Neuerscheinungen für die Sauregurkenzeit

Microwelt und Apsürde veröffentlichten neue EP und LP

Electro-Shock-Records, die nun ganz frisch einen US-Vertriebsdeal mit der Firma Electric Fox für die USA und für den Rest der Welt hat, veröffentlichte Mitte Mai eine neue EP mit Side-Projekt von Thoralf Dietrich, besser bekannt als Jäger 90.
Jäger 90 orientiert sich musikalisch stark an dem genreprägenden Pionier-Projekt Deutsch Amerikanische Freundschaft (DAF) und hat bislang fünf Alben, sowie eine EP veröffentlicht. Die Band trat bei verschiedenen Festivals, wie etwa dem WGT 2008 und dem Amphi Festival 2009 auf, um nur die größten Indie-Popfeste der Alternative- und Schwarzen Szene zu nennen.

Jäger 90 - Stiefelblitz -

Thoralf Dietrich widmet seine neue EP, die unter dem Künstlernamen Microwelt am 18. Mai erschien, dieses Mal Deutschlands Elektro-Urgestein, Kraftwerk und deren 1974-er legendärem Album, Autobahn. Der Titel A1 bezieht sich nämlich auf die Bundesautobahn 1 und die Musik nimmt den Hörer auf eine imaginäre Reise mit. Geile und fette Synthies, kühler Computersound, futuristische Roboterstimme – alles ganz Kraftwerk-like. Die virtuelle Reise mit Microwelt dauert 5 Tracks lang und wir wünschen Euch auf dieser Reise viel Spaß und viele Abenteuer!

Hier findet Ihr eine kleine Hörprobe.

Zu Beginn des Jahres haben wir Euch über die erste Maxi-CD-Veröffentlichung des ungarischen Synthpop-Trios, Apsürde informiert. Da die Leserfeedbacks überwiegend positiv waren, geben wir Euch gerne bekannt, dass die Band auf dem russischen Label ScentAir Records aus Moskau ihre erste LP veröffentlicht hat. Die am 13. Juli erschienene Scheibe heißt Inglourious Heroes und die CD beinhaltet 12 fantastische Tracks, die vom klassischen, frühen Depeche Mode-Sound geprägt sind. Die Bandmitglieder Gábor Csontos, Ádám Szakács und Ákos Szénási – ergänzt mit der schönen weiblichen Stimme von Linda Soucz – haben seit 2011 an diesem Album gearbeitet und jetzt können sie endlich die Früchte ihrer Arbeit ernten. Als Empfehlung reicht doch bestimmt, dass sich sogar Alan Wilder (Recoil) und Vince Clarke (Erasure) anerkennend über ihr Debütwerk äußerten.

APSÜRDE - Inglourious Heroes LP teaser

Es ist also höchste Zeit die ungarischen Meister der Elektronik-Synthie-Pop-Klängen richtig kennen zu lernen! Der Name ist zwar absurd – oh pardon, Apsürde -, aber die Musik ist Synthie-Pop vom Feinsten garantiert!

Bestell-Links:

Microwelt – A1 (EP CD)

Apsürde – Inglourious Heroes (CD)

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 15.8.2018 (c)

2
Kommentare

  1. Pusteblume
    15.8.2018 - 21:36 Uhr
    1

    Na ja...

    Die Elektronik bzw. die Klänge sind richtig gut. Sehr Depeche-lastig.

    Aber wo sind denn die Melodien? Nichts ist eingängig! Auch nicht nach mehrmaligem Hören…

    Und dieser Gesang! War für ein schlechtes Englisch! Das nervt! Erinnert an die Italo-Pop Sprachausgaben der 80er.

    Die Scheibe kann man wegen fehlender Melodien und des Gesangs nicht aushalten. Keine Kaufempfehlung! Also wenn die 7 Jahre an dem Ding gearbeitet haben sollen… puh!