Neues Album im Mai

Coldplay: Videopremiere von Magic

Der schwedische Musikvideo- und Filmregisseur Jonas Åkerlund hat die erste Single der Briten in Szene gesetzt. Der in Schwarz-Weiß-Bildern gehaltene Film ist eine stimmungsvolle Reminiszenz an die Stummfilmzeit der 20-Jahre. Wer auf Storylines in Video steht, wird bei Magic voll auf seine Kosten kommen.

Als Gast tritt in dem Videoclip die chinesische Schauspielerin Zhang Ziyi auf. Kinofans kennen die 35-Jährige aus Filmen wie Tiger and Dragon, Rush Hour 2 und Die Geisha.

Das am 16. Mai erscheinende neuen Coldplay-Album Ghost Stories (Amazon) wird nach der Trennung von Chris Martin und Gwyneth Palthow von der englischsprachigen Presse bereits als Break-Up-Album des Paares gehandelt. Das wird Coldplay nicht schmecken. Auf die Verkaufszahlen dürfte sich die Trennung aber kaum negativ auswirken, eher im Gegenteil.


Coldplay — Magic – MyVideo

Letzte Aktualisierung: 7.4.2014 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

7
Kommentare

  1. soulsister
    9.4.2014 - 20:41 Uhr
    2

    Ja Frln. G., du hast vollkommen recht, Midnight ist zum Draufhängenbleiben mit und ohne Highdelbeeren genau das Richtige. Einfach großartig, Video und Song zusammen! Seit Parachutes mal wieder was ganz nach meinem Geschmack!
    Magic finde ich auch gelungen, sehr entspannt…der Anfang erinnert mich irgendwie an die Smashing Pumpkins, weeß nich wieso…

    • Frau Ga(ha)ndalf
      10.4.2014 - 18:03 Uhr
      2.1

      Hi Freunde der guten Musik. Tonight, tonight, Herr XXX? Hm, wenn überhaupt dann hätte ich ja eher an Today gedacht.
      http://www.youtube.com/watch?v=eRb9oOhUOoE

      Aber ehrlich gesagt kann ich weder noch eine große Ähnlichkeit entdecken. :-D. (vllt. leuchtet meine musikalische Gedächtnis-Glühbirne aber irgendwann noch auf …?).
      Zunächst freue ich mich nun mal sehr auf das kommende Album im Mai. Glaube ich werde dann Midnight hören bis der Arzt kommt (hab´s mir noch nicht gekauft um das dann ganz altmodisch zu zelebrieren).

    • XXX
      10.4.2014 - 20:27 Uhr
      2.2

      Musikalisch natürlich nicht, aber Videotechnisch durch die Kostüme war das eben mein erster Gedanke. Als ich dann noch den Namen Åkerlund laß waren die Kürbisköpfe eh schon in Meinem ;-) Ach ja Today und dann dieser Titel, komisch musste gerade an das Brüderlein denken :-)

  2. Frau Ga(ha)ndalf
    8.4.2014 - 20:04 Uhr
    1

    Finde ich ganz schön (wenn mir auch das Midnight-Vid mehr zusagt). Erinnert von der Story an „water for elephants“.
    Böser Zirkusdirektor + unterdrückte Frau + Held = Happyend! :-)

    Schöner Film übrigens mit unserem Hollywood-Exportschlager No. 1:
    http://www.youtube.com/watch?v=yL1vFXigQcQ

    • XXX
      9.4.2014 - 11:49 Uhr
      1.1

      “Unserem Exportschlager“ ???

      Darüber ließe sich hervorragend streiten Frl. Ga(ha)ndalf. Haben wir denn nicht aus dem vorigen Thread gelernt ? Die Unterschiede wurden doch von beiden Seiten mehr als wissenschaftlich beleuchtet und für beträchtlich eingestuft ;-)
      Nun denn, für meinen Teil ein nettes Video aber nicht das Beste von Herrn Åkerlund. Zu seicht, mag eher die Schroffe Seite des Herrn aus Schweden :-)

      http://www.youtube.com/watch?v=nLPE4vhSBx4

    • Frau Ga(ha)ndalf
      9.4.2014 - 14:07 Uhr
      1.2

      :-) Du ich schwöre bei Depeche Mode: Beim Absenden hielt ich kurz inne und dachte „Hm, ist der nicht Österreicher“? – aber da wars bereits zu spät.
      Yours, Europäische Union – wir sind alle eins („eh klar“)
      ;-)