Something about…

Mirrors: Diese Herren dürften Besuchern der letzten OMD-Tour noch gut in Erinnerung sein, denn dort machten sie als Vorband eine gute Figur (und steuerten außerdem einen Remix zur Single „Sister Marie Says“ bei). Am 18. März erscheint nun ihr Album „Lights And Offerings“, deren Vorbote „Ways To An End“ jetzt als kostenloser Download zu bekommen ist…

Und zwar hier: www.piasgermany.de/mirrors.

Aus Sicherheitsgründen haben wir an dieser Stelle eine alte Flash-Anwendung entfernt.


www.myspace.com/mirrorsmirrorsmirrors

Weiterhin möchten wir die Debüt-EP der Blitzkids um Sängerin Nomi empfehlen. Ja, jede Menge Zitate schon im Namen, schließlich waren die Blitz Kids rund um den Blitz Nachtclub damals wesentlich für den Start der New Romantics verantwortlich (Steve Strange, Boy George und weitere in vorderster Front) und Klaus Nomi ist auch eine mächtige Legende. Die knackige Single „Blinded“ macht jedenfalls Appetit auf mehr:

Aus Sicherheitsgründen haben wir an dieser Stelle eine alte Flash-Anwendung entfernt.


www.myspace.com/blitz-kids

Um von diesem flotten Tempo ein wenig herunterzukommen, und weil wir Fans von tollen Skandinavierinnen sind, empfehlen wir auch gleich noch das neue Video „Wear It Like A Crown“ von Rebekka Karijord. Das dazugehörige Album („The Noble Art Of Letting Go“) folgt am 18.02..

Aus Sicherheitsgründen haben wir an dieser Stelle eine alte Flash-Anwendung entfernt.


www.rebekkakarijord.com

Abschließend möchten wir noch auf eine Aktion hinweisen, die unsere volle Unterstützung findet. Ab sofort ist der Charity-Song „The Silent Death“ von Collapse Under The Empire erhältlich. Alle Einnahmen des digitalen Downloads gehen zu 100% an Sharkproject, eine Organisation, die gegen die Ausrottung der Haie (und die Zerstörung der Meere allgemein) kämpft. Der Download als Spendenbeitrag kann dabei frei gewählt werden. Den Song gibt es hier und das Video sollte sich nur ansehen, wer starke Nerven hat:

Aus Sicherheitsgründen haben wir an dieser Stelle eine alte Flash-Anwendung entfernt.

Letzte Aktualisierung: 28.1.2011 (c)

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

2
Kommentare

  1. XXX
    16.3.2011 - 10:50 Uhr
    2

    Am 13.4.2011 ist es endlich soweit. Sie treten im Komet Club Berlin auf und das für 12,80 Euro. Das sind doch mal Konzertpreise :-)

  2. XXX
    29.1.2011 - 1:18 Uhr
    1

    Mirrors, für mich die Enddeckung im Jahr 2010. Nachdem ich sie als Vorgruppe von OMD gesehen habe würde ich sie auch gerne mal als Hauptact in Berlin auf einem Konzert besuchen.