Vinylacetat von StjarnaGut einen Monat bevor Alan Wilder einen Großteil seines privaten Fundus an Sampler, Synthesizern, T-Shirts, Platten etc. aus seiner langen Musikerkarriere zur Versteigerung anbietet, hat der ehemalige Keyboarder von Depeche Mode damit begonnen, einige Stücke aus seiner Sammlung bei eBay zum Verkauf anzubieten.

Den Beginn machen zwei wertvolle Vinylacetate von Stjarna und Policy of Truth sowie drei Test-Pressungen von Songs of Faith and Devotion, der UK 12″-Maxi von I Feel You und der UK 12″-Maxi von Policy of Truth. Sammler dürften vor Freude aus der Hose springen, sollten dabei aber die Taschen mit dem nötigen Kleingeld gefüllt haben. Für das Vinylacetat von Stjarna, B-Seite der Single Little 15, werden fünf Tage vor Auktionsende bereits über 400 US-Dollar geboten.

Warum sind Acetate so wertvoll?

Acetate sind spezielle Audioplatten, die zu Kontrollzwecken direkt vom Masterband angefertigt werden, bevor später die Matritze für die Pressung der Vinyl-Schallplatten entsteht. Jedes Acetat ist wegen des speziellen Herstellungsprozesses ein Unikat, weshalb sie heiß begehrt sind.

Die Lebenszeit von Acetaten ist allerdings beschränkt: Nach 50-maligen Abspielen ist die Platte durch.

Zur eBay-Auktion von Alan Wilder

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

29
Kommentare

  1. Faith and Devotion
    29
    7.8.2011 - 0:22 Uhr

    Bitte weitergeben:

    Die „Ultimative Chart Show“ (RTL) feiert ihre 100. Folge mit einen großen Song-Voting!!!
    Es sind auch drei Songs von Depeche Mode mit dabei: * Enjoy the Silence
    * Everthing counts
    * Wrong

    Bei clipfish kann man ca. 1000 Songs bewerten (bei Musiksuche direkt Depeche Mode eingeben).

    Also gebt jeden Tag 5 Punkte für die drei Songs!!!!

  2. Freddy Mac
    28
    5.8.2011 - 23:48 Uhr

    @ Freddy (27)

    ich bitte vielmals um Entschuldigung dafür, dass ich für mein leben gerne depeche mode höre und schon so lange Fan bin. sorry

  3. Freddy
    27
    5.8.2011 - 17:32 Uhr

    Jetzt mal richtig viel Geld haben und ich kauf mir bestimmt kein Haus, sondern alles von Depeche Mode, was man eigentlich nicht benötigt, wenn man sowieso alle CDs u. Boots hat. Schließlich muss ich jeden Blödsinn haben!

  4. Freddy Mac
    26
    4.8.2011 - 20:11 Uhr

    Jetzt mal richtig fett Kohle haben und alles gehört mir… :-)))

  5. stripped 09
    25
    4.8.2011 - 15:55 Uhr

    Es wäre schön wenn er den Erlös spenden würde,dann hätte das ganze noch einen Sinn-an mangeldem Kleingeld wird doch wohl nicht liegen.

  6. JTR
    24
    4.8.2011 - 11:49 Uhr

    Ich finde es nicht so seltsam, dass er die Shirts usw. verkauft – aber die ganzen Lederklamotten, Schuhe?! Und v.a. die Instrumente…! Andere kaufen sich sowas im Moment wieder nach oder reaktivieren die Analog-Synths (John Foxx zum Beispiel).

  7. Frank
    23
    3.8.2011 - 21:41 Uhr

    @Extreme
    Stimmt, jeder macht mal Scherze… sogar ich! :-))

  8. marc
    22
    3.8.2011 - 17:56 Uhr

    @21 das von der sache das MUTE noch mehrere sachen hat rumliegen stimmt, aber die machen das selbe wie Alan jetzt, schaut einfach auf die UK-ebay seite wenn da neues material gibt vom Mute und du wirst sehen das man gleich seltenes kan ersteigern von ‚privaten‘ verkauf(er).punkt.

  9. Marco
    21
    3.8.2011 - 17:32 Uhr

    @20: Genau ! ;)
    @12: Ein „DM-Museum“ zu eröffnen liegt sicher zu 90% in der Hand von Mute, sowas wird’s wenn überhaupt auch erst geben wenn’s D.M. 5 Jahre nicht mehr gibt. Alan ist ja nicht der einzige, der alles gesammelt hat, zumindest Mute dürfte ein vielfaches von dem ebenfalls gelagert haben, die haben sicher von jedem Exemplar auch noch ‚was [Ersatz] ‚rumliegen (wobei es Acetate ja wohl nicht so viele geben dürfte).