Home / Depeche Mode News / Daniel Miller wird bei AIM Independent Music Awards mit Pionier-Preis geehrt

Daniel Miller wird bei AIM Independent Music Awards mit Pionier-Preis geehrt

Daniel MillerDaniel Miller wird bei den diesjährigen AIM Independent Music Awards mit dem renommierten Pioneer Award für sein Lebenswerk als Gründer und Chef seines Labels MUTE ausgezeichnet. Miller erhält den Preis als „einer der einflussreichsten Persönlichkeiten in der Geschichte der elektronischen Musik.“

„Ich fühle mich durch die Auszeichnung sehr geschmeichelt und geehrt. Sie ist deshalb so besonders, weil die Anerkennung aus dem Kreise der Indiependents kommt“, kommentiert Miller den Award. Der AIM ist ein Zusammenschluss unabhängiger Musikunternehmen in England. Der Pioneer Award wird von einer Jury verliehen, die aus Musikjournalisten besteht.

Daniel hatte 1978 das Label MUTE als damals 27-Jähriger gegründet und unter dem Namen The Normal als ersten Release die Single Warm Leatherette veröffentlicht. Später nahm er Künstler wie Fad Gagdet, DAF, Nick Cave & The Bad Seeds, Erasure, Yazoo, Moby, Liars und natürlich Depeche Mode unter Vertrag. Im Jahr 2002 verkaufte er seine Indie-Label an die EMI. Seit September 2010 ist MUTE wieder ein eigenständiges Label. Acts wie Kraftwerk, Goldfrapp und Depeche Mode blieben jedoch bei der EMI. Depeche Mode sind seit 2011 ohne Plattenvertrag und nehmen ihr neues Album zurzeit auf eigene Kosten auf. Dass sie noch einmal zu MUTE zurück kehren, ist jedenfalls nichts ausgeschlossen. Daniel Miller, der die Band 1981 entdeckte und ihr enger, väterlicher Freund ist, ist auch bei den jüngsten Arbeiten im Studio dabei.

Anfang Juli war Daniel Miller Gast bei einer Runde des Musikmagazins Mojo zur Geschichte und Entwicklung der elektronischen Musik. Neben Miller nahmen unter anderem Andy McCluskey (OMD), Martyn Ware (The Human League/Heaven 17), Mark Jones (Wall Of Sound/Back To The Phuture) an der Diskussion teil. Hier ist Zusammenschnitt des interessanten Gesprächs:

Electrospective Roundtable @ Abbey Road: Mojo Session

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

20 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. cool

    Sehr interessante Runde, könnte ich stundenlang zuschauen. Aber sieht Daniel in manchen Einstellungen nicht aus wie Helmut Kohl ? :-) Ich finde schon….allerdings wird Kohl wohl kaum Depeche Mode kennen ;-)
    nice Weekend

  2. Ja, gute Sache. Gratulation! Es ist einfach schön zu sehen, dass alle über die Jahrzehnte nicht nur geschäftlich verbandelt sind, sondern auch freundschaftlich verbunden bleiben (s.a. Kessler).
    Süß finde ich ja auch, wie der Miller im Studio-Video so unrhythmisch zu „wrong“ mitgewippt hat, also so total unsynchron zu Dave, der ja gleich daneben saß. *g.
    Anstoß mal wieder Nick Cave & the bad seeds zu hören.

  3. Danke für das Video!
    Sehr interessante Statements, abseits der normalen Plattenlabel-lyrik. Scheint so als ob langsam die Wahrheit über die kreativen Prozesse der 80er ans Licht kommt.

  4. Mute Indie forever

    Daniel Miller hat sehr großes geleistet, nicht nur wegen DM. Gratulation!!!

  5. Gute Sache – herzlichen Glückwunsch! Schön zu lesen dass einerseits sein Wirken offiziell geehrt wird und er andererseits auch weiterhin mit den Jungs im Kontakt steht, sie im Studio besucht und mit Rat und Tat zur Seite steht. Auf dem Foto sieht er übrigens aus wie der Bruder von Bruce Willis.

  6. schoen! er hat grossen anteil an den vielen freuden, die uns dm bereitet hat!

Kommentare sind geschlossen.