Konzerte, TV-Auftritt bei Jimmy Fallon

Foto: Anton Corbijn

Depeche Mode geben in Kürze die Daten für ihre Tour durch Nordamerika bekannt. Am Donnerstag startete ein exklusiver Ticket-Presale auf der offiziellen Webseite.

Wer sich unter presale.depechemode.com registriert, muss eine Wunschstadt angeben, in der er Depeche Mode gerne live sehen möchte. Sobald die Nordamerika-Konzerte angekündigt werden, erhalten alle registrierten Nutzer eine Mail mit einer Ticketoption auf das Konzert, das möglichst nah am Wunschort stattfindet.

Depeche Mode bei Jimmy Fallon

Am 1. März sind Depeche Mode bei der „Tonight Show Starring Jimmy Fallon“ zu Gast. Dort werden sie wahrscheinlich ihre aktuelle Single „Where’s The Revolution“ spielen – eine Premiere!

Letzte Aktualisierung: 23.2.2017 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

36
Kommentare

  1. Imuvrini
    27.2.2017 - 21:54 Uhr
    16

    USA Tickets

    Mein langer Wunsch ist es, DM mal in Amerika bzw. in New York zu sehen. Ich habe mich da mal angemeldet, jedoch glaube ich nicht, dass ich darüber Tickets bekommen werde.

    Falls dann noch welche in den offiziellen VVK gehen, würde ich gerne wissen, welche Ticketsanbieter es in den USA gibt. Ich habe mal gehört, dass man als Nicht-Amerikaner nicht so einfach Tickets bestellen kann, man müsste über einen Proxy-Server gehen, damit man vorgaukeln kann, dass man eine amerikanische IP-Asdresse hat – kann mir diesbezüglich jemand Infos geben?

    • uG.Universe
      28.2.2017 - 12:53 Uhr
      16.1

      ... einen offiziellen VVK gibt es sicherlich

      Hi Imuvrini,
      es wird sicherlich noch einen offiziellen VVK für USA geben.
      Ich bin mir sicher, dass über diese Registrierung nur ein Bruchteil der Tickets vertrieben werden. Das läßt sich Ticketmaster (der Marktführer in Amerika) ja nicht entgehen. Auch für Europa hat man sich bei Ticketmaster als Registrierter Käufer vorab Tickets bekommen, und alle anderen halt später.
      Das Schwierige in den USA ist halt, da die Konzerte generell bestuhlt sind, gute Tickets im Block vor der Bühne zu bekommen.
      Meine Erfahrungen der letzten Touren war jedoch, die Besten Tickets gibts zu günstigen Preisen an der Abendkasse an der Halle. Das hat einen ganz simplen Grund. Zuerst geht der Run auf alle Tickets los – da werden zuerst die schlechten Ränge freigeschaltet – später dann nach und nach die Blöcke, näher zur Bühne.
      Die besten Blöcke seitlich und direkt vor der Bühne sind eh reserviert für VIP und geladene Gäste. Es werden auch gute Plätze noch für die Abendkasse zurückgehalten, die gehen dann gut weg, besser als wenn es schlechte Ränge wären. Weiterhin gibt es die noch freien, zurückgegebenen nicht genutzten Gäste / VIP Plätze in den freien Verkauf an die Abendkasse zurück.
      Meine persönlichen Erfahrungen für USA der letzten 3 dM Touren – vor Ort frün zur Abendkasse und Geduld bewaren. Ich bekam immer Tickets und die waren immer gut und günstig.
      Viel Erfolg – uG.Universe
      PS. Persönlich möchte ich auch nach USA, doch das hängt starkt von den Konzert Terminen ab.

      • Imuvrini
        1.3.2017 - 18:48 Uhr

        Danke

        Vielen lieben Dank für die Infos.
        Ich möchte gerne nach New York und würde auch nur dorthin reisen, wenn ich schon ein Ticket vorher hätte…. ich bin leider nicht so cool und ruhig um mich auf die Abendkasse zu verlassen…..

  2. Hamburgerin
    27.2.2017 - 13:35 Uhr
    15

    Zum Glück gibt es dieses Mal keine Hallentour. Sonst werden DM noch mehr zur Lachnummer. Aufhören bitte. Es wird Zeit.

    • uG.Universe
      27.2.2017 - 15:57 Uhr
      15.1

      ... wie kommst Du da drauf ?

      … würde mich sehr wundern, wenn dM keine Hallentour im Nov./Dez.2017 in Europa durchziehen. Der Markt in Europa is doch unersätlich.
      Ich denke nach den Stadien Open Airs wird dann die Hallentour verkündet.
      Immerhin heißt es ja Global Spirit Tour 2017 / 2018 !
      uG.Universe

    • Lars the Revelator
      28.2.2017 - 8:45 Uhr
      15.2

      Es gibt bestimmt...

      …ein Hallentour. Ich hoffe auf Hamburg. Ein Traum wäre natürlich Kiel. ;-)

  3. Construction Time Again 2.0
    26.2.2017 - 9:18 Uhr
    14

    Als nordostdeutscher Fan (seit 1986) freue ich mich auf alles, das jetzt kommt.
    Endlich wieder Depeche-MODE-Spirit…

    Und an alle AFD-Bots: „You are fucking fascists!“

    • FCMODE
      26.2.2017 - 19:53 Uhr
      14.1

      Als Norddeutscher? Ist es denn wichtig Deutscher aus dem Norden zu sein?

  4. Wannebe
    25.2.2017 - 22:11 Uhr
    13

    Da kommt wahrscheinlich das Alte Zeug

    …wie immer.
    Und was auch nicht so toll ist ist das die Jungs von Mode nun auch noch Politik mit machen tun. Was soll das?
    Das Mode nun links sind ist für den insänver auch ne Zumutung. Das hätte ich auch nicht so gemacht.

    • FCMODE
      26.2.2017 - 19:55 Uhr
      13.1

      Depeche Mode waren schon immer links und haben mit konservativ oder gar rechts noch nie etwas anfangen können.

      • R. Artur
        27.2.2017 - 15:40 Uhr

        @ FCMODE

        Haben sie dir das gesagt? Oder woher beziehst du deine Infos?

      • Strangelove74
        27.2.2017 - 18:44 Uhr

        Depeche Mode schon immer links?? Also als einziges politisches Album galt bis jetzt CTA. Wie man der damaligen Presse entnehmen kann, behagte DM der Ruf nicht, als politische Band zu gelten, weshalb die folgenden Songs wieder mehr Reflexion des Privaten wurden. Auch kann man Interviews entnehmen, dass die kommunistisch angehauchte Symbolik auf dem artcover der Alben und Singles jener Zeit lediglich der Tatsache geschuldet sind, dass dies halt gerade als cool galt und eben super zu den sozialkritischen Texten passt.
        Und mahl ehrlich: Diese Texte sind sozialkritisch aber bedienen wahrlich weder eine rechte noch eine linke Ideologie.
        Sie machen sich halt als Künstler Gedanken um die Welt, in der sie leben
        und bringen das in ihren Songs zum Ausdruck…

    • R. Artur
      27.2.2017 - 15:41 Uhr
      13.2

      @ Wannebe

      Ist man links wenn man Trump für einen Spinner hält?

  5. Strangelove74
    25.2.2017 - 16:30 Uhr
    12

    Hi, Sven P. warum wurde die Kommentarfunktion für den Alt-Right Beitrag deaktiviert??

    • Michael
      25.2.2017 - 17:29 Uhr
      12.1

      Hat Sven

      gut gemacht

      See You

    • Silke B.
      26.2.2017 - 17:58 Uhr
      12.2

      Danke, Sven!

    • FCMODE
      26.2.2017 - 19:54 Uhr
      12.3

      Den Rechten keine Plattform zu geben ist richtig.

  6. Marcel
    24.2.2017 - 23:39 Uhr
    11

    Ich habe zwar ein Facebook account aber das ganze scheint mir auch recht kompliziert . Da bleibe ich lieber zuhause . Sie werden ja vermutlich sowieso wieder die gleichen alten Songs spielen wie immer .