Home > News > Dave Gahan & Soulsavers bei Arte und Jimmy Fallon [Update]

TV-Tipps

Dave Gahan & Soulsavers bei Arte und Jimmy Fallon [Update]

Dave Gahan und die Soulsavers sind in den kommenden zwei Wochen gleich zweimal im Fernsehen zu sehen: Am 25. März zeigt arte.tv einen Konzertmitschnitt von der letztjährigen Paris-Show. Eine Woche zuvor könnt ihr den Frotnmann von Depeche Mode in der Jimmy Fallon Show erleben.

In der „Tonight Show“ wird er zusammen mit den Soulsavers einige Songs aus seinem aktuellen Album Imposter spielen. Die Sendung ist am Freitag, den 18. März, ab 22:35 Central US Time zu sehen. Eine Aufzeichnung wird sehr wahrscheinlich wenig später über YouTube abrufbar sein.

Update: Hier seht ihr Dave Gahan& Soulsavers mit dem Song  „The Desperate Kingdom of Love“:

Dave Gahan & Soulsavers: The Desperate Kingdom of Love | The Tonight Show Starring Jimmy Fallon

Noch mehr Dave Gahan gibt es am 25. März 2022 ab 23:30 Uhr bei arte.tv. Der deutsch-französische Sender zeigt euch einen Mitschnitt der Show von Dave Gahan & Soulsavers vom 10 Dezember 2021. An diesem Tag spielten die Musiker vor der Kulisse des „Salle Pleyel“ in Paris alle Songs vom Album Imposter sowie als Zugabe einige Stücken von Depeche Mode. Hier ist die Setliste:

  • The Dark End of the Street
  • Strange Religion
  • Lilac Wine
  • I Held My Baby Last Night
  • A Man Needs a Maid
  • Metal Heart
  • Shut Me Down
  • Where My Love Lies Asleep
  • Smile
  • The Desperate Kingdom of Love
  • Not Dark Yet
  • Always On My Mind
  • Revival
  • Personal Jesus
  • John the Revelator
  • Shine
  • Take Me Back Home
Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

31 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Yeah…..Alan ist bääääääck.

    That is tru. Ihr werdet see in 2023.

    The big Kombäck mit Alan und Vince in da House.

    The next Tim Moore Infos.

  2. Gerüchte Vince Clark back

    Hi Zusammen,

    gibt Gerüchte Vince is back und DM im Studio!?

    @Sven: any news ?

    Gruß
    Bernd

  3. Das kann ich nicht glauben. Wird wohl ein frühzeitiger Aprilscherz sein. DM und Vince sind mittlerweile musikalisch meilenweit voneinander entfernt.

  4. Glaub ich nicht

    Kann ich mir definitiv nicht vorstellen, maximal ein Mix oder Remix von der neuen Single…

  5. Schönes Konzert

    Vor allen Dave so fresh und fit zu sehen;)
    In Berlin wirkte er am Anfang etwas angespannten als hier in Paris. Bestimmt durch denn live Stream damals…
    Das Arte Konzert kann man schön am TV über die Arte App ansehen.

  6. Die Solowege der DM-Herren...

    Ein wunderbares, wunderschönes Konzert!

    Vorweg sei gesagt, dass mich bereits 2012 die erste Kooperation mit der Veröffentlichung des Albums „Soulsavers“ sehr begeistert hat. (Damals übrigens auf dem Cover noch ohne den Namen Dave Gahan: schlicht: „Soulsavers“.)

    Kurzgesagt: von allen Solopfaden der Mitglieder von DM gefällt mir Dave Gahans Werdegang am besten.

    Wir wollen das Pferd einmal von hinten aufzäumen:

    Andrew Fletcher, sein Label „Toast Hawaii“ und „Client“. Ganz nett.

    Alan Wilders / Recoil: Ja, phantastische Klanglandschaften. Leider – von bestimmen Stücken abgesehen – Musik weniger für die Seele, sondern doch recht verkopft, der Sound wiederum: brilliant. (Bei Dave’s Konzert habe ich an subHuman denken müssen, irgendwie dieser „Südstaaten-Sound“…..; ob da mal was machbar wäre…..)

    Martin Gore: die Counterfeit-Alben gehen, der Rest fällt für mich in die Rubrik uninteressant.

    Dave Gahan: erstaunlicherweise sind seine beiden Soloalben sowie die Soulsavers-Alben für meine Ohren, meine Geschmack die besten Solowege der vier Herren. (Ist es nicht erstaunlich, dass ich im Jahr 2022 bei DM immer noch von den Vieren spreche…..?….)

    Sicherlich hat sich das Publikum zu 99 % aus DM-Fans zusammengesetzt. Und das wird Dave wie auch den Soulsavers klar sein.

    Unabhängig davon hatte ich hier den Eindruck, den Sänger Dave Gahan zu sehen und zu hören. Und nicht die Dave-DM-Frontman-Marionette mit ganz viel „Ohh Yeahhh!!!“ und dümmlichen Getue.

    Kurzum: für mich besser als mindestens die letzten drei DM-Touren.

    • Das Soulsaver Konzert….

      Hi,
      war auch für mich etwas überraschend im positiven Sinne , da ich mich selbst nicht als Soulsaver „Fan“ sehe. Und wie erwartet, gefielen mir die Interpretationen der Songs mit unmittelbaren Bezug zu Nike Cave am besten (ua Shut me down von Rowland Howard) , aber auch der Sixty Soul Song tDEotS wurde gesanglich und instrumental sehr gut dargebracht. Toll die Bühnenoptik im 1.ten Konzertabschnitt, auf das „Leckerle“ bzw Zugabe von DM Songs hätte man mE jedoch verzichten können, bin mir sicher, dass Ssavers auch noch genug andere Songs passend zum Imposter Konzept im Portfolio haben (auch wenn ich nicht sämtliche kenne) oder irgendwas von Daves Solo Alben.
      Was die Bühnenshow und auch Daves gesangliche Leistungen entspricht, 100% Zustimmung, mit DM Konzerten möchte ich dies jedoch nicht vergleichen, mE zwei paar Schuhe. Mir kam er Selbstbewusst, aber nicht selbstüberschätzend vor, kurzum authentisch. Man merkte seine Freude an dem Konzert, etwas als Künstler zu wagen und durchzusetzen – außerhalb der DM Komfortzone – mit einer Anerkennung seitens des Publikums.
      Denke, dass das Ssaver-Gahan Projekt mit Imposter seinen Abschluss fand, lt Rich Martin steht bei ihm selbst nun das „the quiet Temple“ Projekt auf dem Programm. Hoffe mal, Daves Euphorie bleibt , in Hinblick auf eine (hoffentlich) baldige Zusammenarbeit mit seinen DM Teamkollegen, b.a.w. erhalten. Wobei ich hierbei zZt den Ball weiterhin bei Martin liegen sehe.

      Die Bemerkung „DM Frontmann Marionette“ möchte ich mal als überspitzt bezeichnen, glaube selbst nicht, dass sich Dave , bei seiner 40jährigen (!) DM Band-Mitgliedschaft , durchgehend so sah bzw noch sieht.
      Have a nice Weekend
      …. und stay depeched

Kommentare sind geschlossen.