Bandtreffen Ende des Jahres?

Andy Fletcher. Bild: Yvonne Mielecke

In einem Interview mit der spanischen Website „Sitges Infoguia“ hat sich Andy Fletcher zur Zukunft von Depeche Mode geäußert. Das Gespräch wurde bereits im vergangenen Sommer geführt, aber erst kurz vor dem Jahreswechsel veröffentlicht.

„Sitges Infoguia“ ist ein Online-Magazin für den spanischen Badeort Sitges. Hier, im Südwesten von Barcelona, hat sich Fletcher vor 13 Jahren ein Haus am Ende der örtlichen Strandpromenade gekauft. In der mediterranen Umgebung verbringt er viel Zeit mit Familie und Freunden. Den Ort hatte Fletch zufällig entdeckt, als er in den 80er-Jahren dort einmal nach einem Konzert zusammen mit seinen Bandkollegen für ein paar Drinks abgestiegen war, wie er dem Portal erzählt.

In dem Gespräch redet Andy Fletcher natürlich nicht nur über die Vorzüge des Lebens in Sitges, sondern auch über Depeche Mode. Auf die Frage etwa, ob die Band so alt werden wolle wie die Rolling Stones, antwortet Fletch, dass niemand mit 65 auf der Bühne stehen möchte. Musik wirke aber wie eine Droge. Wer einmal auf der Bühne gestanden habe, komme man davon nicht mehr los und möchte es immer wieder tun. Es sei ein tolles Gefühl und Depeche Mode würden es auch nach 34 Jahren noch lieben, Musik zu machen.

Die wichtigste Frage für Depeche-Mode-Fans beantwortet Andy am Schluss des Interviews: Wie sehen die Pläne von Depeche Mode für die Zukunft aus? Darauf Andy: „Wahrscheinlich werden wir uns im nächsten Jahr treffen, um über ein neues Album und eine Tour zu sprechen.“

Das würde dem Turnus entsprechen, in dem Depeche Mode nun schon seit 1993 Studioalben veröffentlichen: Alle vier Jahre erscheint ein neuer Longplayer mit anschließender Tour. Ein mögliches Szenario für die nächsten Jahre könnte damit so aussehen: Ende 2015 trifft sich die Band zu Planungen für die Zukunft. 2016 werden neue Songs aufgenommen. 2017 erscheint ein neues Album. 2018 ist die Band wieder live zu sehen. Klingt gut, oder?

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

84
Kommentare

  1. Jansson
    43
    13.1.2015 - 16:50 Uhr

    Hallo Jens, hey, echt, das hängt bei Dir auf Arbeit an der Wand? Das find ich ja klasse. Naja, wenn’s die Wartezeit auf „Some Great Black Construction Songs and Sounds For The Ultra Devoted Deltalator Masses“ verkürzt, dann hat sich mein Gereime ja gelohnt, jawoll.
    Grüße
    Jansson :)

    • 52er
      43.1
      13.1.2015 - 17:37 Uhr

      Hallo Jansson,

      und das bleibt da mindestens so lange hängen, bis das nächste Album da ist.

      Grüße
      Jens

  2. timekiller030
    42
    8.1.2015 - 18:30 Uhr

    Sitges

    Ich liebe Sitges, ich war im letzten Jahr gleich 2mal da.
    Was für ein Zufall, wusste gar nicht, dass Fletch da heimisch ist :-)
    Werde ich mal beim nächsten Mal Ausschau halten. So groß ist der Ort ja nicht. :-)

  3. Jansson
    41
    7.1.2015 - 22:36 Uhr

    20 Jahre ist ’s nun her, da ging der Alan, bittesehr …

    Dave Gahan fragt Herrn Gore, Martin:
    „Was mach‘ mer nach Delta Machine??? …“

    „Hey, Andy!!! Fletch!!! Du, hör mal, ey,
    dein Keyboardspiel is zwar okay,
    doch wir kenn‘ einen der das kann,
    drum holen wir Herrn Wilder ran …“

    Der Fletch, der kann das echt nicht fassen,
    denn Alan tut den Fletch sooo hassen,
    den Zoff den hatten diese Beiden in längst
    vergang’nen SOFAD-Zeiten

    Alan packt sogleich das Grausen:
    „Hä??? Was soll’n denn diese Flausen???
    Soll ich mit auf die Bühne geh’n,
    mit (fast) 60 hinter’m Keyboard steh’n???

    Tja, viele Fans würden wohl weinen
    sollten die Vier sich echt vereinen,
    die meisten vor Freude, manche vor Zorn (???),
    doch mit Depeche geht’s nur nach vorn!!!
    Ob nun mit Alan oder nicht,
    ein neues Album ist in Sicht!!!
    ;)

    • 52er
      41.1
      8.1.2015 - 9:14 Uhr

      Hallo Jansson,

      an Dir ist wohl ein kleiner Dichter verloren gegangen. Herrlich, danke. Besser kann man den derzeitigen Nachrichtenstand nicht kommentieren.

      Grüße
      Jens

    • Jansson
      41.2
      8.1.2015 - 13:03 Uhr

      Jap, bitte :)

      Klingt es wie SOTU, oder wie Violator??? Devotees, Geduld, THE NEW ALBUM COMES … früher oder später

      Grüße
      Jansson

    • 52er
      41.3
      12.1.2015 - 16:54 Uhr

      Hallo Jansson,

      Deine lustigen Verslein, ergänzt um die „Zugabe“ hängen nun als Gedicht an der Wand an meinem Arbeitsplatz im Büro, selbstverständlich mit Quellenangabe.

      Grüße
      Jens

1 3 4 5