The Light The Dead See jetzt vorbestellen!

„Ich glaube, ich habe nie bessere Songs geschrieben. Es hat mich als Musiker und Sänger sehr weit nach vorne gebracht“, sagte Gahan gegenüber dem Online-Magazin The Quietus.

Die insgesamt zwölf Tracks wurden laut Quietus in London, Los Angeles, Sydney und Berlin aufgenommen. Musikalisch bewegt sich The Light, the Dead See zwischen Soul, Blues und Arena-Rock.

Der Longplayer erscheint außer auf CD auch auf Vinyl (Amazon).

Aus dem Album stammt auch die Single Longest Day, die bei #iTunes als MP3 erhältlich ist.

The Light The Dead See jetzt bei Amazon vorbestellen

Letzte Aktualisierung: 5.4.2012 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

38
Kommentare

  1. honestjoe
    19.4.2012 - 17:46 Uhr
    38

    Fakten, Fakten, Fakten...

    zum neuen Soulsavers Album hatte ich hier eigentlich zu finden gehofft, nachdem euer Messias Vocals & Lyrics beigesteuert hat.
    Stattdessen muss ich hier tonnenweise infantilen, narzistisch selbstverliebten und krankhafter Eitelkeit geschuldeten Mist lesen.
    Ich dachte eigentlich als Fan freut man sich über andere Kolaborationen seiner Götter mindestens genauso, wenn auch nicht immer komplett kritiklos und schmerzfrei, aber was Ihr euch hier an eure Köppe haut( und das nur wegen eines Albums was einige geil finden und andere nich) ist ja schon mehr als dämlich!
    Damit ich aber nicht ins beleidigende abdrifte wie einige von euch, dürfen mir ein paar Schlaumeier und selbsternannte DM Advokaten mal folgendes erörtern: Wo ist der Unterschied zwischen den beiden angebotenen Vinylversionen auf Amazon (die eine weiß, die andere schwarz und teurer als die weiße)?
    Kennt Ihr euch doch bestimmt aus, oder?

    Besten Dank

  2. Lilian
    10.4.2012 - 15:06 Uhr
    37

    …Album wird natürlich gekauft…bin schon mal echt auf alle Songs gespannt!

  3. Lilian
    10.4.2012 - 15:03 Uhr
    36

    @ 32…ich sag auch immer wieder, wenn uns Designbesen mal wieder mit dummen Kommentaren beehrt…am besten einfach ignorieren…DER ALTE BESEN ist halt in irgendeiner Ecke 1993 stehen geblieben und weigert sich stetig sich weiter zu entwickeln…“zurückgeblieben“ nennt man das glaube ich auch…

    …am besten also – einfach ignorieren…

  4. Mart
    9.4.2012 - 14:04 Uhr
    35

    Man, habt ihr Probleme…
    Ciao, bis zur neuen DM-CD……….

  5. Jack
    9.4.2012 - 4:09 Uhr
    34

    @Oink! sagt das Schweinchen

    würd jetzt ja sagen, lass dich nicht von irgendwelchen kommentaren provozieren, aber mache es selber auch nicht besser ;)
    hast schon recht, die grundlage oder das schema der meisten depeche songs ist der blues.und man hat auch immer wieder songs an denen man das hervorragend heraushören kann…allein breathe vermengt klassische mit modernen komponenten.
    man kackt sich in hier halt gerne gegenseitig an, was solls xD

    cheers
    jack

  6. Gast101
    8.4.2012 - 23:33 Uhr
    33

    Lachnummer

    @32

    Einfach ignorieren. Der Designbesen (oder die?) schreibt immer diese Project Mode Sch…., nur um zu provozieren. Holt sich wahrscheinlich Einen auf die Antworten r…..
    Dabei noch die Anzahl der Schreibfehler. Einfach nur ’ne Lachnummer!

    Deswegen, drüber lachen und gut!

  7. Dreckschweinchenquiek
    8.4.2012 - 19:31 Uhr
    32

    Nummer 31 Du hast das Projekt Depeche Mode bis heute nicht verstanden, Du hast keine Ahnung!

  8. Designbesen
    8.4.2012 - 17:29 Uhr
    31

    PROJECT MODE - PROJECT SOUL SAVERS

    Was ihr alle meint ist Depeche Mode – die gabs bis 1993. Das hier sind Projekte welche zur Selbstverwirklichung der Musiker zum einen dienen.

    Zum anderen gehts weniger um gute Musik. Die Plattenfirmen haben ein bestimmtes Ertragsshema welches sich am besten verkauft. Stimmt… „selig sind die geistig armen!“… weil dahinpläschernde, langweilige Musik leicht zu verstehen ist und man auch damit nicht aneckt Im Gegenteil – man passt sich an und liegt im Trend der Zeit.. Die kauft jeder und wer jeder ist, schwimmt mit im Strom. MUSICAL KORREKTNESS!

    Hier gehts dann zuletzt nur noch um Einnahmen = Geld.

    Die Truppe von Project Mode ist nicht mehr davon aus, den Fans eine Gänsehaut zu besorgen und es der Welt zu zeigen. Hier geht es darum, noch was aus den Aktien rauszuholen, solange sie was hergeben.

    Also warten wir mal auf die neue CD „Songs of freedom, love and peace…“ … die vorne anfängt zu plätschern und das dann 50 Minuten bis Ende hält. Also da hat mancher Helge Schneider Song mehr Einfallsreichtum und Tiefgang… und das ist ernst gemeint.