Home / Depeche Mode News / Collected-DVD von Alan Wilder ab sofort vorbestellbar

Collected-DVD von Alan Wilder ab sofort vorbestellbar

Recoil veröffentlicht DVD "Collected"Das ging schnell: Vor einigen Tage bat Alan Wilder darum, sein Interesse an einer DVD mit der Dokumentation „Collected“ anzumelden. Jetzt kann die DVD im Recoil-Store zum Preis von 23 Euro (zzgl. 4 Euro Versand per Einschreiben) bestellt werden. Für die Bezahlung benötigt ihr ein Paypal-Konto.

Die DVD enthält die bekannte Dokumentation von Martin Vladar sowie rund 18 Minuten bislang unveröffentlichtes Material. Unter anderem gibt es zusätzliche Szenen von Alan, wie er am Emax-Sampler original Depeche Mode-Sounds demonstriert. Abgerundet wird die in einer Kartonstecktasche gelieferte DVD mit einer Bildergalerie von der Auktion.

Ausgeliefert wird die DVD ab dem 1. November 2011.

ALAN WILDER COLLECTED +

01. „Collected“ (Laufzeit: 36.10)
02. „Collected +“ : 4 zusätzliche Szenen (ca. 18 Minuten)
03. Bildergalerie: Die Auktion. 67 Fotografien (ca. 8 Minuten)

PAL 16:9, PCM Stereo, Untertitel: Englisch, Ländercode: Alle.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

74 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. damals war Alan noch interressant mit DM aber heutzurtage hat er doch seinen hand uberspielt, da kommt nicht neues mehr von leider , er hat sich einfach auf einen seitenspur gesetzt und macht seinen letzen akte…

  2. Bei Lidl und Co sind die Preise auch gestiegen.

    Bei der abgepackten Salami glatte 10 Cent mehr.

  3. Wenn man sich so anschaut, dass auf ebay die Collected DVDs die zunächst einen Preis von 12 Pfund + Porto hatten, mittlerweile für bis zu 50 EUR und mehr gehandelt werden, dann kann ich das nur gut finden.
    Zumal ich sagen muss, dass die Qualität der DVD die mit den ersteigerten Sachen kam, wirklich zu wünschen übrig lässt. In sofern – immer her damit.

    Was die Preisdiskussion betrifft. Klar macht Alan daran Gewinn. Aber so eine „Kleinproduktion“ ist dennoch teurer, als der Stückpreis der Pressung eines neuen DM Albums. Das will auch erstmal vorfinanziert sein.
    Und wem es das nicht wert ist, der kauft halt nicht. Ganz einfach.

  4. Nee, oder?
    Das ging ja echt schnell.
    Der Knabe braucht wohl dringend Geld.
    Einfach unglaublich mit was er alles Geld machen will.

  5. englische untertitel? und dann noch 27€ is doch bissl heftig.

  6. is halt so

    Ich fand alan immer einer der wichtigen Bandmitglieder, u.a. wegen der devotional live aufnahmen…aber als dann die goldenen platten über den Tisch gingen war alles anders…und trotzdem kaufen muss man es wohl…das gewissen ruft…
    @oha: ja is halt so
    Aber im Herbst 2012 haben wir ja neues dm-material…endlich

  7. Zu teuer...

    Also da muss ich doch nein sagen, 23 Euro für zu zwei Drittel bekanntes Material und insgesamt dürftigen Umfang, nein danke. Aber ich will es keinem schlecht reden, ist nur meine Meinung.

  8. Total geil! Hätte man mir gesagt, dass die von Hans Wurst ist, hätte ich nur gelacht, doch da sie von Alan ist, EX-DM, muss ich sie holen und sie gut finden.

Kommentare sind geschlossen.