Home > News > Tori Amos covert „In Your Room“
- Anzeige -

Konzert in Petersburg

Tori Amos covert „In Your Room“

Tori Amos - In Your Room/St-Peterburg 14.06.14

Tori Amos hat bei ihrem Konzert vor einigen Tagen im russischen St. Petersburg „In Your Room“ gespielt. Es ist nicht das erste Mal, dass die Sängerin und Songschreiberin einen Song von Depeche Mode auf ihre Weise interpretiert.

Für ihr Album „Strange Little Girls“ (2001, Amazon), das nur Coverversionen von Liedern enthält, die Männer geschrieben haben, hatte Amos „Enjoy The Silence“ ausgeguckt und den Song in einen eigenwilligen Zwiegesang mit sich selbst verwandelt. Auch ihre Version von „In Your Room“ ist keine musikalische Fast-Food-Kost.

Wie gefällt Euch die Interpretation von Tori Amos?

(Teaserfoto: Amarpaul Kalirai/Mercury Classics)

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich leite ich ein Team von Content-Spezialisten bei einem Telekommunikationsunternehmen. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

50 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Und wieder sone doofe Balade.. Erst dachte ich, hier wäre von der Version, die öfters auf meinem Lieblingssender läuft, die Rede. Aber nö, leider nicht. :P
    Jedenfalls finde ich die Version, die auf dem polnischen DM-Sender läuft, viel geiler. Da läuft rund um die Uhr fast nur DM-Mucke. Und die Ausnahmen sind halt Erasure, Yazoo und auch Remixe. Aber leider steht da nie, wie die Remixe od speziellen Versionen heißen. Dafür gibts wiederum kaum Werbung. :)

    • ich glube du biste hier falsch by Tori eine zeile höher

    • @alecwilder

      ..also so wie hier, bekommt man ja langsam Augenkrebs

  2. Und heute hat Tori in Istanbul „Enjoy the Silence“ gespielt! Sie scheint ja ein richtiger Depeche Mode Fan zu sein! In fast jeder Show ein Depeche Mode Cover :-)

    • Danke, Tori für die vielen schönen Depeche Mode Cover! -Sie ist einfach genial! – Ich hoffe, dass es zu allen Covern gute Videos auf YouTube geben wird, für alle die, wie ich jetzt, leider nicht dabei sein konnten.

    • Ja,tolle YouTube clips! *In Your Room* in Sofia***

  3. Als langjähriger Depeche Mode Fan und langjähriger Tori Amos Fan habe ich die Cover natürlich mitverfolgt. Sie hat „In Your Room“ nicht nur in St. Petersburg, sondern am 20.06.14 auch in Sofia gespielt.
    http://www.youtube.com/watch?v=PYiDWsHJNT8

    Die „Lizard Lounge“, in der sie 2 Cover anderer Künstler spielt, sind bei dieser Tour fester Bestandteil jedes Konzertes. Daneben hat sie auch schon oft „Personal Jesus“ gecovert.
    http://www.youtube.com/watch?v=3MmlW06i6ro

    Tori gibt jedem Cover ihre eigene Note und macht somit etwas „Eigenes“ daraus, das ist auch gerade das Faszinierende an ihr.

    Vor jedem Konzert gibt es ein Meet & Greet für die Fans, bei dem man mit ihr reden kann, sich Dinge signieren lassen oder Fotos mit ihr machen kann. Bei dieser Gelegenheit kann man sich auch Songs wünschen, die sie beim Konzert spielen soll, eben auch Cover. Ich hatte mir in Rotterdam was von Depeche Mode gewünscht. Nun ja, sie hat es dann erst gespielt, als für mich die Tour schon zu Ende war, aber sie übt die Stücke für die Konzerte extra ein und das kann dann auch mal was dauern … Da sie „In your Room“ schon 2 mal gespielt hat, scheint ihr der Song gut zu gefallen … Bin gespannt auf mehr!“

    • vielleicht ne auszeit fürs neue soloalbum? trennung NOO!

    • Sorry, aber diese Seite ist ja wohl vollkommen unseriös…! Weiter unten kann man weitere wilde Gerüchte über Dave lesen…in einem Bericht soll er bald wieder Vater werden, in einem anderen soll er sich angeblich bald verloben wollen, etc. Also so viel Müll habe ich selten auf einer Seite gelesen!

  4. Ganz nett,aber das Original ist um Längen besser.

  5. Habe mir Enjoy the Silence` vom 2001er Album by AMA runtergeladen. Auch sehr schön anzuhören; sehr äshtetisch!

  6. …ich mag Tori Amos, eigentlich….aber dieses Cover gefällt mir nicht!

  7. Tori eben

    Ich kenne sie seit „Winter“, in den 90ern, habe sie aber erst vor 2 Jahren wieder entdeckt. Sie hat einige echt super tolle Songs, die ich immer wieder gern höre, „Carry“ z.B.

    Sie ist eben sehr speziell, wie man es von ihr gewohnt ist. Schlecht finde ich es nicht, aber es ist absolut nicht das gleiche Flair, wie beim Original, von dM.

  8. ist doch sehr weit weg vom ursprünglichem song….na eigentlich bleibt lediglich der text über.
    eine hörenswerte neuinterpretation, aber kein „in your room“.

  9. Sehr ergreifende Version des vielleicht sinnlichsten Depeche-Mode-Songs. Nur von Tori Amos gecovert zu werden ist irgendwie auch eine zweifelhafte Auszeichnung, da bei ihr dabei immer auch Kritik an der „männlichen“ Perspektive im Mainstreampop mitschwingt.

Kommentare sind geschlossen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner