Martin Gore - The Third Chimpanzee E.P.
Martin Gore
The Third Chimpanzee E.P.

Home / Depeche Mode News / Booka Shade sind Vorgruppe von Depeche Mode in Tel Aviv
Konzert im Berliner Postbahnhof

Booka Shade sind Vorgruppe von Depeche Mode in Tel Aviv

Booka ShadeDie erste Vorgruppe für die kommende Depeche Mode-Tour steht fest: Das deutsche Electro-Duo Booka Shade wird Depeche Mode beim offiziellen Tourauftakt 7. Mai im Hayakron Park in Tel Aviv (Israel) als Vorgruppe auftreten. Das teilte uns heute das Management der Band per Mail mit.

Die Tour rückt näher und damit wird die die Spannung größer, wer Depeche Mode auf den Konzerten als Vorgruppe unterstützen wird. Zumindest für das Konzert in Tel Aviv ist die Frage nun geklärt: Die Wahl fiel auf Walter Merziger und Arno Kammermeier, besser bekannt als Booka Shade. Die beiden hatten in der Vergangenheit für den Depeche Mode-Song Martyr einen Remix beigesteuert und auch Dave Gahan ließe sich von den Electro-Musikern seinen Song Kingdom remixen. Wir bei depechemode.de begleiten Booka Shade seit vielen Jahren in unseren Electro-News und freuen uns daher ganz besonders für die Zwei.

Am Freitag Konzert im Berliner Postbahnhof

Wer Booka Shade live erleben will, hat dazu am Freitag, de 8. März, im Berliner Postbahnhof die Gelegenheit. Auf der Facebook-Seite von Book Shade könnt ihr aktuell Tickets für das Konzert gewinnen.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

44 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @MK

    DANKE FÜR DEN N.CAVE TIPP,GLEICH MAL REINGEHÖRT UND GEKAUFT

  2. Sehr gute Wahl!

    Ich habe schon lange darauf gehofft, dass Booka Shade als Vorband ins Boot geholt werden. Die sind sehr nah am State of the Art in der elektronsichen Musik gerade, sind aber auch melodiös und catchy genug, um ein Stadionpublikum einzustimmen!

  3. die musik hat so was einschläferndes…
    naja DM und vorbands ist eh ein thema für sich.
    da ich der *alankommzurück* fraktion angehöre, gibt/gab es für mich nur zwei vorbands die es verdient haben vor DM zu spielen ;-)

    @BJÖRN
    aber du hast recht – alles ist besser polarsch*** 18

  4. Hört sich an wie eine Mischung aus Mayday, Loveparade und Baustelle…nix für meine Ohren!!!!

  5. Wenn ich das Gemaule hier schon wieder lese, obwohl erst mal nur für Tel Aviv feststeht, wer die Vorband ist….
    Kein Komentar….
    :-(

  6. @ MK
    Dave oder Mart auf irgendeinem Song der letzten Alben als „sehr seelenlos und unpersönlich“ zu bezeichnen… finde ich arg irreal ;)
    Fangen wir mal an, z.B.mit „The Darkest Star“. Was ist daran auch nur im entferntesten „sehr seelenlos und unpersönlich“?

  7. Hab mal reingehört in Booka Shade – nicht so mein Fall dieses Techno/House. Ist aber doch schön für die Jungs, wenn sie den Zuschlag erhalten haben. Mal sehen, was noch so kommt; wir reden ja hier nur von Tel Aviv. Ich bin in Punkto Vorgruppe eher leidenschaftslos. Wenn´s mir gefällt höre ich hin; wenn nicht unterhalte ich mich mit meinen Konzertpartnern. Aber Ausbuhen ist für mich der letzte Akt der Respektlosigkeit. Ich finde man muss da einfach durch, wenn´s auch nicht so gefällt. Wenn´s gefällt ist es natürlich ideal (Achtung Binsenweisheit ;). Bezahlt habe ich aber für Depeche Mode (nach meinem Verständnis jedenfalls). Nahezu jede Vorband wird es schwer gegen DEN Hauptact haben. Ich persönlich würde mir ja Archive wünschen, hab da aber wenig Hoffnung.

  8. @31
    Heaven & all that’s … sind bestenfalls mittelmäßig, in der Fischerei gibt es ein treffenden Ausdruck dafür: Beifang… Diesen innovativen und so richtig geilen DM-Sound haben sie leider irgendwann verloren, schade. Viele Titel ab so ungefähr Playing the Angel sind für mich leider sehr seelenlos und unpersönlich. Als Kontrastprogramm dagegen Martin’s Counterfeit 2, sehr, sehr geiler und tiefgründiger Sound…
    Ich persönlich würde mir als Projekt Martin und Alan wünschen, stimmlich ist Martin unheimlich gereift und über Alan muss nichts mehr geschrieben werden. Die Beiden könnten eine der besten Platten der letzten 20 Jahre hinknallen, würde ich sogar meine geliebte Erdbeere für verwetten :-)

    Höre gerade in Ruhe das neue Album von Nick Cave, Respekt !!! Sehr klar und warm, hätte ich ihm gar nicht mehr zugetraut.

  9. @ MMK
    Was genau ist jetzt an Heaven und All that’s mine trostlos?
    Was spendet dir denn Trost an neuer Musik?

Kommentare sind geschlossen.