Depeche Mode: Stripped

Foto: Sony

Stripped

Bestellinfo*
Amazon
Home / Diskografie / Singles / Stripped
Stripped
Erscheinungsdatum: 10. February 1986 / Charts (D): 4

Stripped ist die 15. Single von Depeche Mode und die erste Singleauskopplung aus dem Album Black Celebration.

Der Song stammt aus der Feder von Martin Gore und sticht durch seine zahlreichen Samples hervor. Zu Beginn des Songs dient ein verlangsamtes Motorengeräusch als Percussion-Gerüst. Außerdem integrierten Depeche Mode die Explosionsgeräusche eines Feuerwerks in den Song.

In den USA erschien Stripped nur als B-Seite. Die Band befürchtete, dass der Song aufgrund des anstößigen Songtextes in den Radiostationen nicht gespielt werden könnte. Deshalb veröffentlichten Depeche Mode dort den Song „But Not Tonight“ als A-Seite. Ein Video dazu drehte sie aber nicht.

Der „Highland Mix“ von Stripped stammt von Mark Ellis, der unter dem Namen „Flood“ besser bekannt ist. Er produzierte später die beiden Alben Violator und Songs Of Faith And Devotion.

Radikaler Remix

Auf der Maxi-Single packte die Band den Song „Breathing in Fumes“: Es handelt sich dabei um einen für radikalen Remix von „Stripped“, bei dem der zahlreiche Songsbestandteile inklusive des Gesangs neu aufgenommen wurden. Für die 80er-Jahre war das eine ungewöhnliche Vorgehensweise, die die Remixkultur der 90er vorwegnahm.

Depeche Mode: Breathing in Fumes

In Deutschland erreicht Stripped Platz 4 der Single-Charts. In England schaffte es der Song nur bis Platz 15, worüber die Band enttäuscht war.

Rammstein-Cover sorgt für Skandal

Für einen handfesten Skandal sorgte 1998 eine Coverversionen von Rammstein. Die Band hatte einer Interpretation des Songs für das Tribute-Album „For The Masses“ eingespielt und dazu ein Video produzieren lassen. Das Problem: Das Video bestand aus Szenen des Films „Fest der Völker“, den Leonie Riefenstahl im Auftrage der Nazis über die Olympischen Spiele 1936 in Berlin angefertigt hatte. Nach einem Aufschrei in Deutschland nahm MTV den Clip nach nur einer Woche aus dem Programm.

Musikvideo zu Stripped

Depeche Mode - Stripped (Official Video)
Depeche Mode: Stripped (Official Video)

Das Video zu Stripped entstand in der Nähe der Berliner Hansa-Studios. Regie führte Peter Care, der zuvor auch schon die Clips zu „It’s Called A Heart“ und „Shake The Disease“ gedreht hatte.

Tracklisten

7″-Single (7 Bong 10)
A. Stripped – 3:52
B. But Not Tonight – 4:15

12″-Maxi (12 Bong 10)
A1. Stripped (Highland Mix) – 6:42
A2. But Not Tonight (Extended Remix) – 5:13
B1. Breathing in Fumes – 6:07
B2. Fly on the Windscreen (Quiet Mix) – 4:24
B3. Black Day – 2:37

CD-Maxi (CD Bong 10, 1991 erschienen)
01. Stripped – 3:52
02. But Not Tonight – 4:15
03. Stripped (Highland Mix) – 6:42
04. But Not Tonight (Extended Remix) – 5:13
05. Breathing in Fumes – 6:07
06. Fly on the Windscreen (Quiet Mix) – 4:24
07. Black Day – 2:37

US 7″-Single (Sire / 7-28564)
A. But Not Tonight – 3:52
B. Stripped – 3:59

Die US-Version von „But Not Tonight“ wurde von Robert Margouleff remixt und unterscheidet sich vom Original.

Bestellhinweise *
Stripped bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.